[REZEPT] Glühwein

Hallo ihr Lieben,
heute hatte ich mal Lust euch ein kleines selbst kreiertes Rezept vorzustellen, dass ich zu jedem Winter mindestens ein mal benutze. Es handelt sich wie dem Titel bereits zu entnehmen ist um mein eigenes kleines Glühwein Rezept ♥
Ich persönlich mag den Glühwein auf großen Weihnachtsmärkten im Winter wirklich garnicht, oft stellen sie einem Tetrapack Glühwein hin, das kostete dann 2,50 und man geht mit dicken Kopfschmerzen nach Hause. In Dortmund auf den Weihnachtsmarkt gab es vor 2 Wochen soeine Plörre zu trinken dass Chris , meine Mutter und ich einen ganzen Abend und den nächsten Tag mit Kopfschmerzen kämpften. Billiger Fusel aber Hauptsache Gewinn machen *Augenroll*.
Wer selber Glühwein macht kann dem vorbeugen, indem man einfach die Weine hineinfüllt, die man selber verträgt und auch Geschmacklich mag. Ich bevorzuge eher süße oder höchstens halbtrockene Weine. Für mein Rezept mische ich lieblichen und halbtrockenen Wein.
Hier nun also mein Glühweinrezept für euch!
[REZEPT] Glühwein
Ihr braucht für das ganze folgendes:
Ein großer Topf
3 Teebeutel Schwarztee
3 EL Zucker
1 TL Nelkenpulver
1 Blüte Sternanis
2 Zimtstangen
2 Priesen Zimtpulver
1 Flasche lieblichen Wein (z.B. Freixenette Tinto Lieblich)
1 Flasche halbtrockenen Wein (z.B. Balaton Rotwein)
4 Orangen
1 Zitrone
[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein

So jetzt geht es los!

[REZEPT] Glühwein
Als erstes lässt man die Teebeutel in ein wenig heißem Wasser ziehen. Sobald eure Teebeutel soweit fertig gezogen sind könnt ihr diese herausnehmen und ausquetschen.
[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein
 Als nächstes öffnet ihr euren Wein und gebt ihn zu dem Teewasser.
[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein
Als nächstes werden die Orangen und die Zitrone ausgepresst und zu der Weinflüssigkeit gegossen, ich empfehle euch wie auf den Fotos gzeigt, den Saft durchzusieben um zu viel Fruchtfleisch zu vermeiden. Das sieht alleine optisch schon nicht hübsch aus mit der plörre drin.
[REZEPT] Glühwein[REZEPT] Glühwein
Als nächstes kommen die ganzen Stimmtstangen, die Sternanis Blüte und das Nelkenpulver in die Mischung.
Nun wird die ganze Flüssigkeit erwärmt (NICHT GEKOCHT!)
Ihr lasst den Wein so lange erhitzen bis er schön dampft, er darf nicht brodeln und so lasst ihr den Wein ca. 10 Minuten vor sich hin ziehen, damit die Zimtstangen ihr Aroma auch abgebene können.
[REZEPT] Glühwein
Kurz bevor der Glühwein von der Kochstelle genommen wird gebt ihr euren Zucker dazu und sollte euch der Zimtgeschmack zu wenig sein könnt ihr evtl. mit 2 Priesen Zimtgewürz nachwürzen.
Zucker und Zimt würzen ist ganz Geschmackssache und ihr könnt je nach Geschmack mehr oder weniger dazu geben aber mir schmeckt es eben so am besten.
So nun seid ihr fertig und es kann schon ans Einschenken gehen (am besten mit einer kleinen Suppen-/Saucenkelle). Prost!
Ihr seht, Glühwein zubereiten ist garnicht schwer und wenn man mal ein wenig mehr macht, hat die ganze Familie zu Weihanchten was davon.
Manchmal hebe ich auch einfach ein wenig von dem Wein auf, fülle ihn zurück in eine Flasche und mache ihn mir ein andermal wieder warm, schmeckt immernoch toll! Vielleicht wäre das auch ein Geschenk auf Last Minute Basis, einfach selbstgemachten Glühwein schenken!
Viel Spaß beim Nachmachen! Ich würde mich über eure Erfahrung freuen!
Liebste Grüße
Oli♥


wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Weltweiter Smartphone-Markt wegen Coronavirus im Sinkflug
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 70 igsten
wallpaper-1019588
Vorfreude auf die CYCLINGWORLD 2020
wallpaper-1019588
Zuschauer sind beim ESL-Turnier in Katowice wegen Coronavirus nicht willkommen