Rezept: Gesunde Peanutbutter Granola Bars

Es gibt so viele Gründe wieso ich diese gesunden Peanutbutter Granola Bars so sehr liebe! Einerseits verwendet man ein Backblech, andererseits braucht ihr kein Backofen, also nix da mit Umluft und was es da sonst noch so gibt (ich hab nämlich keine Ahnung, ich kenne und verwende immer nur dieses Ventilator-Zeichen, also Umluft). Die Peanutbutter Granola Bars sind gesund und ohne Zucker, die Zubereitung ist super easy & schnell und vor allem könnt ihr sie mit euren liebsten Granola-Variation zubereiten :)

Ich bin ein bekennender Anhänger von Clean-Eating. Jeder legt es etwas anders aus, es geht im Prinzip darum nur das zu essen, was man selbst zubereitet hat. Natürlich vorwiegend mit gesunden, nicht verarbeiteten Zutaten. Clean Eating ist KEINE Diät, sondern ein Lebensstil. Ich interpretiere Clean Eating als gesunde Ernährungsweise ohne Fertig-Fraß und verzichte auf Weizen, Zucker, Nudeln und Reis. Darunter fallen also so ziemlich alle fertigen Lebensmittel, Weckerl vom Billa, Mäci, oder auch der vorhin erwähnte Kebap. Ja, auch Schokolade bzw. sämtliche Süßigkeiten sind für mich tabu.

Wo wären wir aber bloß ohne unsere Schoki oder den Muffin zwischendurch? Es ist mittlerweile fast zur Gewohnheit geworden, beim Nachmittagskaffee etwas Süßes dazu zu essen oder mal nebenbei etwas zu knabbern. Der Snack zwischendurch mutiert langsam aber sicher zur Ernährungsweise der meisten Leute, denn zum Kochen/ Essen gehen bleibt oft keine Zeit. Deshalb gibt es heute mein Rezept für:

Gesunde Peanutbutter Granola Bars

Ein von michi (@michischaaf) gepostetes Foto am Nov 3, 2014 at 11:33 PST

Zutaten:

  • 4,5c selbstgemachtes Granola (unterhalb eine kurze Anleitung)
  • 1/2c Honig / Agavendicksaft
  • 4EL Kokosöl / Kokosbutter (geschmolzen)
  • 2EL Peanutbutter
  • 2TL Vanille-Extrakt
  • 1/2c Datteln
  • 1/2c Cranberries
  • 1EL Zimt

Zubereitung

Die Maßeinheit “c” steht für “cups” also für Tassen! Vermischt euer Granola mit den flüssigen Zutaten (Honig, Kokosöl, Peanutbutter und Vanille-Extrakt), bis alles eine pampige Masse ergibt. Mischt ruhig etwas länger und öfter durch, damit sich alles schön gleichmäßig verteilt. Gebt danach noch Datteln, Cranberries oder andere Trockenfrüchte nach Wahl und Zimt dazu und mischt alles nochmals kräftig durch! Danach presst ihr die Masse in eine Form, wie z.B. in ein Backblech und legt diese für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Danach schneidet ihr alles in Riegelform und fertig sind die gesunden Peanutbutter Granola Bars! Am besten bewahrt ihr diese im Kühlschrank auf, dann halten sie auch einen guten Monat lang!

Kurzanleitung Granola

  • 2,5c Haferflocken
  • 1c Mandeln
  • 3/4c Leinsamen
  • 1/4c Sesamsamen

Gebt alles in eine Schüssel und vermischt alles gut durch. Danach kommt das alles auf ein Backblech und für 30 Minuten ins Backrohr, bis alles schön goldig ist. Granola könnt ihr in der Früh mit Milch als Müsli essen oder gemeinsam mit Joghurt oder einfach so ;) Wenn ihr nicht so der Lein- bzw. Sesamsamen-Fan seid, findet ihr ein ganz tolles Granola-Rezept bei provinzkindchen!

Solltet ihr dieses Rezept probieren, freue ich mich über euer Feedback!
Viel Spaß beim Ausprobieren und vor allem beim Essen ;)


wallpaper-1019588
Seesaibling Linsen Specksauce
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Streck-die-Zunge-raus-Tag – Stick-Out-Your-Tongue-Day in den USA
wallpaper-1019588
Skandal um Netflix: Pfusch bei Death Note Realverfilmung
wallpaper-1019588
Foto-Galerie Ostern 2019
wallpaper-1019588
#197 Bücherregal - Von Hoffnung getragen
wallpaper-1019588
Wenn die Haifische Menschen wären
wallpaper-1019588
Rezension: Stille Schwester - Martin Krist