[Rezension] Spinnenglut: Elemental Assassin 11 - Jennifer Estep

[Rezension] Spinnenglut: Elemental Assassin 11 - Jennifer EstepTitel: Spinnenglut: Elemental Assassin 11
Originaltitel: Poison Promise(Elemental Assassin #11) 
Autor: Jennifer Estep
Reihe: 11 von 19? 
Taschenbuch: 432 Seiten 
Verlag: Piper
Veröffentlichung: Dezember 2018
Preis: 14,00 €
Leseprobe: Hier
5 Punkte [Rezension] Spinnenglut: Elemental Assassin 11 - Jennifer Estep

InhaltEine neuartige Droge macht die Straßen von Ashland unsicher. Bekannt ist sie unter dem Namen »Burn«, der die verheerende Auswirkungen der Droge auf ihre Konsumenten beschreibt. Die Elementarmagierin Gin Blanco hat eigentlich nichts mit Drogen am Hut. Doch als ihre Freunde von rücksichtslosen Drogendealern bedroht werden und ihre Schwester, die als Polizistin arbeitet, fast an dem Fall verzweifelt, schreitet Gin ein. Und sie wird keine Gnade kennen – denn wer sich mit der Auftragskillerin Gin anlegt, muss mit dem Tod rechnen ...     
Meine MeinungNachdem mir der vorige Band gut gefallen hat, hat mich dieser Teil jedoch wieder richtig mitreißen können. Irgendwie hatte meine Begeisterung für diese Reihe mit den letzten Bänden ein wenig nachgelassen, aber mit dem elften Band ist sie wieder voll und ganz aufgeflammt. 
Das neuste Abenteuer von Gin ist wieder mehr als spannend. Eine neue Droge, die es echt in sich hat, ist im Umlauf und der Drogenbaron Beauregard Benson, ein sehr gefährlicher Mann in der Unterwelt, steckt dahinter. Das allein wäre noch kein Grund für Gin sich einzumischen, doch dann geraten eine ihrer Angestellten und ihre Schwester ins Visier von Benson und Gin Blanco muss wieder ran.
Von Gins Schwester war ich in diesem Teil alles andere als begeistert, wobei ich auch vorher schon kein großer Fan von ihr war. Bria benimmt sich schlichtweg gemein und absolut besessen, nichts mehr wahrnehmend außer ihren Interessen. Aber zum Glück gibt es ja auch noch genügend andere Charaktere. Natürlich sind die altbekannten Charaktere wie Finn, Sophia, Jo-Jo, Owen und Co. dabei. Aber auch neue Figuren werden eingeführt. Wir lernen Gins Angestellte Catalina kennen, die leider mit in das diesmalige Fiasko hineingerät, den Drogenbaron Beauregard Benson sowie dessen Assistenten Silvio. 
Die Handlung ist absolut mitreißend und ich habe das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Immer wieder hat die Autorin die Spannung angeheizt, sodass man kaum zur Ruhe kam. So hatte ich das Buch auch ziemlich schnell ausgelesen und bin mehr als nur gespannt wie es im nächsten Band weitergeht, da noch zwei weitere neue Charaktere eingeführt wurden, deren Identität am Ende des Buchs offengelegt wird. Diese beiden, sowie ein dritter bereits bekannter Charakter, werden Gin demnächst wohl das Leben zur Hölle machen. 
Der elfte Band der Elemental Assassin Reihe hat mir sehr gut gefallen und es geschafft meine Begeisterung für die Reihe wieder neu aufflammen zu lassen, sodass ich der Fortsetzung nun gespannt entgegenfiebere.
Reihe01. Spinnenkuss (Rezi)
02. Spinnentanz (Rezi)
03. Spinnenjagd (Rezi)
04. Spinnenfieber (Rezi)
05. Spinnenbeute (Rezi)
06. Spinnenfeuer (Rezi)
07. Spinnengift (Rezi)
08. Spinnenfalle (Rezi)
09. Spinnenherz
10. Spinnenzeit (Rezi)
11. Spinnenglut
12. Spinnenfunke (02.07.2019)
13. eng. Spider's Trap  
14. eng. Bitter Bite
15. eng. Unraveled
16. eng. Snared 
17. eng. Venom in the Veins 
18. ?
19. ?
InfosAutorenportrait: Jennifer Estep
Autorenwebsite: http://www.jenniferestep.com/
Jennifer Estep auf Facebook | Twitter | Goodreads

wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [11]
wallpaper-1019588
Sprachassistentin Amazon Alexa war zeitweise offline
wallpaper-1019588
Schlüsselschrank Test & Vergleich (01/2022): Die 5 besten Schlüsselschränke
wallpaper-1019588
Disney Namen für Hunde