[Rezension] Wie Blut so rot

[Rezension] Wie Blut so rot

Geman Cover

[Rezension] Wie Blut so rot

English Cover

.
.

.
.


‘Wie Blut so rot’
von Marissa Meyer

Lunar Chronicles # 2

[Rezension] Wie Blut so rot
.
Inhaltsangabe:
Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt.
Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Es war so toll und dieser Band hat mir viel besser gefallen, als der erste Teil, der doch noch einige Schwächen hatte. Aber hier kam es mir vor, als wäre Meyer gereift und mit ihr die Geschichte, die Figuren und auch die Entwicklung. War für mich im ersten noch ziemlich vieles sehr vorhersehbar, konnten mich im zweiten Teil doch viele Dinge überraschen und einen spannenden Page-Turner daraus machen.

Eigentlich wird hier auch wieder ein Märchen aufgegriffen – Rotkäppchen – aber auch, wenn ganz kurz kleine Ähnlichkeiten zu dem altbekannten Märchen aufgetreten sind, war das Buch hier komplett eigenständig und hat sich nur ganz selten an das Märchen orientiert bzw. eher auf charmante Weise etwas aufgegriffen, was wir alle aus unseren Kindheitstagen kennen, das wie ein kleiner Zauber war.
Viel besser, als im ersten Teil, da es dort mehr an das Märchen angelehnt war und dadurch die Spannung nahm. Hier war das nicht der Fall und ich habe gerne über Scarlet oder Wolf gelesen, die ein leidenschaftliches Paar sind und auch erwachsener als im ersten Buch, Cinder und Kai. Die ganze Sache mit der Großmutter war interessant und man hat lange nicht gewusst, wie sie verschwunden ist, wer sie hat oder das Warum. Und mir hat die Auflösung dazu war sehr gut, aber auch etwas traurig, aber dafür überraschend.

Aber ich muss dennoch sagen, dass mir die Kapitel mit Cinder und Throne fast noch besser gefallen haben. Scarlet war mit einfach etwas zu oberflächlich skizziert und ihre Grundlaune war Wut. Aber Cinder hat nun schon mehr Facetten gezeigt und sie tat mir unheimlich leid getan mit dem ganzen neuen Wissen über sich selbst und wegen dem Schlamassel, in dem sie steckt.

Aber mein Held der Stunde war Throne – ich konnte mich gleich von Beginn an abkeksen über ihn und ich mag solche lustigen, selbstverliebten Charas. Er war toll und mein neuer Liebling im Buch/ Reihe. Sicher ist Kai auch noch immer ein netter Charakter, aber er war mit in zweiten Teil etwas zu unscheinbar, obwohl ich hoffe, dass sich das in Teil drei wieder ändert.

Besonders oder sogar am BESTEN, hat mir gefallen, dass sich die Handlungsstränge der Figuren immer weiter miteinander verknüpft haben und die Hauptgeschichte rund um Luna und Königin Levana sich immer weiter zugespitzt hat. Was richtig spannend und interessant war und genauso wird es wohl auch in Band drei weitergehen. Zumindest verspricht es das Ende von Teil 2, das hier zum Glück kein Cliffhanger war und mit dem ich viel besser leben kann, als mit dem Ende von Teil 1.
Trotzdem freue ich mich jetzt schon riesig auf den nächsten Teil, wobei ich am liebsten gleich alle Teile lesen würde… kann mir jetzt schon gut vorstellen, dass das Warten auf Teil 4 ziemlich schlimm werden wird. :)

Cover:
Die Aufmachung der deutschen Covers gefällt mir langsam doch immer besser und ich finde die Titel so überaus gelungen. Trotzdem sind die englischen Cover auch sehr schön und ebenfalls passend zum Inhalt.

All in all:
Ein weiterer genialer Teil, den uns Meyer hier geboten hat und Lust auf viel, viel mehr über Luna und die Charakteren macht. Eine fesselnde Märchenadaption, die mit Charme mit den alten Geschichten spielt, aber eine eigene Geschichte mit vielen liebenswerten Charakteren schafft. Das Buch muss man einfach lieben. Wann… wann… wann kommt endlich Teil 3??

Rating:
4 of 5 points – (Great, great, great)

Quotes: (© Meyer)

Kai: Der Amerikaner mochte als ungefährlich eingestuft werden, aber er war jung und sah unzweifelhaft gut aus. Auf dem Gefängnisfoto zwinkerte er lässig in die Kamera. Kai hasste ihn auf der Stelle.

Scarlet: Am liebsten hätte Scarlet die Polizei gerufen. Aber leider war sie auf die auch wütend. ^^

“Na gut”, grummelte Cinder schließlich. “Du bist ziemlich schnell drauf gekommen.”
Thorne grinste erleichtert. “Das ist wieder so ein Moment zwischen uns, stimmt’s?”
“Wenn du unter einem Moment verstehst, dass ich das erste Mal, seit wir uns kennengelernt haben, nicht den Impuls verspüre, dich zu erwürgen, dann hast du wahrscheinlich Recht.”
Cinder sackte wieder auf dem Boden zusammen. “Aber vielleicht bin ich auch nur zu erschöpft, um irgendwen zu erwürgen.”
“Das kann ich wegstecken”, sagte Thorne.


wallpaper-1019588
Kanji lernen – So geht’s schnell und einfach!
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Das beliebteste aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Schneeschaum“
wallpaper-1019588
Facebook-, WhatsApp- und Instagram-Apps verletzen Patente
wallpaper-1019588
* * * 9 * * *
wallpaper-1019588
XTERRA Europe – die Saison 2020
wallpaper-1019588
Orangen-Schoko-Kekse