Rezension: Tiger Lily

Rezension: Tiger Lily
Titel: Tiger Lily
Originaltitel: -
Autorin: Jodi Lynn Anderson
Verlag: HarperTeen
Reihe: -
Seiten: 304
Preis: 12,65
ISBN: 978-0062003256
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Sometimes I think that maybe we are just stories. Like we may as well just be words on a page, because we're only what we've done and what we are going to do.

Rezension: Tiger LilyBefore Peter Pan belonged to Wendy, he belonged to the girl with the crow feather in her hair… Tiger Lily. When fifteen-year-old Tiger Lily meets the alluring teenage Peter Pan deep in the forbidden woods of Neverland, the two form a bond that's impossible to break, but also impossible to hold on to. As the leader of the Lost Boys, the most fearsome of Neverland's inhabitants, Peter is an unthinkable match for Tiger Lily. However, when Wendy Darling, a girl who is everything Tiger Lily is not, arrives on the island, Tiger Lily discovers how far she is willing to go to keep Peter with her, and in Neverland.
Rezension: Tiger LilyNimmerland mal von einer anderen Seite. Tiger Lily ist eine junge Erwachsene in einer für uns fremden Welt. Ihr kleiner Anhängsel - eine Fee - erzählt ihre Geschichte. Ihre Geschichte über Liebe, Verrat und das Erwachsenwerden im Allgemeinen.
Als sich ein Engländer auf Nimmerland verirrt und Tiger Lily ihn rettet, ist ihr Dorf nicht so sehr davon begeistert. Es ist klar: Sie muss gezähmt werden.
Aus Trotz und Angst vor der Zukunft, begibt sich Tiger Lily noch öfters in den Wald, als davor. Bis sie dort eines Tages auf den einen Verlorenen Jungen trifft: Peter Pan.
Rezension: Tiger LilyTiger Lily habe ich mir schon vor längerer Zeit gekauft. Ich habe es spontan gefunden und dann bestellt. Vor meinem Trip nach Korsika letzte Woche, bekam ich Riesenlust auf das Buch und habe es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen.
Der Schreibstil an sich ist locker und lässt einen glatt durch das Buch fliegen. Was mir ganz besonders gut gefiel, war die Idee, die ganze Geschichte aus der Perspektive von Tinkerbell zu erzählen. Die Gefühle der Charaktere erfuhr man durch ihre Elfenkräfte, die sie in die Köpfe der Menschen sehen ließ.
Das Englisch ist recht einfach zu lesen und für geübte Leser überhaupt kein Problem.
Die Geschichte startet mit einem Nimmerland, das man so an sich nicht kennt. Ich denke jeder kennt Peter Pan's Originalgeschichte, auch wenn nur aus den Disneyfilmen. Hier beginnt man in einem Dorf voller Menschen, die in irgendeinem Stadium ihres Lebens aufgehört haben zu altern.
Es war recht interessant, Nimmerland auch mal von dieser Seite kennenzulernen. Doch man musste Gott sei Dank auch nicht auf Peter Pan verzichten.
Unsere Protagonistin hier ist Tiger Lily. Tinkerbell ist total angetan von dem taffen Mädchen und folgt ihr die ganze Geschichte hindurch, nur ab und zu sah sie bei anderen nach, was dort gerade so passierte.
Im Mittelpunkt der Geschichte ist - neben dem Dorf und Tiger Lily - auch noch eine zarte Liebesgeschichte. Die erste Liebe in einer so ungewöhnlichen Welt, welche so richtig süß und genau das richtige für Leser ist, die gerne zurück an ihre Teenager-Erste-Liebe-Tage denken. Von der Liebesgeschichte her würde ich das Buch ja auch für jüngere Leser empfehlen, doch neben dieser, geht es weniger süß zu.
Die Bewohner auf der Insel sind nicht zimperlich und haben ihre Brutalitäten. Im originalen Peter Pan bringt er ja auch die verlorenen Jungen um, wenn sie zu alt wurden. Von daher geht es auch gewissermaßen wild in diesem Buch zu. Menschen sterben, werden ermordet und diskriminiert. Von daher bin ich bei einer Altersempfehlung sehr zwiegespalten.
Doch mir gefiel das Buch recht gut. Es war ein guter Mix, denn nur die Liebesgeschichte wäre mir wohl etwas zu wenig gewesen.
Die Charaktere haben - damit wir das gleich mal aus der Welt schaffen - etwas seltsame Namen. Die Namen haben meistens Geschichten dahinter, so hat man Tiger Lily als Baby unter einer Tigerlilie gefunden.
Und mit Tiger Lily möchte ich auch gleich beginnen. Auch wenn ich nicht sofort mit ihr warm wurde, weil die Charakterisierung teilweise etwas auf sich warten ließ, war mir von Anfang an klar, dass ich sie mögen würde. Sie ist taff, hat ihren eigenen Kopf und klug. Leider gefielen mir einige ihrer Entscheidungen gegen Ende nicht allzu sehr.
Peter Pan war eben typisch Peter Pan und ich bin froh, dass die Autorin ihn nicht verändert hat. Er ist selbstsicher, ein Kindskopf und ich bin einfach ein Fan von ihm.
Neben ihnen gefielen mir auch noch Tiger Lilys Vater Tik Tok und natürlich Tinkerbell. Tick Tock war ein ganz eigener Vogel, doch ich mochte ihn sehr, weil er immer ein großes Vertrauen in Tiger Lily hatte und ein kluger Mann war.
Tinkerbell ist ja die Erzählerin in diesem Buch und Gott sei Dank nicht so nervig, wie in den Disneyfilmen. Dort ist sie ja die kleine eifersüchtige Fee von Pan, doch hier konnte ich sie gut verstehen. Vor allem gefiel mir, wie liebevoll sie von Tiger Lily sprach.
Leider gibt es auch Negativpunkte an diesem Buch. Wie schon gesagt, gefielen mir Tiger Lilys Entscheidungen gegen Ende nicht mehr und im Allgemeinen fühlte sich das Ende einfach nicht nach Peter Pan an. Kurz gesagt: Das Ende hinterließ bei mir einen bitteren Nachgeschmack, obwohl es an und für sich ein glückliches und verständliches Ende war.
Rezension: Tiger LilyIch mag das Cover total. Es stellt (denke ich) Tinkerbell dar, in einem Kleid, das wie eine Blume aussieht - eine Tigerlilie vielleicht? :)
Auf jeden Fall hat damals auf Amazon dieses Cover meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen ;)
Rezension: Tiger LilyIch tu mir echt schwer bei der Bewertung dieses Buches. Zum einen mochte ich es sehr - die Liebesgeschichte, dieses neue Nimmerland -, doch das Ende war für mich einfach nur falsch, fühlte sich nicht nach Peter Pan an, auch wenn es an und für sich die richtige Entscheidung war. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Pingus und versuche über das Ende hinwegzukommen ;)
Rezension: Tiger Lily

Rezension: Tiger Lily

wallpaper-1019588
Durch den Pott mit Martin Donat – Ein Interview auf zwei Rädern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Ringelnatter
wallpaper-1019588
Zum Angreifen nahe
wallpaper-1019588
Gewonnen! Und nun? – Fünf Fragen an DCP Gewinner Christopher Kassulke von HandyGames
wallpaper-1019588
Survival Kit Extrem
wallpaper-1019588
EM-Quali: Niederlande – Deutschland 2:3
wallpaper-1019588
Geschnetzeltes vom Hirschkalb an Pfeffer-Brandy-Sauce
wallpaper-1019588
Glarner Trio