°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa

°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie KagawaIch muss zugeben, dass ich die Plötzlich Fee-Reihe nicht gelesen habe, aber ausschließlich positive Meinungen dazu gehört habe. Als dann das Rezensionsangebot von HEYNE fliegt in meinem Mail-Postfach gelandet ist, dachte ich: Das ist der Moment in das Feenreich der Autorin Julie Kagawa zu reisen. Und so ließ ich mich kurzer Hand und ohne großes Überlegen auf Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen ein.

Ethan Chase hat eine ganz besondere Schwester. Sie lebt in Nimmernie, dem Reich der Feen, und hat dort eine tragende Rolle. Während Ethan um jeden Preis zu verhindern versucht mit dem magischen Reich in Berührung zu kommen, sehen das die Bewohner dieses Ortes völlig anders. Und so muss sich der Teenager auf eine Reise voller Gefahren, wundersamer Dinge und natürlich Liebe begegnen...


°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa
°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa
Verlag: HEYNE fliegt
Erscheinungstermin: 20. Januar 2014Bindung: HardcoverSeitenzahl: 512ISBN: 978-3-453-26866-0
Preis: 16,99 EuroReihe: ja - Band 1
Originaltitel: The Iron Fey, Book 1 - The Lost Prince
Hier direkt das Buch bestellen...
Hier das eBook bestellen...

Zur Leseprobe geht es hier entlang...


°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa
Wenn du der Bruder der mächtigsten Herrscherin des Feenreichs bist, entkommst du deinem Schicksal nicht...Der achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück.Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …

