Rezension – Thomas Lange/Kerstin Schoene: Finn Vogelschreck

Da lachen ja die Krähen!

Rezension – Thomas Lange/Kerstin Schoene: Finn Vogelschreck (bestellen)

Inhalt:

Finn Vogelschreck hat ein Problem: Die Krähen haben keine Angst vor ihm und fressen auf seinem Acker alle Saatkörner weg. Das will sich Finn nicht länger gefallen lassen. Und so hebt er zum ersten Mal in seinem Leben ein Bein und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, auf der er zuerst auf einen Drachen trifft, der Kirschlimonade spuckt.

Bewertung:

Bei Bilderbüchern sollte meiner Meinung nach diejenigen zuerst sprechen, für die die Bücher bestimmt sind: die Kinder. In meinem Fall ist das mein vierjähriger Sohn, der begeistert das Paket geöffnet und sich auch sofort das Buch angeschaut hat. Das Ergebnis: Test bestanden. Besonders begeistert war er von den tollen Illustrationen, dem Drachen, dem Krokodil und – mehr wird nicht verraten. Aber auch Finn hat ihn beeindruckt. Schließlich begegnet man heute keiner echten Vogelscheuche mehr.

Und die Geschichte? Ja diese wollte er auch gleich hören. Und so habe ich ihm die Reime vorgelesen. Das Schönste dabei waren die kleinen Bilder, bei denen die Kinder selbst erkennen mussten, welches Wort denn nun dort stehen soll. Dieses interaktive Vorgehen mag ich besonders, da Kinder nun einmal gerne am Geschehen teilhaben. Aber auch, dass hier ein Bilderbuch durch Reime begleitet wird, gefällt meinem Sohn und mir besonders gut. Für Kinder ist dies verständlich, witzig und es regt an, auch selbst zu reimen.

Die Geschichte selbst bringt eine eigene Botschaft mit. So bleiben nicht nur die Bilder im Kopf, sondern auch, warum Finn auf die Reise geht und was er über andere und sich selbst dabei lernt. Ohne zu viel verraten zu wollen, wird hier etwas vermittelt, was gerade Kinder im Alter zwischen 3 und 5 wirklich beschäftigt. Und dies ist bei Kinderbüchern nicht immer der Fall.

Rezension – Thomas Lange/Kerstin Schoene: Finn VogelschreckGanz besonders möchte ich aber noch einmal die wirklich tollen Illustrationen hervorheben. Hier merkt man die Liebe und die Hingabe, die hinter diesen kleinen Kunstwerken stecken. Und, und dies gefällt mir ausgesprochen, die Illustrationen haben nicht nur Charme sondern sind auch witzig, was meinem Sohn ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert hat. Was will man mehr!

Ein kleines Manko muss dann dennoch angebracht werden: Die Reime wirken manchmal etwas roh und erzwungen, beim Erstlesen holpert man bisweilen über den Text, was daran liegen mag, dass man das Witzige der Bilder auch im Reim wiederfinden sollte. Dies leider ab und an auf Kosten des Reimflusses.

Fazit:

Ein schönes Bilderbuch, was besonders durch die Illustrationen, der Interaktion sowie der Botschaft überzeugt.

Ich bedanke mich recht herzlich bei dem Langenscheidt Verlag sowie beim Internetforum bloggdeinbuch.de für die Bereitstellung und Organisation der Rezensionsexemplare.

Autor/Illustratorin:

Rezension – Thomas Lange/Kerstin Schoene: Finn Vogelschreck

Thomas Lange, geboren 1966, studierte Tontechnik in Berlin und arbeitet seit 1989 als freischaffender Produzent, Regisseur, Autor, Komponist und Texter. Neben zahlreichen Musikveröffentlichungen schreibt er hauptsächlich Musiktheaterstücke.

Weitere Informationen zum Autor finden sich hier.

Rezension – Thomas Lange/Kerstin Schoene: Finn Vogelschreck

Kerstin Schoene studierte Kommunikationsdesign an der Bergischen Universität Wuppertal. Schwerpunkt ihres Studiums war Illustration bei Professor Wolf Erlbruch. Seit ihrem erfolgreichen Abschluss arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin und Grafikdesignerin.

Weitere Informationen zur Illustratorin finden sich hier.

Daten:

Thomas Lange/Kerstin Schoene: Finn Vogelschreck – Da lachen ja die Krähen
Verlag: Langenscheidt Verlag
ISBN: 978-3468-210211
Seitenzahl: 28Erscheinungsdatum: 06.08.2012


Bewertung:

Rezension – Thomas Lange/Kerstin Schoene: Finn Vogelschreck



wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]