[Rezension] Travail Online: Seelenbewahrer von Brian Simons

[Rezension] Travail Online: Seelenbewahrer von Brian SimonsTitel: Travail Online: Seelenbewahrer
Autor: Brian Simons
Genre: Cyberpunk
Reihe: Band 1
Seiten: 318
Kaufen
Preis: Ebook 2,15€, Taschenbuch 14,29€
Klappentext:Ein fehlerhafter Server, ein mörderischer NPC und eine unmögliche Quest:  Rettet das Spiel.  Um jeden Preis. Coral registriert sich für das in der virtuellen Realität stattfindende Videospiel Travail Online, weil ihr Job als Kellnerin, wie so viele andere, durch den zunehmenden Einsatz von Robotern wegrationalisiert worden war. Sie fängt als Schneiderin an und hofft, im Spiel nützliche Kleidung fertigen und für echtes Geld verkaufen zu können. Aber das Spiel hat andere Pläne.  Bald entdeckt sie ihr Talent dafür, Kreaturen zu häuten, die sie nie anfassen wollte und aus der Haut groteske Kleidungsstücke zu nähen. Was als ein neuer Job beginnt wird bald zu einem epischen Abenteuer in einer virtuellen Realität voller Magie, Intrigen und Verrat. Können sie und ihre neuen Freunde die Welt des MMORPG Travail vor Tod und Zerstörung retten, bevor es zerfällt und die Weltwirtschaft in eine Krise stürzt?Willkommen in Travail, wo man intensiv spielt und bei der Arbeit Spaß hat. Quelle *Werbung

_________________________________________________________________Die meisten Leute hatten ihre Jobs im wirklichen Leben verloren. Coral hatte ihn behalten, die Wilkersons so lange brauchten, bis sie das Geld für den Kauf eines Roboters zusammenkratzen konnten. Aber sie hatten es zusammengekratzt. Jetzt würde sie sich Millionen von Leuten anschließen, die in der MMO-Wirtschaft arbeiteten - die in Massively Multiplayer Online Games Gegenstände im Spiel für Gold kauften und verkauften.

_________________________________________________________________



Als mich der Autor anschrieb, ob ich nicht Lust hätte sein Buch zu lesen, war ich sofort begeistert. Ein Buch über online Rollenspiele? Perfekt, denn ab und zu verliere ich mich auch in dieser Welt fernab der Realität. Zum Schreibstil des Autors kann ich nicht wirklich viel sagen, da sein Buch aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt wurde und nur den Schreibstil des Übersetzers bewerten kann. 
Allerdings ist die Idee einfach richtig gut. Ich habe zwar generell nicht viel über die Realität erfahren, jedoch habe ich ein spannendes Cybererlebnis gehabt. Ich durfte Coral begleiten, die aufgrund der vielen Roboter, die die Menschen ersetzen, auf die letzte Möglichkeit um Geld zu verdienen zurückgriff: Ein online Rollenspiel. Über Coral kann ich gar nicht so viel berichten, denn ich durfte überwiegend ihren Onlinecharakter kennenlernen. Zu mindestens würde ich ihr die Charakterzüge mutig und ehrgeizig zuschreiben.Wie ich bereits gesagt habe, hat mir die Idee richtig gut gefallen. Vor allem könnte sie an Aktualität gewinnen, da bereits jetzt schon einige Robotet mehr und mehr eingesetzt werden. Wer sagt uns, dass es in Zukunft nicht mehr werden? Auch die Idee des wildgewordenen NPC hat mir gut gefallen. Normalerweise stehen diese meist nur rum und machen nichts. Aber was passiert, wenn diese plötzlich Dinge macht, die er nicht soll? Dann haben die Spieler ein Problem.Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, vor allem, da der Autor sehr bildlich schreibt und ich viele Elemente aus den Rollenspielen wiedererkennen konnte. Ich hoffe, dass auch der zweite Band übersetzt wird und bin sehr gespannt darauf. [Rezension] Travail Online: Seelenbewahrer von Brian Simons

wallpaper-1019588
Übung auch beim Putten macht …
wallpaper-1019588
Wie geht es Ihnen denn mit Ihrer Scham?
wallpaper-1019588
Der Sexpackt
wallpaper-1019588
Algarve-August: Weit mehr als Meer
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Chaotische Ordnung oder geordnetes Chaos?
wallpaper-1019588
Größter Showdown im Kongress seit 27 Jahren ist fix: Dr. Ford tritt in den Zeugenstand
wallpaper-1019588
Spider-Man für die PlayStation 4 im Review: Sprüche klopfender Netzschwinger
wallpaper-1019588
MAC "Supreme Beam" Grand Illusion Liquid Lipcolour