Rezept: Das perfekte Weizenbrot

Rezept: Das perfekte Weizenbrot
Man kann mir Schokolade, Lakritz oder Fleisch weggenehmen. Sobald ich allerdings auf mein geliebtes Brot verzichten muss, bekomme ich schlechte Laune. Low carb? Ohne mich! Nichts macht mich glücklicher als ein warmes Körnerbrötchen von meinem Lieblingsbäcker mit salziger Butter aus Belgien - yammi! Es wurde also dringend Zeit, dass ich Brot und Brötchen selbst backe.
Bis auf irische Scones habe ich bisher noch nie Brot gebacken. Warum das so ist, kann ich mir selbst nicht erklären. Wahrscheinlich liegt es an der Hefe, die mich immer wieder zum Verzweifeln bringt. Entweder geht der Teig nicht richtig auf oder das Brot schmeckt zu stark nach Hefe, irgendwas ist immer. Da ich mich aber nicht mehr so schnell entmutigen lasse, habe ich in den letzten Monaten an dem perfekten Weizenbrotrezept gearbeitet, das auch ungeübte Bäckerlaien leicht nachbacken können.

Hier kommt das Rezept:


Zutaten:  
  • 350g Weizenmehl Typ 550  
  • 150g Weizenmehl Typ 812  
  • 25g Hefe  
  • 10ml Olivenöl  
  • 280ml lauwarmes Wasser  
  • 10g Honig  
  • 12g Salz
Zubereitung:
  • Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen, die anderen Zutaten außer dem Salz leicht vermengen und eine halbe Stunde ruhen lassen
  • Die aufgelöste Hefe in die Rührschüssel geben und den Teig zuerst auf kleiner Stufe rund zwei Minuten in der Maschine kneten, anschließend auf höchster Stufe so lange kneten, bis er sich von der Schüssel löst (eventuell mit Mehl oder Wasser ausgleichen)
  • Teigkugel mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch bedeckt circa 45 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen
  • Teig zwei Mal falten (Anleitung), teilen und je nach Lust und Laune zu Teigrollen oder Brötchen formen
  • Laibe mit einem Messer mehrfach schrägt rund einen Zentimeter tief einschneiden und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 210 Grad (Umluft) vorheizen und Brote im unteren Drittel des Backofens rund 30 Minuten backen
  • Nach der Hälfte der Backzeit die Hitze auf 190 Grad reduzieren und die Laibe gegebenenfalls drehen
  • Wenn man mit den Fingern auf den Boden der Brote klopft und sie hohl klingen, sind die Brote perfekt
  • Abkühlen lassen

wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht PANARACER GRAVELKING
wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
Tag des Welsh Rarebit – National Welsh Rarebit Day in den USA
wallpaper-1019588
93. Stück: Kinojahresrückblick 2018 – der größte Schrott
wallpaper-1019588
Sacred Valley Tour Peru – Ein Erfahrungsbericht.
wallpaper-1019588
Happy Birthday!!!
wallpaper-1019588
Eingelegtes Hähnchen vom Holzkohlegrill
wallpaper-1019588
One Piece: Weitere Charakterdesigns zum „Wano Kuni“-Arc veröffentlicht