Rezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-Creme

Rezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-Creme
Kennt jemand von euch diese schnellen Tassenkuchenrezepte für die Mikrowelle? Man rührt etwas Mehl, Zucker, Backpulver, 1 Ei und etwas Öl zusammen mit Kakaopulver in einer Tasse zusammen und erhitzt diese dann schließlich in der Mikrowelle für ein paar Minuten.
Dank einer Freundin habe ich solche Mikrowellenrezepte für mich entdeckt
(danke an dieser Stelle nochmals ;D) und es ist wirklich erstaunlich einfach. Allerdings mache ich die Kuchen nicht in normalen Tassen, sondern rühre den Teig meistens in größeren Reisschüsseln/Müslischalen an, da der Kuchen noch etwas aufgeht und somit nicht so leicht überläuft.
Natürlich kam mir gleich die Idee statt Kakaopulver doch einfach Matchapulver zu benutzen. Außerdem habe ich noch weitere Zutaten hinzugefügt, was den Kuchen meiner Meinung nach noch etwas fluffiger macht. Das Backen dauert nicht mal 5 Minuten!
Zutaten für 2 Portionen (passt in eine Müslischale):
2  1/2 gehäufte EL Mehl
2 1/2 gehäufte EL Zucker
1 TL Backpulver
Vanillezucker
0,5 - 1 TL Matchapulver
1 Ei
2 EL Öl
Etwas Milch  oder Sahne
Etwas Joghurt
Zubereitung (Matcha-Kuchen):
Schritt1: Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Matchapulver miteinander in einer Schüssel gut vermischen
Schritt2: Nun das Ei und das Öl hinzugeben und kräftig verrühren, bis ein geschmeidiger Teig ensteht
Schritt3: Um den Teig etwas flüssiger zu machen kommt jetzt etwas Milch bzw. Sahne und Joghurt hinzu. Wieder alles gut verrühren
Schritt4: Entweder ihr lässt den Teig in dem selben Behälter oder ihr füllt ihn um z.B. in eine passende Silikonform (sollte allerdings so groß sein, wie eine Müslischale, also keine Mufifnförmchen). In der Mikrowelle auf mittlerer Hitze 2 - 4 Minuten erhitzen, dabei lieber schrittweise erwärmen. Sobald der Teig aufgeht und beim hineinstecken eines Holzstäbchens nichts daran kleben bleibt ist der Kuchen fertig. Auf keinen Fall länger erhitzen, sonst wird er zu trocken. Das ist bei jeder Mikrowelle verschieden. Meine Mirkowelle hat bei 800Watt für diese Kuchenform 2 Minuten gebraucht. Wenn ich ihn in einer Müslischale erhitze braucht sie 2 1/2 Minuten. Es macht nichts, wenn der Rand etwas flüssiger/glänzend erscheint.
Schritt5: Etwas abkühlen lassen und den Kuchen aus der Form lösen. Er schmeckt am Besten, wenn man ihn im warmen Zustand ist. FERTIG!
Ihr könnt ihn aber auch etwas abkühlen lassen und dann beliebig mit Schokalde überziehen (weiße Schokolade passt am Besten zu Matcha) oder z.B. auch mit einer Creme bestreichen oder füllen. Dafür sollte der Kuchen aber am Besten abgekühlt sein, damit die Creme nicht gleich wieder zerläuft.
Die Creme habe ich mit Mascapone-Basis gemacht. Ihr könnt aber auch mal mit frischer Sahne, Frischkäse oder Ricotta testen. Ich habe hier auch ein Matcha-Butter-Rezept, was sich vielleicht auch noch eignet.
Zutaten (Matcha-Mascarpone-Creme):3 - 4 EL Mascarpone
1 EL Joghurt
1 EL Zucker
0,5 TL Matcha
Vanillezucker
Zubereitung:
Alle Zutaten gut miteinander verrühren und damit euren Kuchen bestreichen. FERTIG! ^^
Rezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-CremeRezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-Creme
Hier seht ihr, wie einfach der Teig anzurühren ist. Auf dem Foto fehlt aber die Milch und der Joghurt, die Zutaten gehören aber trotzdem rein ^^. Ich habe nicht mal einen Schneebesen benutzt, sondern einen normalen Löffel!
Rezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-CremeRezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-CremeRezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-Creme
Die Textur ist echt erstaunlich gut. Ich bin echt ganz begeistert ^^ Um insgesamt 2 Stück Kuchen zu erhalten, habe ich zuerst das große Stück halbiert. Dann eines davon mit Creme bestrichen und die andere Hälfte darauf gelegt. Danach nochmals oben mit Creme bestrichen und am Ende nochmals halbiert und garniert.
Dekoriert habe ich sie mit gerösteten Pistazien & einem Knusperherz ^^
Rezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-CremeRezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-CremeRezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-Creme
Oh mann, der ist sooooo lecker! *___* Der Matcha kommt sehr gut raus und durch die Creme bleibt der Kuchen auch schön saftig! Und echt super super schnell zu machen! Ich finde, die können durchaus mit den leckeren Matcha-Törtchen von der Japanische Pâtisserie Iimori mithalten ^^. Naja fast, aber dafür dass das Ganze in 2 Minuten gebacken wurde siehts doch echt ganz ordentlich aus... ;p

Anstatt Matchapulver habe ich auch mal eine schokoladige Version mit Kakaopulver und Haselnüssen getestet. Ist auch toll!

Rezept: Matcha-Mikrowellen-Kuchen mit Mascarpone-Creme

wallpaper-1019588
Frauenliteratur – Meine immerwährende Weihnachts-Leseliste
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
Lohnerhöhung: 9 Tipps für das Gespräch mit dem Vorgesetzten
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
Steven Loyd - Bye Bye Juanita
wallpaper-1019588
Ric Moreno - Es Ist Sommer
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Der Junge Mit Der Mundharmonika
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Dann Küss Mich Doch Jetzt