Rezi: Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls

Rezi: Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls

AutorIn: Holly Goldberg Sloan
Titel: Sam und Emily: Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls
Band: Einzelband
Verlag: Arena
Genre: Jugendbuch, Liebesgeschichte
ISBN: 978-3-401-06518-2
Erscheinungsjahr:  August 2012
Seitenanzahl: 428
Altersempehlung: ab 15 Jahren
Kaufpreis: 17,99€
Krümelanzahl: 5
Erster Satz:
Die Wochentage waren ihm einerlei.
Mit Ausnahme des Sonntags.
Inhalt:
Das Leben ist eine einzige Kettenreaktion, so denkt Emily. Dass das Leben die Hölle ist, glaubt Sam. Mit einem verrückten Vater und seinem zurückgezogenen chronisch kranken Bruder Riddle ziehen sie in ihrem schwarzen LKW von einer Stadt zur anderen. Nie hält es die Drei lange dort, denn schon bald melden sich die Stimmen im Kopf des Vaters, die ihn dazu drängen, abzuhauen. Sie sind dreckig, verwahrlost, abgemagert und statt in die Schule zu gehen, schlendern sie in den schmutzigen Städten herum. Gegessen wird, was der Vater erstehlen kann... Sie haben sich an dieses Leben gewöhnt, sie kennen ja nichts anderes. Doch als der gutmütige Sam auf Emely trifft, ist auf einmal alles komplizierter. Sie wollen füreinander da sein, sich einander anvertrauen. Aber Sam kann doch nicht von seinem Vater erzählen - erst recht nicht gegenüber den Eltern von Emily. Die schließen den 17jährigen Jungen schon bald in ihr Herz, ebenso wie den kleinen Riddle. Doch dass die Jungen in Wirklichkeit in einem heruntergekommenen LKW hausen und der Vater ein Krimineller ist, ahnen sie nicht. Erst als dieser spitz kriegt, dass seine Söhne nicht mehr nach seiner Pfeife tanzen ... da rastet er aus. Und das hat katastrophale Folgen für alle!

Meine Meinung:
Das Cover lässt sicher jedes junge Mädchen auf Wolke 7 schweben. Ein Liebespaar hält einander fest, im Hintergrund ein heller Lichtpunkt vor dem rötlichen Wald. Die romantische Atmosphäre wird durch die schwirrenden Libellen und die gleichfarbigen Blumenranken unterstrichen. Herrlich kitschig und passend zum Inhalt. Ebenso wohl überlegt scheint der Titel dazu. Denn dies ist in der Tat eine Geschichte die vom Glück des Zufalls erzählt. Sie ist dramatisch, traurig, abenteuerlich, spannend und actiongeladen. Genauso hausiert hier aber auch das Glück. Es wird fröhlich, witzig, romantisch, klug, herzlich und ja, eine ganz besondere Figur ist auch ziemlich lächerlich! Ihr merkt, da steckt wirklich alles drin. Die Geschichte um Sam und Emily, die ja eigentlich auch die Geschichte aller Figuren drum herum ist, geht tief unter die Haut. Sie hat mich berührt wie bislang noch keine andere. Noch nie musste ich beim Lesen eines Buches weinen - obwohl ich bei Filmen recht nah am Wasser gebaut bin. Dieser Roman hat mir bewiesen, dass es auch für mich möglich ist, wovon ich schon viele andere Leser haben reden hören: Die Worte haben mich zu Tränen gerührt.
In diesem Falle habe ich vor Freude und Erleichterung und Mitgefühl geweint!

Emily ist ein intelligentes Mädchen, das eine eigene Meinung hat. Sie hat einen besonderen Blick für die Probleme und Gefühle der Menschen und weiß, ihnen mit einem offenen Ohr zu helfen. Durch die kurzen, aber intensiven Begegnungen mit Sam wird ihr klar, dass man die Welt noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten kann. Trotz ihrer Liebe zu ihm, wird sie nie allzu kitschig. Sie ist dankbar für seine Anwesenheit und dass er sie in der kurzen Zeit bereits ihren Blickwinkel so verändert hat. Sam hingegen sieht in ihr ein Wesen, das einfach aus sich heraus nett und freundlich zu ihm ist. Geborgenheit hatte ihm bis dahin nur sein kleiner Bruder Riddle gegeben. Nun hat er eine weitere Person gefunden, die ihm wichtig geworden ist. Für Sam ist das von großer Bedeutung. Und gerade solche Umstände machen aus dem Stoff eine einfühlsame und gescheite Liebesgeschichte. Es geht nicht nur darum, schnell mit dem anderen ins Bett zu kommen. Hier stehen Gefühle und Gedanken im Vordergrund - Zweifel, die beseitigt, und Ideen, die geboren werden müssen! Etwa in der Mitte des Romans wird es richtig gefährlich. Die plötzliche Wendung hat mit dem unzurechnungsfähigen Vater zu tun. Auf einmal geht alles ganz schnell und die anfänglichen Probleme des ersten Verliebtseins sind dahin, nun bilden sich schwierigere Fragen auf den Gesichtern. Die Schatten der Vergangenheit greifen nach Sam und Riddle und wir als Leser können nicht einschreiten und helfen. Uns bleibt nichts anderes übrig, als schlicht weg weiter zu lesen, in der Hoffnung, es möge sich alles zum Guten wenden. Natürlich kann ich euch hier nicht verraten, was es genau mit diesem ungeheuerlichen Einschnitt in den Handlungsstrang auf sich hat. Jedoch möchte ich euch verraten, dass es unvorhersehbar war. Die Autorin schafft es quasi am Stück immer wieder raffinierte Veränderungen in der Geschichte so einzubauen, dass man sie nicht erahnen konnte. Gleichzeitig wird man aber keineswegs überrumpelt, denn dass irgendwas passiert, wird bereits angekündigt .. nur nicht in irgendeiner Art, was das sein könnte! Von diesem Kunststück habe ich mich überzeugen und hinreißen lassen. Ich bin begeistert!

