Rheinische Post – 18.04.2011: „Streit um Energie-Soli“

Gegendarstellung:

Das Melden angeblicher Steuervorhaben und die plakative Aussage „Öko-Strom ist teuer“ gibt die Richtung vor: Mit allen erdenklichen Mitteln eine verantwortungsbewusste und zukunftsweisende Energieproduktion mieszumachen und den Leser leider nicht ganz unparteiisch zu informieren.

Dass es auch anders geht, zeigt die aktuelle Studie des „Forum für Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft“. Darin kann man lesen, dass die Atomenergie keineswegs die billigste Methode ist, Strom herzustellen, auch wenn uns das Energiekonzerne und Politiker immer und immer wieder als Wahrheit verkaufen wollen. Es zeigt sich, dass Photovoltaik-Anlagen zwar die teuerste Form sind, Strom zu produzieren. Strom aus Wasserkraft dagegen ist fast 50 Prozent günstiger als Atomstrom und auch die Windenergie ist deutlich günstiger.

Hinzu kommt der in der Medienberichterstattung regelmäßig unterschlagene Aspekt der Subventionen. Auch hier kommt die Atomenergie recht schlecht weg. Mit insgesamt 186 Mrd. Euro bekommt sie die größten staatlichen Förderungen. An zweiter Stelle steht die Steinkohle mit 165 Mrd. Euro. Deutlich weniger bekommt die Braunkohle mit 65 Mrd. Euro an dritter Stelle. Eigentlich nicht vorstellbar, aber erneuerbare Energien werden mit bisher „lediglich“ 28 Mrd. Euro gefördert. Würde man also die Erneuerbaren Energie mit dem gleichen Betrag fördern, wie die Atomkraft, der Strom käme fast umsonst aus der Steckdose und man hätte kein Endlagerproblem.

Wenn einem dies alles bekannt ist, ist es eigentlich unverständlich, ja unverantwortlich, zu schreiben und mit Klammerbemerkungen zu suggerieren: „Offen ist z.B. ob Atomstrom auch durch (billige) Kohle- und Gaskraftwerke oder nur durch (kostspielige) erneuerbare Energien ersetzt werden sollen…).

Im Übrigen betätigt sich mittlerweile ein CDU-Ministerpräsident nach dem anderen als Lautsprecher der deutschen Kohlelobby. Auch Herr Stanislaw Tillich aus Sachsen, der im RP-Interview über „Wir brauchen mehr Braunkohle“ fachsimpelt.

[email protected]

Quellen:

http://globalinformations.wordpress.com/2011/04/18/wind-und-wasser-schon-heute-billiger-als-kohle-und-atom/

http://globalinformations.files.wordpress.com/2011/04/greenpeace_energy_studie_was-strom-wirklich-kostet_langfassung.pdf

http://www.klima-luegendetektor.de/2008/12/08/jurgen-ruttgers-ein-herz-fur-die-stromlobby/



wallpaper-1019588
NEWS: So klingt die erste Savoy-Single nach zehn Jahren Pause
wallpaper-1019588
Erfrischung³
wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
AIDAblu aus der Werft zurück, jetzt mit Langnese Station & ausserdem gab es den wichtigen Scrubber Einbau!
wallpaper-1019588
Redaktionsplanung: 8 Tipps für Ihren Content Kalender
wallpaper-1019588
23,6 Millionen! Kroatien spendet komplettes WM-Preisgeld
wallpaper-1019588
Bockshorn-Gewürz
wallpaper-1019588
Gratis Parken kann richtig teuer werden