|Rezension| Rachel Higginson - The Difference Between Us

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind. Molly Maverick ist verflucht. Zumindest wenn es darum geht, Mr Right zu finden. Die junge Grafikerin hat es daher aufgegeben, nach der einen großen Liebe zu suchen. Bis sie Ezra Baptiste trifft. Der Restaurantbesitzer ist attraktiv, erfolgreich und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Das Letzte, woran Molly denkt, ist, dass er ein Auge auf sie geworfen haben könnte. Sie sind einfach zu verschieden. Und doch kribbelt es, wenn Ezra sie nur ansieht ... (Lyx)

|Rezension| Rachel Higginson - The Difference Between Us

„The Difference Between Us" ist der Nach dem gefühlvollen zweite Band der „Opposites Attract"-Reihe von Rachel Higginson und eine Neuerscheinung, auf die ich mich besonders gefreut habe. Nachdem sich der erste Band „The Opposite Of You" als Monatshighlight herausstellte, stand für mich fest, dass ich alle Liebeschaos zwischen Vera und Killian konzentrieren wir uns im zweiten Band auf Veras quirlige Freundin Molly und Killians strengen „Bruder" Ezra. Die beiden Persönlichkeiten haben wir zwar im ersten Band als Nebencharaktere mehr oder weniger kennengelernt, aber ihre Stärken und Schwächen, Ängste und Sehnsüchte erfahren wir jetzt endlich in „The Difference Between Us". Da Rachel Higginson die Nebencharaktere - in jedem Band - sehr stark in die Geschichte miteinbezieht, habe ich die l iebenswürdige Molly und den schroffen Ezra schon lange ins Herz geschlossen. Beide haben unterschiedliche Ansichten auf das Leben und die Arbeit - Molly ist sensibel und kreativ, Ezra hingegen das Ebenbild eines kaltherzigen Geschäftsmannes -, dementsprechend sind die beiden im ersten Band schon unangenehm aneinandergeraten. Natürlich zum Missfallen von Vera und Killian, die sich eine lockere und angenehme Atmosphäre im Freundeskreis wünschen. Zumal die Hochzeit der beiden bevorsteht, müssen Ezra und Molly endlich ihre Sturheit ablegen und sich als harmonische Trauzeugen behaupten. Schon allein dieser Punkt lässt mich Schmunzeln: Ezra und Molly, die Streithähne, sollen zusammenarbeiten? Unmöglich! Es kann nur witzig werden! Liebesromane von Rachel besitzen, lesen und lieben werde - und ich wurde keineswegs enttäuscht!

Ich hingegen war auf Ezras Bewunderung und Respekt nicht angewiesen. [...] Überhaupt gab ich mich nur wegen der Verlobungsparty mit ihm ab. Sobald die vorüber war, wollte ich nichts mehr mit ihm zu tun haben, und am liebsten wäre mir, er würde vergessen, dass ich existierte. - S. 31

Zu Beginn des Lesens war ich
wahnsinnig gespannt auf die Lebensgestaltung der beiden Charaktere und ich wurde nicht enttäuscht. Wir begleiten die 27-jährige Molly dabei, wie sie ihren Job bestreitet, mit Vera lustige Dinge unternimmt und versucht, die Karriereleiter mit Selbstbewusstsein zu erklimmen. Außerdem versucht sie mit aller Macht, eine Begegnung mit Ezra zu vermeiden - die jedes Mal katastrophal endet! Ich habe oft Tränen gelacht, weil die Szenen so humorvoll gestaltet wurden und die beiden sich hitzige Wortgefechte liefern können! Gegensätze ziehen sich laut einer Volksweisheit in Liebesdingen bekanntlich an, aber ist diese Theorie auch auf die Beziehung zwischen Ezra und Molly übertragbar? Findet es heraus! Ich habe mich auf jeden Fall köstlich amüsiert.

Ezra Baptiste war einer der unerträglichsten Männer, die mir je begegnet waren. Arrogant, herablassend und verschämt gut aussehend, besaß er all die Wesenszüge eines Menschen, mit dem ich nichts zu tun haben wollte. - S. 33

Ezra hingegen scheint mit
seinem Erfolg im Leben sehr zufrieden zu sein: zahlreiche Geliebte und eröffnete Restaurants, Geld, Macht und eine Attraktivität, der die meisten Frauen erlegen sind. Da wir die Geschichte nur aus Molly Sicht erleben, wissen wir zunächst nicht, ob mehr hinter dem hochmütigen Ezra steckt. Doch eine Frau wie Molly mit einem so großen Herz, die für ihre Liebsten kämpft und im Notfall Paroli bieten kann, scheint er nicht gewohnt zu sein. „The Difference Between Us" würde keine fünf von fünf Herzen erhalten, wenn mich die emotionale Tiefe nicht so berührt hätte. Wir erfahren, wie es um Ezra steht: eine schwierige Vergangenheit. Auch Molly hat ihre Päckchen zu tragen. Es wird ein wichtiges Thema angesprochen, das sehr sensibel behandelt wird - dank Ezra, der im zweiten Band die eiskalte Maske fallen lässt! Ich bin durch und durch begeistert! Ezra ist eine Wundertüte, Molly ist die Güte in Person und es hat unheimlich Spaß gemacht, die beiden im zweiten Band zu begleiten. Nicht nur Molly hat sich Hals über Kopf in Ezra verliebt.

Er lächelte breit und aufrichtig, auf ungewohnte Weise sanft, und setzte sich mir gegenüber.

Das mag der Moment gewesen sein, in dem ich mich in ihn verliebte. Und wenn es nicht Liebe war, dann auf jeden Fall Begehren.

Ziemlich heftiges Begehren. - S. 271

Der
Schreibstil von Rachel Higginson ist wieder locker, leicht und sehr angenehm zu lesen. Es gibt wie im ersten Band wieder viele gefühlvolle Szenen - nicht nur zwischen Molly und Ezra! Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen. Mollys Wortgefechte, Ezras Sturheit, Wyatts humorvolle Sprüche, Veras Freundlichkeit, Killians Fertigkeiten: Ich habe alle Charaktere wieder ins Herz geschlossen, mit ihnen gefiebert, geweint und gefeiert! Zusätzlich werden wir auf den dritten Band „The Problem With Him" vorbereitet. Wyatt und Kaya. Ich kann es kaum erwarten.

Ezra Baptiste. Unternehmer, Gastronom, Wetterfrosch. [...] Die Anreden „Lieber Ezra", „lieber Mr. Baptiste" und „Blödmann" verkniff ich mir und beschränkte mich auf ein einfaches „Ezra". - S. 52


wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Tag des selbstgebackenen Brotes – der Homemade Bread Day in den USA
wallpaper-1019588
Traumhaftes Zypern – 7 zauberhafte Orte zum Verlieben
wallpaper-1019588
Missy Elliott: Fortschreitende Legendenbildung
wallpaper-1019588
Hirschgeschnetzeltes
wallpaper-1019588
Auf da Leitn in Bramberg am Wildkogel – 18,5 cm Stil.
wallpaper-1019588
Antisemitismus, ein Grundrecht für Muslime