"Sam und Emily" ist mein Buchhighlight des Jahres 2012!
Denn die Sloan hat in ihrem Debütwerk nichts verkehrt gemacht. Von vorne bis hinten stimmt alles. Ich habe nichts zu meckern, weil kein Fehler zu finden war. Die ganze Zeit lechzte ich nach mehr Hintergrundinformationen über die Vergangenheit von Sam und Riddle - und ich wurde für meine Ausdauer belohnt. Stückchenweise werden dem Leser immer wieder satte Erinnerungen an unschöne Zeiten vor die gierigen Augen geworfen. Dieses Element war mir ein großes Anliegen, denn allzu oft spielen Autoren irgendwelche Hintergründe herunter und denken sich, dass sie solche Informationen ja nicht an ihre Leserschaft herantragen sollten oder müssen. Aber genau das sind die Punkte, die einen doch brennen interessieren! Sofern sie stilistisch gut in die Rahmenhandlung eingebettet werden. Und das geschieht hier brilliant :)Zudem erfährt man auch stets näheres über die Nebencharaktere. Wie der Buchtitel verrät, hängt alles irgendwie miteinander zusammen, und so eben auch die kleinen Details in den Charakterbeschreibungen, Erinnerungen oder Dialogen der anderen Figuren. Besonders spannend empfand ich das Ende des Buches.

Auch hier wird nicht nur auf Sams Schicksal, Riddles Glück oder Emelys weiteren Weg gesprochen, sondern auch fast sämtliche irgendwie erwähnten Personen erfahren ihr abschließendes Ende in der Geschichte. Das ist eine tolle Idee - so weiß der Leser sicher woran er ist. Und mir geht es bei Romanen beispielsweise häufig so, dass mir eine Nebenfigur viel sympathischer war als der eigentliche Hauptprotagonist. In so einem Falle ist es genial, noch das persönliche Ende seines eigenen Lieblingscharakters zu erfahren. Dabei möchte ich erwähnen, dass alle erdachten Charaktere hier perfekt hinein gepasst haben. Die liebe Mutter von Emely genauso wir ihr kleiner Bruder Jared, der 12jährige Riddle sowie der Kommisar S., die bestohlene Getrude und unser Held Sam, die aufgeweckte Friseurin als auch die drei Wissenschaftler, ebenso der zurückgezogene Ranger, sein schrulliger Kumpel und die intelligente Emily, oder auch der verantwortungslose Vater der beiden Jungen sowie die Putzfrau aus dem Motel, auch der überhebliche Bobby und die kleine Zicke Nora ... Keiner wirkte übergezeichnet, zu klischeehaft oder unglaubwürdig. Zwar waren es nicht alles liebe und herzensgute Gestalten, aber jedenfalls authentische Personen, denen man auch im wahren Leben begegnen könnte.Außerdem zeigt diese Variante, den Schluss zu gestalten, dass der Autorin sämtliche Figuren am Herzen liegen. Überall hat sie ihr Herzblut hineingesteckt, um das bestmögliche herauszufilten. Das hat sie grandios gemeistert und so ist es umso verständlicher, wenn sie all ihren Freunden einen endlichenAbschluss wünscht.

Mein Fazit:
Vollkommen überzeugend mit viel Herz, gutem Humor, intelligenten Worten und einem spannenden Schreibstil !!! ~ 5 Krümel ~
Jimmy


wallpaper-1019588
Das CO2-Ziel 2020 wird wohl verfehlt
wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
Bernd und Hilla Becher. Bergwerke
wallpaper-1019588
"Mission: Impossible - Fallout" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Orientalisches Kartoffelomelett mit Kurkuma und Muskatnuss
wallpaper-1019588
Songs of our Past von Emily Crown
wallpaper-1019588
Google entfernt russische Spyware-Apps aus dem Play Store
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Urlaubsreise ins Buch?