Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser

Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser
Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser
  • Broschiert: 413 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag (9. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785575610
  • ISBN-13: 978-3785575611
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser
Lukas steht vor dem Nichts. Unter Zeugenschutz muss er alles verleugnen: seine Herkunft, seine Familie, sogar seinen richtigen Namen. Erst als er Jana kennen lernt, kann er sein neues Leben langsam akzeptieren. Jana trauert um ihren Bruder Florian. Um den Schmerz zu lindern, verdrängt sie seinen Tod und verstrickt sich dadurch immer mehr in ein Gewirr aus Lügen. Keiner von beiden ahnt, dass ihre Schicksale ausgerechnet durch Florians Tod verknüpft sind. Die Lügen drohen ihre Liebe zu zerstören. Dennoch wünschen sich Lukas und Jana nichts sehnlicher, als einmal ungetrübt glücklich sein zu dürfen - wenn auch nur für einen Tag."Mafia und Amore!
Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser
Der junge Mann lief in der Menge der anderen Fluggäste den endlosen Gang hinunter.
Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser
Das Buch habe ich hier nun schon seit längerem herumliegen... Ich weiß auch ehrlich gesagt gar nicht, warum ich es so lange einfach gar nicht beachtet habe. Auf jeden Fall weiß ich noch, dass ich dieses Buch unbedingt haben und lesen wollte. Deswegen war ich auch total glücklich, als sich der Loewe Verlag sich dazu bereit erklärt hat mir dieses Buch zum Rezensieren zur Verfügung zu stellen. Allerdings war das schon vor dem Erscheinungstermin, sodass ich noch auf das Buch warten musste. Als es dann bei mir zu Hause ankam, hatte ich schon wieder so viele andere Bücher, die noch gelesen werden wollten und da ist es dann wahrscheinlich einfach in Vergessenheit geraten. Aber neulich ist mir das Buch durch Zufall in meinem Zimmer in die Hände gefallen und ich dachte mir, dass ich es einfach lesen muss. Deswegen habe ich auch gleich danach gegriffen, als ich "Mein perfekter Sommer" beendet hatte. Ich war wirklich total gespannt auf die Geschichte, weil mir der Klappentext sehr zugesagt hat.
Die Geschichte hat mir schon zugesagt, als ich den Inhalt nur im Internet gelesen habe. Da war ich gerade in der "Simone-Elkeles-Phase" (ja so etwas gibt es :D) und habe nach Büchern gesucht, die romantisch sind, aber auch spannend und man nicht die ganze Zeit über weiß wie die Geschichte denn eigentlich ausgeht. Als ich mir dann diesen Klappentext durchgelesen habe, musste ich gleich an "Du oder das ganze Leben" denken, weil sich die Geschichte auch so spannend und irgendwie kriminell anhört, aber trotzdem auch romantisch sein wird. Deswegen war ich echt total Feuer und Flamme für das Buch. Die Geschichte hat mich auf jeden Fall von der ersten Seite an gefesselt und wirklich sehr gut unterhalten, aber jetzt fang ich schon wieder an über die Geschichte zu reden, obwohl ihr noch nicht mal wisst was sie denn genau beinhaltet. In der Geschichte geht es um Jana. Jana hat vor nicht allzu langer Zeit ihren Bruder Florian verloren, der in Rom einfach auf offener Straße erschossen wurde. Sie trauert sehr doll und verkriecht sich immer wieder alleine in ihrem Zimmer, da Florian das einzige Familienmitglied war, das immer für ihn da war, denn ihre Mutter hat die Familie verlassen und ihr Vater greift immer öfter zum Alkohol. Deswegen ist für sie eine Welt zusammen gebrochen, als sie von Florians Tod erfahren hat. Trotzdem möchte sie endlich auch mal wieder glücklich sein und einfach nur