Rezension: Secrets – Ich fühle von Heather Anastasiu (Glitch #1)

Rezension: Secrets – Ich fühle von Heather Anastasiu (Glitch #1)

Secrets - Ich fühle


by Heather Anastasiu
Reihe: Glitch #1
Erscheinungstermin: November 17th 2014
Genres: Dystopie, Young Adult
Seitenanzahl: 352
Format: Paperback
Quelle: Rezensionsexemplar
ISBN: 9783442268733
Goodreads
three-half-stars

Wut, Enttäuschung, Schmerz – Gefühle drohten die Menschheit auszulöschen. Ein Chip befreit sie nun von ihren schädlichen Emotionen. Denn selbstständig zu fühlen ist einfach zu gefährlich. Das erfährt Zoe am eigenen Leib, als plötzlich eine Störung an ihrem Chip auftritt. Zum allerersten Mal entstehen in ihrem Kopf eigene Gedanken und unaufhaltsame Gefühle. Zoe muss dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren; sollte es gelüftet werden, droht ihr die Auslöschung. Doch dann gerät ihr Chip derart außer Kontrolle, dass sie sich nicht länger verstecken kann und für ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen muss.

RomanzeDreiecksbeziehungDystopie


 Warum wollte ich dieses Buch lesen?  

Glitch, so der Originaltitel,  steht schon seit Jahren bei mir auf der Goodreads to-read Liste. Ich wusste auch bereits vor 1,5 Jahren, dass die Trilogie an die Random House Gruppe verkauft wurde. Damals stand auf der Website der Autorin noch Penhaligon. Wie wir alles wissen kann sich das jedoch innerhalb eines Verlages dann auch mal von Imprint zu Imprint ändern, je nachdem wo gerade die Programmschwerpunkte liegen. Das ich Secrets dann auch sofort lesen musste war klar. 

  Meine Gedanken zum Buch   Die Verbindung in der Gesellschaft bedeutet Friesen. Wir sind eine höhere Stufe der Menschheit, denn wir leben in der Gemeinschaft und betrachten Ordnung, Logik und Frieden als unser höchstes Gut. Gemeinschaft ist unsere Pflicht, Gemeinschaft steht über allem. Seite 16

Meine Gedanken zum Buch musste ich wirklich erst einmal ein bisschen sammeln, denn ich war erst einmal ein bisschen verwirrt und wusste nicht so ganz was ich denn nun davon hallten sollte. Hatte mir das Buch nun gefallen oder nicht? Ehrlich gesagt beides, denn der Anfang fing ganz hervorragend an. Heather Anastasiu gehört zu den Autorinnen, die ihre Leser gleich ins kalte Wasser wirft. Ohne viel Geplenkel und ohne viele Seiten zu verschwenden befinden wir uns gleich auf der ersten Seite des Buch in einer Situation wieder, in der die Hauptperson, in diesem Fall Zoey oder nur Zoe sich aus dem Link klingt. Eigentlich unmöglich und auch für sie immer noch ein neues Gefühl. Soweit so gut. Ich weiß als Leserin daher ziemlich früh, dass mit Zoe etwas nicht stimmt. Die Zeitabstände, in denen sie den Link verlässt werden immer kurzer und es kommt, wie es kommen muss, Zoe wird bemerkt und muss zu einem Vorgesetzten. Hier wäre es ihr ziemlich schnell an den Kragen gegangen, wenn sie nicht von Adrian gerettet worden wäre. Adrian, ein Junge, der auch nicht im Link lebt ist in diesem Buch unser Loveinterest Nr. 1. 

Soweit so gut. Aufgrund einer Besonderheit von Zoe, die ich euch hier nicht verraten möchte, ist sie gezwungen wieder in die Unterwelt zu gehen und sich wieder im Link ein zu fügen. Leider lässt sich ihr Problem nicht so einfach beheben und sie kann sich wieder und wieder aus dem Link lösen. Das sie das mit der Zeit in Schwierigkeiten bringt sollte klar sein. Aber eine ganz andere Person taucht hier unten auf. Max, einer der Mitschüler von Zoe kann sich ebenfalls aus dem Link lösen. Und versucht ihr zu helfen. 

Ich wusste so wenig über die Welt, die er erlebt hatte, aber seine Gefühle sprachen etwas in mir an: es war wie ein plötzliches Wiedererkennen. Wärme breitete sich in meinem Inneren aus.Seite 121

Tja und genau mit Max nimmt alles Schlechte seinen lauf. Ich habe selten einen so abartigen und unsympathischen Charakter erlebt. Dieser junge Mann ist wahnsinnig nervig und hat etwas an sich, dass ich einfach nur als wieder wertig empfand. Er hat leider alles kaputt gemacht und ich musste mich über viele Seiten so ärgern, dass ich für vieles gar kein Auge mehr hatte. Davon mal angesehen, dass mit Zoe während der ganzen Geschichte ebenfalls nicht nahe stand. Den einzigen, den ich einigermaßen leiden konnte war Adrian. Falls sich übrigens jemand fragt, Max ist hier natürlich unser Loveinterest Nr. 2, wie sollte es auch anders kommen. 

Ich hoffe die Autorin kann die Fehler im zweiten Band wieder etwas gut machen, denn die Story hat an sich Potential und ich fand die erste Hälfte des Buches auch sehr unterhaltsam, gerade weil sie uns immer wieder mit Informationen füttert und gleich am Anfang los legt, ohne viel Vorlauf.  

  Der Weltenaufbau

Die Welt, die uns Heather Anstasiu präsentiert hat mir bis zu einem gewissen Punkt sehr gut gefallen. Sie erklärt viel. Sowohl vom System, als auch von der Funktionsweise des Links. Das hat mich sehr neugierig gemacht und hat mich motiviert weiter zu lesen, denn ich wollte immer mehr über diese Welt wissen. Leider kam nach der Hälfte des Buches der Moment an der alles den Bach runter ging. Das Auftauchen von Max hat in meinen Augen alles kaputt gemacht und ich habe den Blick auf die Welt verloren. Dadurch sind mir bestimmt einige Details und interessante Aspekte verloren gegangen. Schade, denn der Beginn war sehr gut. 

  Abschliessend ist zu sagen, dass …  

Secrets – Ich fühle hatte so viel Potenzial und es hätte ein tolles Buch werden können, wenn in meinen Augen die Hauptprotagonistin Zoe nicht so blass und unnahbar geblieben wäre und wenn der Einbruch nach der Hälfte des Buches nicht gewesen wäre. Ich hatte wirklich viel Spaß mit der ersten Hälfte des Buches, aber dann führt die Autorin einen neuen Charakter ein, der uns am Anfang ganz kurz über die Seiten gelaufen ist. Leider ging es ab diesem Moment bergab. Ich bin sicherlich keine allzu kritische Leserin, aber hier hörte der Spaß einfach auf. Eine interessante und vielleicht nicht ganz so neue, jedoch sehr gut ausgearbeitet Idee zerplatze mit einem Schlag in tausend Scherben, die leider nicht geglitzert haben, sondern an denen ich mich ganz bitter geschnitten habe. Schade das die Idee so zu nichte gemacht wurde. Dennoch sehe ich noch potenzial für den zweiten Band und werde diesen auch lesen.  

 belle-4 

Rating Report

Handlung

Charaktere

Schreibstil

Spannung

Genre

Overall: 3.5


wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns