Rezension: Schwarz von Stephen King

  • Titel: Schwarz - Der Dunkle Turm 1
  • Autor: Stephen King
  • Seitenzahl: 368
  • Erscheinungstermin: 01. Dezember 2013
  • Preis: 8,99 €
  • ISBN: 978-3-453-87556-2
  • Verlag: Heyne

Bild-Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Schwarz-Der-Dunkle-Turm-1/Stephen-King/e168759.rhd

Rezension: Schwarz von Stephen KingAuf seiner einsamen Reise durchstreift Roland der letzte Revolvermann eine schier unendliche Wüste. Er wurde zur tödlichen Maschine mit zwei Revolvern ausgebildet und hat nur ein Ziel: Den Mann in Schwarz, den mächtigen Zauberer, zu finden und ihn zu töten. Roland verfolgt nämlich nicht nur den Zauberer, er ist auch auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm. Selbst Hunger, Durst und die mörderische Hitze der unerbittlichen Sonne können ihn nicht daran hindern.

Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgte ihm.

Roland begegnet gebrochenen und lebensmüden Menschen in einer sterbenden Welt, die keine Hoffnung auf ein normales Leben mehr für sie bereithält. Verführt und verzaubert von dem Mann in Schwarz versuchen die leeren Hüllen, welche einmal Menschen waren, den Revolvermann aufzuhalten. Nur der Junge Jake hält zu Roland und das für einen grausamen Preis.

Rezension: Schwarz von Stephen KingSchwarz ist der erste Band von Stephen Kings epischer Fantasy-Reihe mit insgesamt acht Büchern. Die Geschichte von Roland dem Revolvermann und dem Dunklen Turm scheint bisher sehr vielversprechend. Die Idee verschiedener Parallelwelten, die durch Magie miteinander verbunden werden können, gefällt mir sehr gut. Ich bin gespannt, was ich noch im Laufe der weiteren Bände aus der sterbenden Welt von Roland erfahren werde und was unsere Welt mit dieser verbindet.

Wieder einmal bleibt King seinem Schreibstil treu und beschreibt alles ins kleinste Detail, was mir immer noch sehr gut gefällt. Jedoch führt das bei dem ersten Buch einer ganzen Serie dazu, dass eigentlich so gut wie nichts passiert. Die fehlende Handlung macht das, eigentlich recht kurze Buch, sehr langatmig. Trotzdem erfährt man von der Gesamtgeschichte und den Hintergründen von Rolands ersten Lebensjahren nur Bruchstücke. Das hat mich wirklich sehr enttäuscht, da mir die Reihe als sehr gut angepriesen wurde. Ich vermute (!), dass das Gesamtwerk klasse ist, indem die recht handlungs- und informationslosen Einzelbücher zusammen eine brillante Geschichte ergeben.

Rezension: Schwarz von Stephen KingDer erste Teil hat mich nicht wirklich überzeugt. Schwarz ist im king-typischen Schreibstil brillant verfasst und beschreibt alles aufs Detailreichste. Auch die Idee mit den verschiedenen Welten gefällt mir sehr gut. Das Buch macht zwar neugierig auf mehr, jedoch fehlt mir eine richtige Handlung. Trotzdem werde ich weiterlesen und auf eine Entwicklung der Reihe hoffen. :)

Schwarz von Stephen King bekommt 2 von 5 Herz-Punkten.

Rezension: Schwarz von Stephen KingRezension: Schwarz von Stephen KingRezension: Schwarz von Stephen KingRezension: Schwarz von Stephen KingRezension: Schwarz von Stephen King

wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Stellenausschreibung – Geschäftsführer Mariazeller Land GmbH (m/w)
wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Rillette vom Schwein mit Kräutern
wallpaper-1019588
Ein neuer Giessen für meine Sammlung
wallpaper-1019588
Lachstatar mit Apfel und Gurke – blitzschnelle Vorspeise – Mom’s cooking friday
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 50/19