Rezi: Michaela Russmann - Fast Food vegan

Rezi: Michaela Russmann - Fast Food veganName: Fast Food Vegan(auch als Bucherhältlich)
Autor:Michaela RussmannVerlag:Bassermann Verlag, auch als eBook erhältlichGeeignet für: Veganer, gute Esser, Fast Food Liebhaber, Neugierige Gelesen oder gehört: gelesenBewertung: 4 von 5 PunktenInhalt:Schnell und einfach vegan genießenBurger, Pommes, Wraps und Schnitzel - immer mehr Fast-Food-Fans steigen um auf vegan. Michaela Russmann beweist mit ihrem Kochbuch, wie wunderbar das geht, ohne dass am Genuss gespart wird. Ihre vielseitigen Rezepte zeigen, dass vegane Küche weder langwierig noch kompliziert sein muss. Die Ersatzprodukte zur Zubereitung klassischer Fast-Food-Gerichte sind nämlich vielfältig. Dabei legt die Autorin Wert auf eine großzügige Verwendung von Gemüse und einer eingeschränkten von Fett. Gesünder und genussreicher lässt sich auf die Schnelle nicht schlemmen!Meine Meinung:Wer auf Fast Food steht und gerade erst auf vegane Ernährung umgestiegen ist - oder auch einfach nur etwas mehr darüber wissen will, liegt mit diesem Kochbuch richtig. Man bekommt durchaus einige tolle Ideen und kann sich für den nächsten Partyabend inspirieren lassen!Was ich jedoch nicht so schön fand, war die Tatsache das auch hier die meisten Burger aus Tofu bestehen. Wer mich kennt oder/und meinen Blog liest weiß, dass ich nicht gerade auf Soja stehe. Ab und an ok - aber bitte nicht auf Dauer. Da ja bei Fast Food im Allgemeinen diese Regel besteht, empfinde ich die Sojalastigkeit auch nicht unbedingt als schlecht. Für Fast Food Liebhaber auf jeden Fall das Richtige!

wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”