in den Tag hinein leben. Deswegen verdrängt sie vor den meisten anderen, dass ihr Bruder Tod ist und verstrickt sich damit immer mehr in einem riesigen Netz aus Lügen. Lukas wurde ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen, weil er in Mafia Geschäfte verstrickt war und von diesen Menschen immer noch gesucht wird. Deswegen muss er sein wohlhabendes Leben in Rom bei seiner Familie aufgeben und zu einem Mann und seiner Familie nach Hamburg ziehen, aber hier gehört er nicht mehr zu den Reichen, da das zu auffällig wär. Hier ist er ein armer Student, dessen Bleibe mehr einer Abstellkammer als einer Wohnung gleicht. Ihm wurde alles genommen: sein Leben, sein Name, seine Freunde und seine Familie. Er möchte eigentlich nur zurück nach Rom und sein altes, unbesorgtes Leben weiterführen. Doch er muss bis auf weiteres in Hamburg bleiben. Als er an der Uni einige Leute kennenlernt, lernt er auch Tamara kennen, die nicht nur super gut aussieht, sondern deren Clique auch nur aus reichen Kids besteht, die das Geld ihrer Eltern praktisch aus dem Fenster werden. In dieser Clique fühlt sich Lukas richtig wohl, weil deren Gehabe etwas ist mit dem er sich super auskennt. Doch schnell wird ihm klar, dass Geld den Charakter ziemlich verderben kann. Dann läuft er Jana über den Weg, die ganz anders ist als alle anderen Mädchen, die er jemals getroffen hat oder mit denen er mal was hatte. Lukas merkt, dass er sich sehr zu ihr hingezogen fühlt und, dass es Jana auch so geht. Jana akzeptiert ihn so wie er ist und ihr ist es egal, dass er kein Geld hat. Doch dann kommen Dinge ans Licht, die die Beziehung der beiden zerstören könnten und sie merken, dass Florians Tod die beiden verbindet. Aber eigentlich wollen sie doch nur glücklich zusammen sein und "wenn auch nur für einen Tag". Die Geschichte hat mich wirklich von der ersten Seite an total gefesselt, weil in der Geschichte die Mafia mit verstrickt war und ich das ja sowieso super spannend finde. Das hat der Geschichte aber auch den Kitsch genommen. Natürlich ist die Geschichte romantisch, vielleicht sogar sehr romantisch, aber sie ist wirklich an keiner Stelle schnulzig oder kitschig. Ich muss einfach wirklich sagen, dass man die Geschichte super mit den Simone Elkeles Büchern vergleichen kann und, dass diese diesen Vergleich wirklich standhält. Ich war von der Geschichte wirklich vom ersten Augenblick an begeistert und hätte nicht gedacht, dass sie sich so schnell lesen lässt. Ich hatte das Buch nämlich nach 1 1/2 Tagen durch und das bei der Seitenanzahl. Daran sieht man wirklich, dass mich die Geschichte gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Ich kann euch diese Geschichte wirklich nur ans Herz legen wenn ihr auf Young Adult Büchern mit einem Schuss Liebe und ganz viel Spannung steht. Besonders gut hat mir an der Geschichte gefallen, dass man nicht von Anfang an so genau weiß warum Lukas, denn jetzt in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde, sondern das erst nach und nach durch eigene Erinnerungen von ihm erfährt. Da baut die Autorin wirklich sehr viel Spannung auf, sodass man das Buch einfach gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Außerdem finde ich es auch sehr angenehm, dass es sich bei den Charakteren mal nicht um Schüler, sondern um Studenten handelt, die demnach natürlich auch schon älter sind. Das war wirklich mal sehr abwechslungsreich und angenehm. Ich liebe diese Geschichte einfach und möchte euch nur sagen, dass ihr sie auf jeden Fall gelesen haben müsst. Vor allem wenn ihr die Bücher von Simone Elkeles mögt. Inzwischen ärgere ich mich echt, dass ich das Buch erst jetzt gelesen habe.
Die Charaktere haben mir wirklich alle sehr gut gefallen, weil jeder irgendwie eine eigene Geschichte zu erzählen hatte. Zwar gab es natürlich den einen oder anderen Charakter, der mir nicht unbedingt sympathisch war, aber das hat man ja immer. Trotzdem mag ich sie irgendwie alle und finde, dass sie irgendwie alle super interessant sind. Ich mag sie wirklich alle, weil sie so eigen sind. Man muss diese Charaktere einfach mögen und in sein Herz schließen. Jana ist meine Meinung nach 24 Jahre alt, aber ich bin mir ehrlich gesagt überhaupt nicht sicher. Sie studiert an einer Uni in Hamburg Romanistik und Italienisch, da sie eine Passion für Italien im Laufe ihres Lebens entwickelt hat und dieses Land einfach nur total toll findet. Ihr Bruder war auch so von Italien fasziniert und hat sich deswegen total gefreut, als er einen Job in Rom gefunden hat. Jana liebt ihren Bruder über alles. Vor allem, weil er das einzige Familienmitglied ist, dass noch übrig ist, denn ihre Mutter hat die Familie verlassen und ihr Vater greift immer öfter zur Flasche. Doch als ihr Bruder eines Abends durch die Gassen von Rom geht, wird er ermordet und das nur weil er zur falschen Zeit am falschen Ort war. Da bricht für Jana eine Welt zusammen. Sie würde sich am liebsten den ganzen Tag nur noch in ihrem Zimmer verkriechen und sich in ihrer Trauer suhlen. Doch zum Glück hält sie ihre Cousine Carla davon ab, mit der sie zusammen eine Wohnung hat. Irgendwann entsteht aber in Jana der Wunsch doch mal endlich wieder glücklich zu sein und einfach nur ihr Leben zu leben, weil sie weiß, dass ihr Bruder es gehasst hätte, wenn sie ihr Leben wegen seines Todes so schleifen lässt. Um nicht mehr an ihre Trauer erinnert zu werden, verleugnet und verdrängt sie den Tod ihres Bruders, aber damit verstrickt sie sich in ein immer größer werdenes Lügennetz. Doch als sie Lukas kennen lernt, zu dem sie sich gleich hingezogen fühlt, wünscht sie sich irgendwann, dass sie doch gleich mit offenen Karten gespielt hätte, weil sie Angst hat, dass ihr Geheimnis von dem Tod ihres Bruders alles zwischen den beiden zerstören würde, aber da weiß sie ja auch noch nichts davon welches schreckliche Geheimnis Lukas vor ihr verbergen muss. Ich mochte Jana wirklich vom ersten Augenblick an, weil sie einfach so liebenswert ist. Es tat mir wirklich total leid, dass ihr der einzige Mensch genommen wurde, der immer für sie da war und, dass sie schon so viel Leid in ihrem Leben erfahren musste. Jana ist einfach ganz toll und meistens sind es die Leute, die so viel leiden müssen. Sie ist einfach die perfekte Protagonistin für die Geschichte und ich kann nur sagen, dass ich sie richtig in mein Herz geschlossen habe. Ich habe wirklich die ganze Zeit gehofft, dass sie ihr Leben weiterlebt und das Beste daraus macht. Sie hat es echt verdient glücklich zu sein. Lukas heißt eigentlich mit richtigem Namen Matteo und wohnt eigentlich in Rom. Seine Familie ist total reich, da sein Vater der Stararchitekt schlecht hin ist. Dieses reiche Leben kostet Matteo vollkommen aus und fehlt auf keiner Party. Andauernd hat er irgendein neues Mädchen und er nimmt auch Drogen. Aber irgendwann ist für ihn dieses Leben zu langweilig und er schließt sich der Rosa Nostra an. Dies ist ein Verband, die wie es scheint nur geniale Partys geben und ihr Leben genießen, aber als er dann als vollwertiges Mitglied aufgenommen wird, weht dort ein ganz anderer Wind, denn auf einmal soll er Drogen herstellen und verkaufen. Und der Boss dieser Gang hat das Sagen. Was er sagt ist Gesetz, zumindest wenn man nicht getötet werden möchte. Matteo gerät immer weiter rein, bis zu einem verhängnisvollen Tag, der sein ganzes Leben verändert. Auf einmal wird er ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und muss sein komplettes Äußeres verändern. Er heißt nicht mehr Matteo sondern Lukas und zieht nach Hamburg, wo ein Mann auf ihn aufpasst, der eigentlich schon länger nicht mehr für das Zeugenschutzprogramm gearbeitet hat. Dort ist Lukas nicht mehr der reiche Junge, der sich alles leisten kann, sondern ein armer Student, dessen Bleibe eher einer Abstellkammer als einer Wohnung gleicht. Natürlich gefällt Lukas dies ganz und gar nicht und deswegen schließt er sich gleich der Clique rund um der schönen Tamara an, deren Eltern alle stinkreich sind und die, die besten Partys feiern. Doch schnell merkt er, dass Geld den Charakter ziemlich zerstören kann und das Geld nicht alles ist. Daraufhin lernt er Jana kennen, die ihn so mag wie er ist und die ihm zeigt, dass auch das Leben als Lukas Richter schön sein kann. Doch da weiß er auch noch nicht, dass Florians Tod die beiden verbindet. Lukas mochte ich echt total gerne, auch als er noch dieser Angeber war und alles dafür getan hat in die Clique von Tamara aufgenommen zu werden. Zwar war er immer etwas arrogant, aber gerade das fand ich so interessant an ihm. Er ist einfach toll und ich könnte mir keinen besseren Protagonisten vorstellen. Ach er ist soooooo toll *schwärm* !
