[Rezension] Rette meine Seele

[Rezension] Rette meine Seele

German Cover

[Rezension] Rette meine Seele

English Cover

.
.


‘Rette meine Seele’
by Rachel Vincent

(My Soul to Save)

Soul Screamers # 2

[Rezension] Rette meine Seele
Inhaltsangabe:
Kaylee hatte sich darauf gefreut, mit Nash zum Konzert zu gehen. Aber schon nach wenigen Songs bricht der Popstar tot auf der Bühne zusammen. Kaylee versteht es nicht. Sie hätte doch wie sonst auch den Tod vorhersehen müssen! Aber da war kein Schatten, kein dunkler Nebel. Von einer Reaperin erfährt sie, dass die Sängerin ihre Seele bereits fortgegeben hatte – und wer als Nächstes sterben wird. Jemand, den sie kennt …
Kaylee setzt alles daran, diesen Menschen zu retten, und muss dafür sogar ihre Beziehung mit Nash aufs Spiel setzen. Denn immer mehr Teenager schließen mit leuchtenden Augen einen Pakt mit dem Tod: Für Ruhm und Erfolg verkaufen sie ihre Seelen und nehmen ewige Qualen in Kauf. Dem muss Kaylee ein Ende setzen. Auch wenn sie dafür in die Welt der Dämonen muss.
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Ich weiß gar nicht, warum ich das Buch so schlecht bewertet habe, bzw. kann ich mit dem Finger nicht ganz genau darauf zeigen. Aber ich weiß, dass ich es nicht interessant fand und es mich die meiste Zeit nur genervt hat. Ein Indiz, dass mir ein Buch nicht gefällt, ist immer, wenn ich lange dafür brauche und an diesem Buch bin ich ca. 2-3 Wochen gesessen, obwohl ich sonst 1-3 Tage für gute Bücher brauche. Dabei ist das Buch gar nicht so dick.

Jedenfalls kam ich mit der Handlung nicht klar, aber der größte Punkt ist wohl, dass ich Probleme mit den Figuren hatte. Ich habe keinen Moment eine Verbindung zu ihnen gespürt und wenn mir die Charaktere vollkommen egal sein, nun – dann ist mir auch egal, was passiert oder wie der Handlungsverlauf ist. Ohne Verbindung und ohne Gefühl zu den Charakteren, ist auch der Rest belanglos und nichtig. Und das ist leider hier erneut passiert.

Zu den Figuren: Kaylee sollte ja eigentlich ein schüchternes, bisher nicht beachtetes Mädchen sein, aber jetzt ist sie mit einem der heißesten Typen der Schule zusammen. Eh klar.
Kaylee ist neu als Banshee, kennt sich in dieser neuen Welt nicht aus und ist – ja erneut – schüchtern, aber als eine supertolle, hohe Reaperin vor ihnen steht, ist gerade sie diejenige, die die Reaperin einfach so anquatscht, mutig nach vorne tritt und sie ausfragt. Während die zwei Kerle bei ihr – die schon immer wissen, dass sie Banshees sind und sich auskennen – nichts sagen, nur mit offenen Mund daneben stehen und danach Kaylee aufgrund ihres Mutes staunend bewundern. Ja, klar – ist ja sowas von realistisch. *Augen verdreh*
Abgesehen davon, dass es nicht authentisch wirkt, sondern nur lächerlich, ist das in meinen Augen auch kein Mut, sondern entweder einfach nur irrsinnige Blödheit von ihr oder verdammtes Glück, das sie da hatte, weil ihr dann nichts passiert ist.


wallpaper-1019588
Datenspass im Anwaltszimmer
wallpaper-1019588
Tag des Nickerchens am Arbeitsplatz – der amerikanische National Workplace Napping Day 2019
wallpaper-1019588
Florida Tag 15
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Seer Konzerte am Bergsee der Mariazeller Bürgeralpe
wallpaper-1019588
[Werbung] Mara Expert Interdental Bürsten ISO 4 mittel breit
wallpaper-1019588
Auf den Roller, fertig, los
wallpaper-1019588
Tom Clancy's: The Division 2 - Playthrough-Serie #04