[Rezension] Schokomanie ist ansteckend

[Rezension] Schokomanie ist ansteckend
Wisst ihr was mir letztens aufgefallen ist? Es gibt hier auf dem Blog noch kein Standard-Schokoladentorte Rezept! Welch‘ Schande. Schande über mich. Aber man(n) kann ja nachliefern. Und dann auch noch so ein Mega-Törtchen, das es euch aus den Socken schmeißt. Versprochen. Und zum Schokoladenwunder dazu, gibt es noch einen kleinen Buchtipp von mir. Also doppelt toll.
[Rezension] Schokomanie ist ansteckend
Welcher Blogger, naja sagen wir Koch- und Backfanatiker, träumt denn nicht von einem Buch, wo der eigene Name dran steht und dann auch noch schön die Rezepte von einem selbst drinne sind? Silke Haun, Fräulein Glücklich, hat in diesem Jahr ein wunderbares Buch mit ihrem Namen drauf auf den Markt gebracht und natürlich musste ich es gleich mein Eigen nennen, wie es in den Bücherregalen der Handlungen erschienen ist.
[Rezension] Schokomanie ist ansteckend
FAKTEN ZUM BUCH:
  • Erschienen im LÖWENZAHN-Verlag
  • 167 Seiten
  • Hardcover
  • Unterteilt in: Nicht ohne Uns | Immer her mit den Vitaminchen |Hier geht’s drunter und drüber | Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft | An die Bleche, Fertig, Los | Backe, Backe Küchlein | Schicht für Schicht | Happy End
  • Die Rezepte sind einfach nachzuvollziehen und motivieren einen auch zum nachbacken, da man meistens nicht viel braucht um etwas Leckeres zaubern zu können. 

[Rezension] Schokomanie ist ansteckend
Von Grundrezepten, bis hin zu wundervollen Schichttorten und Gastgeschenk-Mitbringseln, findet man in diesem Buch sehr viel Liebe und Zuneigung zum Detail. Da Silke ja bei uns hier in Österreich lebt, findet man im Anhang hinten noch ein kleine Glossar, welches ein paar Sprachbarrieren zwischen D und Ö aufschlüsselt. Denn TOPFEN und GERM wollen schon ‚übersetzt‘ werden, nicht wahr?
[Rezension] Schokomanie ist ansteckend
Und wer nicht genug von Silkes leckeren Sachen bekommen kann, der ist gut dran, wenn er bei ihrem BLOG vorbeischaut und diesen abonniert. Man bereut es ganz bestimmt nicht!
Ich habe mich aus eine ganz einfachen Grund dafür entscheiden, diese Schokoladentorte aus ihrem Buch nach zu backen, denn, ja … SCHOKOLADE. Außerdem hatte ich die Zutaten zu Hause, denn wie gesagt, sind die meisten Rezepte so aufgebaut, dass man keine besonderen Zutaten sich aus einem Spezialitätenladen oder Online holen muss. Das finde ich immer besonders wichtig bei Backbüchern. Man sollte regelrecht motiviert werden, ein Rezept auszuprobieren und nicht demotiviert, weil man diese Zutaten hier und dort nicht so einfach in die Hände bekommt.
[Rezension] Schokomanie ist ansteckend
Und das Gute an dieser Torte ist, abgesehen von der Menge an Schokolade, durch diesen Biskuit und das Tränken der Böden, ist die Torte unglaublich saftig und locker, trotz ihrer etwas heftigeren Ummantelung. Und sie kann an etwas kühleren Tagen auch super bei Zimmertemperatur gelagert werden und muss nicht extra im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten.
[Rezension] Schokomanie ist ansteckend
Ich werde jetzt noch etwas in Erinnerung an diese Torte schwelgen, denn sie ist leider schon restlos aufgefuttert, und lasse euch mit dem Rezept und den Bildern alleine. Bitte keinen Unfug damit anstellen. Und wir sehen uns wie gewohnt am Freitag auch schon wieder. Bis dahin meine Lieben. Tschau![Rezension] Schokomanie ist ansteckend
SCHOKOLADENTORTEnach einem Rezept von: Silka Haun (aus: FRÄULEIN GLÜCKLICH backt*)

Zutaten

Böden:
  • 5 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 125 ml Öl
  • 125 ml Wasser
  • 200 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 60 g Kakaopulver  
  • 80 ml Wasser
  • 80 g Zucker
Ganache:
  • 300 ml Schlagobers
  • 1 TL Instant-Espressopulver
  • 500 g Zartbitterschokolade, klein gehackt

Zubereitung

  1. Für die Böden: Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze (160°C Umluft) vorheizen, den Rost in der Mitte platzieren und zwei 20cm Durchmesser Kuchen- oder Springformen einfetten und mit Backpapier auslegen.
  2. Zuerst die Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und kurz beiseite stellen.
  3. Dann die Eigelb zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker dich cremig rühren. 
  4. Unter Rühren das Öl und das Wasser hinzufügen und solange rühren, bis sich alles vermengt hat.
  5. Das Mehl, das Backpulver und den Kakao in eine Schüssel sieben und zur Eigelb-Mischung geben. Ebenfalls unterrühren.
  6. Zu guter Letzt noch das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.
  7. Den Teig gleichmäßig auf die zwei Formen verteilen und im Ofen für 20-25 min. backen oder bis ein Holzstäbchen, welches man in die Mitte eines Bodens sticht, wieder sauber raus kommt. Komplett abkühlen lassen.
  8. Für die Ganache: (Währenddessen die Böden backen) Den Schlagobers zusammen mit dem Instant-Espressopulver in einem kleinen Topf erhitzen, bis er kurz vor dem aufkochen ist.
  9. Den heißen Schlagobers über die gehackte Schokolade gießen, 5 min. stehen lassen und dann mit einem Teigschaber solange verrühren, bis kein Klumpen Schokolade mehr zu sehen ist. Abkühlen lassen, bis die Ganache streichfähig wird.
  10. TIPP: Sollte die Ganache zu fest werden, einfach für 5-10 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen. Danach sollte sie wieder weicher werden.
  11. Zusammensetzen: Die Tortenböden begradigen und einen davon auf eine Kuchenplatte setzen.
  12. Die 80 ml Wasser zusammen mit den 80 g Zucker in einem Topf so lange köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  13. Den ersten Boden mit der Hälfte des Sirups tränken und gut 1/3 der Ganache darauf verteilen.
  14. Den zweiten Boden daraufsetzen und wiederum tränken.
  15. Nun die Torte mit einer dünnen Schicht Ganache einstreichen und für 30 min. in den Kühlschrank stellen. Danach mit der restlichen Ganache bekleiden.
>> REZEPT DOWNLOADEN
[Rezension] Schokomanie ist ansteckend

* Amazon Partnerlink


Diese kleine Rezension ist ohne jegliches Zutun vom Verlag oder sonst irgend Jemandem entstanden. Ich finde das Buch einfach nur so toll und wollte euch darüber berichten!
Euer Kevin von [Rezension] Schokomanie ansteckend

wallpaper-1019588
How To Party With Mom
wallpaper-1019588
Ein Virus als Staatsfeind
wallpaper-1019588
One Piece Monopoly bald erhältlich
wallpaper-1019588
Eine Stadt im Zauber von Licht und Klang
wallpaper-1019588
Erdbeeressig Pralinen
wallpaper-1019588
Rezension: Annie Taylor – Not Yours EP (2019, Taxi Gauche Records)
wallpaper-1019588
Deutscher Trailer zu Goblin Slayer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Kaspersky - Malware is coming!?