Quelle: HEYNE fliegt
°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie KagawaIch war mir anfangs nicht ganz sicher, ob ich Zugang zu diesem Buch finden werde, da ich die Plötzlich Fee-Reihe (bisher) nicht gelesen habe. Zu vermuten wäre ja, dass dieses Buch auf den Geschehnissen der anderen 5 Bücher aufbaut und ich daher inhaltlich keinen Anschluss finde. Dennoch wollte ich unbedingt wissen, was zwischen den Buchdeckeln schlummert...
Schon das Cover dieses Buches nimmt einen sofort gefangen. Es ist der Ausschnitt eines Gesichtes zu sehen, das andersartig anmutet. Der starre und fordernde Blick steht voller Überzeugung und Anziehungskraft, so dass man sich dem nur schwer entziehen kann. Auf der gewisse Glanz im Auge deutet auf etwas Magisches hin. Es dominiert der Gesichtsausschnitt und ein paar wenige Blätter, die aus dem Bildrand herausragen. Mehr bekommt der Leser nicht zu sehen. Allerdings reichen diese wenigen Elemente, um das Interesse zu wecken.
Tiefer in das, was zwischen den Buchdeckeln verborgen ist, dringt man erst durch den Kurzinhalt. Er deutet an, das die Plötzlich Fee-Reihe eine Rolle in Bezug auf die Vorgeschichte gespielt hat. Zudem deuten die Zeilen an, wohin die Reise in diesem Buch gehen wird: Nach Nimmernie. Von der Handlung an sich wird allerdings nicht viel verraten, was den Spannungsfaktor nur noch steigert. Einzig und allein der Fakt, dass Ethan ungewollt eine Verbindung zum Feenreich hat, wird hervorgehoben. Seine Vergangenheit holt ihn ein und er muss sich seinen größten Ängsten stellen. Dabei wird er natürlich von jemandem unterstützt, der seine Gefühle Achterbahn fahren lässt. Der Kurzinhalt lässt also vermuten, dass es sich um eine magische Reise voller Spannung und Gefühl handeln wird.In Bezug auf die Handlung ist der grobe Rahmen durch den Kurzinhalt eigentlich schon gegeben. Ethan Chase, ein scheinbar normaler Teenager, der an eine neue Highschool kommt. Allerdings ist dies nicht durch einen Umzug bedingt, sondern durch sonderbare Geschehnisse an seiner alten Schule, die nicht unbedingt dazu beitragen, dass er einen guten Start hat. Was sich dahinter verbirgt wird relativ schnell deutlich, denn Ethan wird von Boten aus dem Reich Nimmernie verfolgt, die ihm begreiflich machen wollen, dass seine Hilfe erforderlich ist. Immerhin ist seine Schwester eine mächtige Feenkönigin und ahnt bisher nicht, welche Gefahr sich ihrem Hof nähert. Ethan soll als Überbringer der Nachricht fungieren. Unterstützt wird er dabei von einer neuen Mitschülerin, die sein abweisendes und merkwürdiges Verhalten eher interessant als abstoßend findet. Und so stolpern die beiden in eine Geschichte, von der sie nie gedacht hätten, dass sie selbst zwei Schlüsselfiguren in dieser werden.Im Fokus von Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen sind die beiden Figuren Ethan Chase und Mackenzie, genannt Kenzie. Wie schon erwähnt, hat Ethan eine besonders wichtige Rolle: Er ist der Bruder von Meghan, einer mächtigen Fee im Reich Nimmernie. Als kleiner Junge wurde er von Feen entführt und schließlich von seiner Schwester gerettet. Seitdem führt er einen stillen Kampf gegen die Wesen, deren Dasein wir eigentlich nur als zauberhaft und schön empfinden. Immerhin sind Feen der Inbegriff von Schönheit, Leichtigkeit und Warmherzigkeit. Ganz anders sind jedoch die Feen dieser Bücher. Sie umgibt etwas Unheilvolles und es wird ihnen unterstellt, dass sie mit Hinterlist und Tücke ausgestattet sind. So versucht Ethan alles menschenmögliche um sich dieses Wesen vom Hals zu halten. Allerdings wirkt sein für seine nicht eingeweihten Mitmenschen reichlich absonderlich. Lediglich seine Schulkameradin Kenzie scheint sich nicht abschrecken lassen zu wollen und hält beharrlich auf Ethan zu.
Kenzie ist in Ethans Alter und bei der Schülerzeitung aktiv. Daher hat sie den Spürsinn und die Neugier quasi im Blut. Sie ist anfangs augenscheinlich an Ethan interessiert, weil er ganz anders als ihre restlichen Mitschüler ist. Abgesehen davon strahlt der "Neue" sowieso immer etwas Mysteriöses aus, der erforscht werden möchte. Und so heftet sich Kenzie an Ethans Fersen. Im ersten Augenblick erscheint sie als Nervensäge, auf die man gut verzichten könnte und auch im Verlauf der Geschichte gibt es einige Momente, in denen man die Augen verdreht. Warum Kenzie allerdings ein zeitweise unverständliches Verhalten an den Tag legt, wird erst zum Ende des Buches deutlich und nachvollziehbar. Trotz allem finde ich dieses Figur (neben Ethan) sehr liebenswert und könnte sie mir gut als durchgeknallte und vor allem mutige Freundin an meiner Seite vorstellen. Mut zeichnet sie wirklich aus, denn sie lässt sich auf eine Reise ein, von der sie nicht im Entferntesten hätte träumen lassen, dass sie ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. 
Neben diesen beiden Protagonisten gibt es natürlich noch zahlreiche andere Charaktere, die den Verlauf der Geschichte mitbestimmen. So treffen die Leser natürlich auf Meghan, Ethans Schwester, eine ziemlich abgehobene Grinsekatze, düstere Feenwesen und nicht zuletzt auf Keirran, dessen Position ich vorab nicht klären möchte, weil das ein wichtiger Bestandteil der Geschichte ist. Julie Kagawa hat einen bunten und harmonischen Mix von Figuren erschaffen, der unheimlich gut funktioniert und dafür sorgt, dass keine Langeweile aufkommt. Natürlich kommt in diesem Buch auch die Liebe nicht zu kurz. Wer es anfangs schon vermutet hat, wird jetzt triumphierend lächeln. Ethan, aus dessen Sicht die Geschichte auch erzählt wird, findet im Laufe der Zeit Gefallen an dem mutigen und selbstbewussten Mädchen an seiner Seite und verliert sein Herz an sie. Kenzie scheint es da nicht anders zu gehen und so geht mit der spannungsgeladenen Haupthandlung eine wunderschöne, junge und zarte Liebesgeschichte einher. Es ist einfach Herz erwärmend mit anzusehen, wie sich diese beiden Figuren langsam näher kommen und respektvoll miteinander umgehen. Schöner kann eine so junge Liebe kaum sein. Da es sich um den ersten Band einer Reihe handelt und daher auch viele Fragen am Ende des Buches offen bleiben, ist völlig klar, dass die Reise der Charaktere noch nicht vorbei ist. Der Leser darf also, wenn er möchte, mindestens ein weiteres Mal mit Ethan und Kenzie nach Nimmernie reisen. Auch erfährt der Leser welches Geheimnis Kenzie mit sich herum trägt und warum sie so handelt wie sie handelt. Auch wenn man die Bücher der Plötzlich Fee-Reihe nicht gelesen hat, kommt man in diesem Buch gut vorwärts und kann sich voll auf Ethans ganz persönliche Geschichte einlassen. Sie ist zwar nicht völlig losgelöst von den Ereignissen der anderen Bücher, jedoch erklärt die Autorin hin und wieder wichtige Dinge oder lässt unerlässliche Fakten einfließen. Ich habe durch dieses Buch jedenfalls nur "Hunger" auf mehr bekommen und mir sofort den ersten Teil von Plötzlich Fee bestellt.°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie KagawaPlötzlich Prinz – Das Erbe der Feen punktet durch liebenswürdige Figuren, ein detailverliebtes Feenreich und der Aussicht auf viele weitere Reisen zu den wundersamsten Wesen. Wer dieses Buch in den Händen hält, sollte nicht lang zögern es zu lesen. Lasst euch auf seitenweise Magie, Liebe und Wunder ein. Ein zauberhaftes Buch und ein uneingeschränkt zu empfehlender Reihen-Auftakt! Ich vergebe 5 von 5 Lesezeichen.°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa
°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa

°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa

°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa

Julie Kagawa
© Wilhelm Heyne Verlag

Homepage von Julie Kagawa
Special zu "Plötzlich Fee"
°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa
Meghans Spickzettel
Interview mit Julia Kagawa
Andere Bücher der Autorin:

Unsterblich – Tor der Dämmerung
°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa
Unsterblich – Tor der Nacht(erscheint im Mai 2014)
°°° REZENSION °°° Plötzlich Prinz - Das Erbe das Feen – Julie Kagawa
Ich bedanke mich bei HEYNE fliegt für das Rezensionsexemplar, das mir zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank!