°°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach

°°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam BachWarte auf mich von Philipp Andersen und Miriam Bach erzählt die Geschichte zweier Herzen, die einander gefunden haben, es aber eigentlich nicht sollten. Das Schicksal hat Philipp und Miriam zusammengeführt und das obwohl, Philipp doch seit Jahren glücklich verheiratet und Miriam überhaupt nicht aus der Suche nach jemandem an ihrer Seite war. Und doch fühlen die Beiden sich magisch voneinander angezogen. Eine (fast) unmögliche Liebe?!
°°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach  Verlag: Pendo (Piper Verlag)Erscheinungstermin: 14.05.2013Bindung: HardcoverSeitenzahl: 352ISBN: 978-3-86612-357-1Preis: 14,99 EuroReihe: nein Hier bestellbar...  °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach Für immer und niemals - die Geschichte einer unmöglichen Liebe. Auf einer Feier lernen sich der Erfolgsautor Philipp Andersen und die Schriftstellerin Miriam Bach kennen. Sie verbringen eine Nacht miteinander, in der fast nichts passiert – und in der sich doch alles verändert. Am nächsten Morgen tauschen sie ihre Adressen aus, schicken sich ihre Romane zu und verlieben sich über die Lektüre der Bücher hoffnungslos ineinander. Hoffnungslos, denn Philipp lebt seit vielen Jahren in einer glücklichen Ehe, und Miriam ist nicht bereit, die Rolle der Geliebten einzunehmen. Dennoch leben die beiden ihre leidenschaftliche Amour fou, kämpfen mit sich und ihrer Liebe. In ihrer Not beginnen sie, alles, was zwischen ihnen passiert, aufzuschreiben. Was wird am Ende ihrer Geschichten stehen? Das Scheitern und die unvermeidliche Trennung? Oder gibt es doch eine lebbare Liebe für sie?  °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach Diesen Titel habe ich über Blogg dein Buch erhalten und hatte mich bereits vorher für ihn interessiert. Auch hatte ich bei einem Gewinnspiel mitgemacht, leider aber kein Glück gehabt. Wie es das Schicksal dann aber so wollte, kam das Buch nun doch zu mir.Erschienen ist "Warte auf mich" bei  Pendo, sprich: im Piper Verlag.  Das Cover ist in einem himmelblau gestaltet und spielt eventuell auf einen Begriff an, den Miriam und Philipp in Verbindung mit ihren Treffen häufiger gebrauchen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Das Motiv scheint eher zufällig ausgewählt und will meiner Meinung nach nicht ganz zum Buch passen. Hier hätte man sich ein passenderes Bild aussuchen können. Die Handlung ist im Kurzinhalt wirklich sehr knapp und präzise zusammengefasst. Schon die Inhaltsangabe lässt vermuten, dass Warte auf mich nicht von spektakulären Actionszenen und abenteuerlichen Handlungen lebt, sondern viel mehr mit Emotionen und lediglich wenigen Figuren überzeugen will. Das Buch wird aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt: Die von Philipp Andersen und die eines auktorialen Erzählers, der sich aber darauf beschränkt, Miriams Gefühlsleben zu verdeutlichen und dem Leser sichtbar zu machen. So liest man also abwechselnd ein Kapitel aus Philipps Sicht und im Anschluss eines von Miriam. Entweder schließt die Handlung direkt an oder das eben Geschehene wird durch die andere Perspektive noch einmal beleuchtet. Meiner Meinung nach hätte es ein einheitlicheres Bild ergeben, wenn auch Miriams Sicht der Dinge durch sie selbst erzählt worden wären. Durch den Erzähler hatte ich stellenweise den Eindruck, dass es eine gewisse Distanz zwischen mir als Leserin und Miriam geschaffen wird. Das Personal von "Warte auf mich" besteht hauptsächlich aus den beiden Protagonisten Miriam Bach und Philipp Andersen, die auch gleichzeitig die Autoren des Buches sind. Inwieweit das Buch wirklich autobiographische Züge trägt, sei dahingestellt. Aber Parallelen zwischen den Figuren und den realen Menschen sind anhand der kleinen Autorenportraits im Buch deutlich erkennbar. Philipp ist knapp 20 Jahre älter als Miriam und hat sich in der Branche bereits als Erfolgsautor etabliert. Er ist glücklich verheiratet und nimmt das Leben gelassen. Augenscheinlich kann ihn nichts aus der Ruhe bringen. Bis er auf Miriam trifft... Sie ist zwar auch nicht mehr blutjung, sondern Ende 30, kämpft allerdings um ihren Platz in der Autorenlandschaft und gilt als Nachwuchsautorin. Sie ist ungebunden und scheinbar auch nicht direkt auf der Suche nach dem Mann ihrer Träume. Bis sie auf Philipp trifft... Die Beiden ziehen einander vom ersten Moment an magisch an und machen den Eindruck, als ob sie sich nicht gesucht, aber dennoch gefunden haben. In ihrer ersten gemeinsam Nacht passiert kaum etwas und trotzdem legt sie den Grundstein für alles, was kommen mag. So knüpfen die Beiden immer engeren Kontakt, woraus sich eine tiefe Liebe entwickelt, die den Namen "Romanze" nicht verdient hätte. Der Leser bekommt von Philipp und dem Erzähler, der Miriam repräsentiert, deren Innenleben mehr als nah vorgestellt. Ich hatte das Gefühl nicht nur Leserin zu sein, sondern fast so etwas wie eine enge Freundin, die in die Herzen und Seelen von Philipp und Miriam blicken darf.  Die Liebe zwischen Miriam und Philipp darf und kann eigentlich nicht sein und dennoch ist sie stärker als die zweier anderer Liebender. Sie geben sich füreinander stellenweise fast auf und bringen ihre Herzen zum Zerspringen - teils aus Liebe und Sehnsucht, teils aus Schmerz und Vernunft. Die Szenerie des Buches ist schlicht, obwohl sich die Beiden an vielen verschiedenen Orten treffen. Die Umgebungsbeschreibungen bleiben weitgehend im Hintergrund. Das Buch lebt von den Emotionen der Figuren und den Schilderungen der gemeinsamen Treffen. "Warte auf mich" überzeugt durch glaubhafte und intensive Darstellungen von Gefühlen und die authentischen Figuren.  Das Ende des Buches hat mich doch einigermaßen überrascht. Keinewegs bekommt der Leser ein "wie schon am Anfang" vermutetes Ende präsentiert. Das Schicksal hat sich für einen anderen verschlungenen Pfad entschieden. Und auch noch eine andere Person, die währende der gesamten Geschichte eher einen passiven Platz besetzt hat und nur Erwähnung gefunden hat, sorgt dafür, dass sich das Blatt wendet und man schließlich von einer großen finalen Überraschung sprechen kann.  °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach
"Warte auf mich" hat mich durch die Tiefe der Emotionen und Figuren überzeugt und gezeigt, dass eine spannende Geschichte nicht auf Action und Abenteuer bauen muss. Nüchtern betrachtet ist die Geschichte um Miriam Bach und Philipp Andersen nur eine Affäre, wie es sie wahrscheinlich zuhauf auf dieser Welt gibt. Mit dem Herzen betrachtet, ist dieses Buch voller Liebe und Sehnsucht.Ich vergebe 4 von 5 Lesezeichen für diesen Titel.
°°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach  °°° REZENSION °°° Warte auf mich – Philipp Andersen & Miriam Bach Autorenportrait Philipp Andersen
Autorenportrait Miriam Bach Leseprobe 

wallpaper-1019588
Tag des Käsetoasts – der amerikanische National Cheese Toast Day
wallpaper-1019588
Schichtarbeit – Tipps für eine effiziente Arbeit in der Nacht
wallpaper-1019588
Sommer- Klassiker: Tolle Outdoorspiele für Kinder & Rabattcode
wallpaper-1019588
Entdecken, Spielen & Lernen : Das Beleduc XXL Jahreszeitenpuzzle
wallpaper-1019588
Goblin Slayer: Release des zweiten Volumes verzögert sich
wallpaper-1019588
AlphaKevin wird bedroht, dass seine Videos gestrikt werden – News
wallpaper-1019588
Magical Sempai und Are you Lost bald als Simulcast
wallpaper-1019588
CDU antwortet auf REZO – für ein Video hat es nicht mehr gereicht – News