Der Schreibstil hat mir wirklich super gut gefallen. Die Geschichte ist aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Jana und Lukas geschrieben (na aus welchen Büchern kennen wir das noch ?!). Und beiden erzählen die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Ich finde das wirklich super, da man da die verschiedenen Szenen der Geschichte aus der Sicht der beiden miterleben kann und auch ihre jeweiligen Gedanken und Gefühle miterleben kann. Das ist echt nicht so oft so. Ich war wirklich immer sehr gespannt, wenn zum Beispiel Jana auf Lukas getroffen ist, wie Lukas das Treffen wohl sieht. So hat man gleich gemerkt, ob beide etwas füreinander empfinden oder ob das nur von einer Seite aus so ist. Das war echt eine super Idee der Autorin. Außerdem ist der Schreibstil wirklich sehr wortreich, denn Lukas kommt ja bekanntlicher Weise aus Italien und deswegen verwendet er öfter zwischendurch mal ein paar italienische Wörter, vor allem wenn er denkt. Das war wirklich sehr abwechslungsreich und ich kann euch sagen, dass ihr dann nicht das Wörterbuch rausholen müsst, weil man die Wörter im Zusammenhang auch ohne italienisch Kenntnisse super versteht. Ich finde, dass die Autorin sich bei dem Schreibstil wirklich super viel hat einfallen lassen und ich muss echt sagen, dass ich selten so einen guten Schreibstil gelesen habe. Ich liebe diesen Schreibstil. Chapeau !
Der Titel gefällt mir wirklich sehr, sehr gut, da das Glück von Jana und Lukas sehr gefährdet ist, weil Geheimnisse ans Licht kommen, die die Beziehung der beiden von einer Sekunde auf die andere zerstören könnten. Dabei wünschen sie sich doch nichts anderes als glücklich miteinander zu sein und "wenn auch nur für einen Tag". Ich finde einfach, dass der Titel super passt und einem auch gleich vermittelt, dass es sich hierbei wahrscheinlich um ein romantisches, berührendes Buch handelt. Einfach sehr schön gewählt.
Das Cover fand ich schon super schön, als ich es das erste Mal gesehen habe. Es ist schlicht aber doch irgendwie der totale Eyecatcher. Die beiden Figuren sollen wahrscheinlich Jana und Lukas sein und das Auto spielt auch in der Geschichte eine Rolle. Ich weiß nicht was ich sonst noch sagen soll, außer: ICH LIEBE DIESES COVER ♥
Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser
"Wenn auch nur für einen Tag" von Annette Moser hat mich in jeder Hinsicht total überzeugt und begeistert. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und mein Kopf hat nach dem Beenden nur "mehr, mehr,mehr" geschrien. Diesem Buch wird jeder verfallen, der auf Young Adult Bücher mit Liebe und Spannung steht und auch den Simone Elkeles Büchern verfallen war, da sich tatsächlich einige Parallelen zwischen den Geschichten ziehen lassen. Trotzdem betrachte ich dieses Buch als eigenständiges Werk und muss sagen, dass der Autorin hier mit etwas großartiges gelungen ist. Die Geschichte ist super spannend und irgendwie kriminell aber auch romantisch und berührend, die Charaktere muss man einfach mögen, der Schreibstil ist vollkommen facetten- und wortreich, der Titel ist super gewählt und das Cover ist einfach nur wunderschön. Was will man denn bitte als Leser mehr ?! Ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen und euch sagen, dass ihr euch davon einfach selbst überzeugen müsst. Ich persönlich ärgere mich inzwischen, dass ich so lange mit dem Lesen gewartet habe.  Ich werde mir auf jeden Fall auch noch "Mein Leben für dich" von der Autorin kaufen, weil ich jetzt echt Feuer und Flamme bin, auch wenn dieses Buch ja eine eigenständige Geschichte beinhaltet.
Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser
Vielen herzlichen Dank an den Loewe Verlag für die problemlose Bereitstellung von diesem wundervollen Buch :)
Rezension: Wenn auch nur für einen Tag von Annette Moser

wallpaper-1019588
Buchvorstellung und Gewinnspiel: Glutenfrei Brot & Kuchen Backen
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Folge 47: John Aigner – Ketten sprengen - Mann-Sein
wallpaper-1019588
Ceremony: Anhaltend konsequent
wallpaper-1019588
Sigrid: Improvisationstalent
wallpaper-1019588
One Piece STAMPEDE: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die SPD bleibt ihren Kurs treu, sie benötigt keine Wähler ohne Migrationshintergrund