[Rezi] Thea Harrison – The Elder Races I: Im Bann des Drachen

[Rezi] Thea Harrison – The Elder Races I: Im Bann des Drachen

Titel: Im Bann des Drachen

Autor: Harrison, Thea

Originaltitel: Dragon Bound

Übersetzer: Röser, Cornelia

Verlag: Egmont Lyx

Erschienen: 9. Februar 2012

ISBN-10: 3802586255

ISBN-13: 9783802586255

Seitenzahl: 444

Einband: Klappbroschur

Serie: The Elder Races I

Preis: 9,99 €

© Egmont LYX

Inhalt:

Die Gestaltwandlerin Pia Giovanni hat sich stets die größte Mühe gegeben, ein unauffälliges Leben zu führen. Doch als ein Erpresser sie zwingt, einen Gegenstand aus dem Hort des mächtigen Werdrachen Dragos Cuelebre zu stehlen, zieht sie dessen Zorn auf sich. Dragos ist dafür bekannt, schon die kleinsten Vergehen gnadenlos zu rächen. Als er der attraktiven Diebin auf die Spur kommt, muss er jedoch feststellen, dass sie überraschende Gefühle in ihm weckt … Egmont LYX

Meine Meinung:

Dieser Bann ist atemberaubend!

Dragos ist der einzige seiner Art und er ist bekannt dafür mit jemandem, der ihn bestiehlt oder anderweitig bei ihm in Ungnade fällt, nicht sehr zimperlich umzugehen.
Das weiß auch Pia und sie würde seinen Zorn nicht auf sich ziehen, wenn sie eine andere Wahl hätte. Doch sie wird erpresst und muss sich den Launen ihres Erpressers fügen, der von ihr verlangt, den mächtigsten Mann ihres Landes zu bestehlen.
Der Diebstahl an sich verlief dank guter Vorbereitung sehr einfach für sie. Denn sie hat eine besondere Gabe, welche mit ihrer zweiten Gestalt zusammen hängt. Doch das Verstecken und ihre Schutzschilde hielten Dragos nicht auf, sie zu finden …

Als der Drache die Entwendung eines seiner Schätze entdeckt, will er nur noch Rache.
Doch anhand einer kleinen Nachricht an ihn, möchte er, statt den Dieb zu töten, erst einmal herausfinden, weshalb und aus welchem Grund man ihn bestohlen hat. Und dank dieses kleinen Unterschieds, wartete auf mich eine fantastische Reise, die mich zwischen New York und der Anderswelt pendeln ließ.

Im Laufe der Geschichte kristallisierte sich immer deutlicher heraus, was der eigentliche Grund für Pias Funktion als Dieb zu bedeuten hatte und was für Folgen es nicht nur für sie, sondern auch für Dragos hat.
Denn wie jeder, der viel Macht und Einfluss besitzt, ist auch Dragos von Neidern umgeben, wobei ihm manch einer sogar den Tod wünschte …
Gemeinsam schlittern sie in ein ungewolltes Abenteuer im Andersland, in der die Magie um einiges stärker ist als in der Menschenwelt, und dabei sind sie eins ums andere Mal aufeinander angewiesen und müssen sich gegenseitig helfen.

Die Autorin hat einen derart packenden Schreibstil, dass ich immer weiter lesen musste und mir kaum eine Pause gönnte. Die Geschichte war von Anfang an fesselnd und so hatte ich das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen.
Aber es lag nicht nur an der Spannung, die sich mit Dragos ständiger Präsenz durch den Roman zog, sondern auch an der prickelnden Erotik, die sich an und an in den Vordergrund schob und die Handlung dadurch äußerst unterhaltsam machte. Auch waren die einzelnen erotischen Szenen sehr gefühlvoll beschrieben und machten den Roman rundum wunderschön!

Bis zum Schluss machte die Autorin ein großes Geheimnis um Pias Wergestalt, die in ihr schlummerte. Das war noch ein Anreiz mehr, den Roman fast in einem Zug durchzulesen. Ab und zu gab es kleine Anzeichen, wodurch ich mit Dragos zusammen rätseln konnte, doch erst durch die Enthüllung der Autorin fiel auch bei mir der Groschen.
Ich fand es klasse, wie die Thea Harrison geschickt immer wieder Pias Andersartigkeit umschiffte und so meine Neugierde umso mehr anfachte. Genial gemacht!
So wuchs mir die Protagonistin schon nach den ersten paar Zeilen ans Herz und Pias Gegenspieler Dragos strahlte von Beginn an eine Kraft aus, die mich immer stärker in seinen Bann zog.

Die Handlung wurde mir abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptfiguren erzählt, wobei es in erster Linie immer um Pia ging.
Die telepathischen Dialoge wurden kursiv dargestellt, sodass ich keine Probleme hatte, diese von einer normalen Unterhaltung zu unterscheiden.
Es gab immer wieder Höhepunkte und ein fast dramatisches Ende, das in einem wunderschönen Schluss endete. Dadurch wuchs meine Begeisterung mit jeder Seite und nun freue ich mich sehr auf den zweiten teil dieser tollen Serie!

Fazit:

Der Roman hatte alles, was ich von einem Werk aus dem Verlagshaus von Egmont LYX erwarte: fantastische Wesen, eine tolle Story mit viel Gefühl, humorvolle Szenen, Spannung und eine prickelnde Erotik. Ich bin einfach nur begeistert!

Bewertung: 5 Sterne

The Elder Races:

1. Im Bann des Drachen
2. Gebieter des Sturms (Juli 2012)

Autorenportrait:

Thea Harrison ist ein Pseudonym der Autorin Teddy Harrison. Harrison begann bereits mit neunzehn zu schreiben und veröffentlicht seither mit großem Erfolg Liebesromane. Im Bann des Drachen ist ihr erster Ausflug in die Romantic Fantasy. Derzeit lebt sie in Nordkalifornien.
Egmont LYX


wallpaper-1019588
Bereit für die neue Saison? Tipps für Skifahren & Skitouren im Salzburger Land
wallpaper-1019588
Total War: Warhammer 3 Release Termin und Infos zu großem Update 2.2
wallpaper-1019588
Project Zomboid Build 42 bringt Keller und Kanalisation
wallpaper-1019588
Cuphead bekommt für Xbox One, PS4 und Switch Box Version mit DLC im Bundle