[Rezension] Shades of Grey - Geheimes Verlangen

[Rezension] Shades of Grey - Geheimes VerlangenEinband: Broschiert
Seiten: 608
Verlag: Goldmann
Veröffentlicht: Juni 2012
ISBN: 3442478952
Originaltitel: Fifty Shades of Grey
Preis: €12,99 (D)
Du möchtest das Buch kaufen? klick
Klappentext:                                                                                                                               
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …
Über den Autor:                                                                                                                          
Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre "Shades of Grey"-Trilogie erschien zunächst in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London.
Besonderheiten des Covers:                                                                                                         
Die Besonderheit dieses Covers ist eindeutig die Oberflächenstruktur der Vorderseite. Ich weiss nicht wie man dieses Material nennt, aber ich habe schon oft gelesen, dass es samtig sein soll. Ich finde eher das es sich gummiartig anfühlt. Ausserdem ist das Cover in der unteren Hälfte kreisrund ausgeschnitten und zum Vorschein kommt der Titel des Buches.[Rezension] Shades of Grey - Geheimes Verlangen
Meinung:                                                                                                                                    
Die einen lieben es, die anderen hassen es und wieder andere sagen es interessiert sie nicht und werden dann doch dabei erwischt, wie sie das Buch heimlich zwischen Putzmittel und Gemüse in den Einkaufswagen verschwinden lassen.Kaum einer kommt zur Zeit um diese Trilogie vorbei. Genauso wenig ist es mir gelungen, aber ich will mich deswegen auch gar nicht beschweren. Im Gegenteil. Denn ich gehöre zu der "Mich-konnte-das-Buch-fesseln"-Fraktion. Ja ich weiss, es ist kein literarisches Meisterwerk und würde ich das Buch von dieser Warte aus rezensieren und bewerten, müsste ich es ihm sicherlich nur 1-2 Punkte geben, aber dass habe ich auch zu keiner Zeit erwartet und vor gehabt. Was ich allerdings erwartet habe ist, dass ich unterhalten werde und genau das hat das Buch geschafft. 
Obwohl "SoG" einige Makel hat, bin ich gefangen gewesen von der "Liebesgeschichte". Einer dieser Makel ist sicherlich der Schreibstil, der einfach gestrickt ist und nicht wirklich mit blumigen Beschreibungen punktet. Hier ist eher das Gegenteil der Fall. Die Autorin kommt eigentlich immer sehr schnell zur Sache und ich bitte an dieser Stelle die Doppeldeutigkeit zu entschuldigen. Auch einige ausgewählte Sätze werden des öfteren wiederholt, die einen irgendwann wirklich zum Augen rollen verleiten. Aber all das konnte mir die Spannung und romantisch-dramatische Stimmung des Buches nicht verderben.
Anastasia oder auch liebevoll Ana oder manchmal nicht ganz so liebevoll Miss Stelle genannt, ist eine naive zu Anfangs sehr selbstkritische junge Frau. Ein Charakter den man oft an die Schulter packen, wach rütteln und stellenweise sogar anschreien möchte. Sie hinterfragt nichts ausser sich selbst. Eine Sache die einen hier und da mit dem Kopf schütteln lässt. Auf der anderen Seite fesselte mich der Charakter Anastasia Stelle. Ist die vermeintliche Naivität nicht in Wirklichkeit die rosa Brille der Verliebtheit?! Gerade zum Ende hin merkt man eine deutliche Veränderung und sie entwickelt sich weiter. Es scheint vielleicht sehr spät zu passieren, aber mit Hinblick auf die Folgebände finde ich es vollkommen ausreichend und macht neugierig.
Auch Christian Grey ist ein geheimnisvoller Charakter. Genau wie Ana konnte er mich auf der einen Seite begeistern, aber auf der anderen Seite auch durch seine Art beängstigen. E L James hat tolle und ungewöhnliche Charaktere erschaffen. Auch die Nebenrollen sind auf ihre Art sehr facettenreich und haben alle eine besonders ausgeprägte Eigenschaft die sie ausmachen.
Ana die NaiveChristian der KontrollfreakKate die Selbstbewusste
Wenn diese Charaktere aufeinander treffen wird es spannend, wie man sich denken kann.
Der Erotikanteil steht meines Erachtens nach nicht im Vordergrund. Zwar gibt es einige pikante und hier und da auch mal sehr pikante Szenen, dennoch ist die Liebesgeschichte stets präsenter. Hier habe ich leider keine Vergleichsmöglichkeiten, weil es das 1. Buch aus diesem Genre ist, welches ich gelesen habe. Der Schreibstil jedoch ist gerade in diesem Teil mehr als nur direkt gewählt und Frau James nimmt kein Blatt vor den Mund. Hier wird nichts verschönigt sondern klar ausgedrückt ohne ins Unangenehme oder schon eklige abzudriften.
Das Ende verbirgt keinen all zu grossen Cliffhanger, aber denoch interessant genug um wissen zu wollen, wie die Geschichte weitergeht.
Sicherlich kann man das Buch von der literarischen Seite betrachtet in der Luft zerreissen. Für mich aber war es eine interessante Welt in die ich eintauchen konnte und die mich zu keiner Zeit gelangweilt hat.
Fazit:  
Ein Buch das einfach polarisieren muss. Wer auf hochtrabende Literatur hofft, sollte sicherlich zu einem anderen Buch greifen. Für alle anderen, die gerne eine etwas ungewöhnliche Liebesgeschichte lesen und gut unterhalten werden möchten, ist Shades of Grey genau das Richtige. Für mich war es ein toller Auftakt einer interessanten Trilogie mit zwei Protagonisten, die auf ihre Art von der Regel abweichen. Teil 2 wartet bereits darauf gelesen zu werden.
Bewertung:  
[Rezension] Shades of Grey - Geheimes Verlangen
 

wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [11]
wallpaper-1019588
Sprachassistentin Amazon Alexa war zeitweise offline
wallpaper-1019588
Schlüsselschrank Test & Vergleich (01/2022): Die 5 besten Schlüsselschränke
wallpaper-1019588
Disney Namen für Hunde