Rezension: One True Queen 01- Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau


Rezension: True Queen Sternen gekrönt Jennifer Benkau
Preis: 18,99€
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Ravensburger Verlag GmbH; (21. August 2019)
ISBN-10: 347340179X
ISBN-13: 978-3473401796 Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Reihe: One True Queen #1
Meine Wertung: 4/5 Cupcakes
Rezension: One True Queen 01- Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau
In dieser Welt sterben Königinnen jung. Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.
Rezension: One True Queen 01- Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau
Ich habe mich wahnsinnig darauf gefreut dieses Buch zu lesen, weil ich weiß, dass Jennifer Benkau wunderbare Welten erschafft, in die man als Leser vollkommen eintauchen und sich darin verlieren kann. 
Bereits nach wenigen Seiten war ich in der Geschichte gefangen und wollte unbedingt erfahren, wie es Mailin im Königreich Lyaskye ergeht und welche Abenteuer und Herausforderungen dort auf sie warten. Ich habe jede Erklärung und Beschreibung über Lyaskye wissbegierig aufgesogen, weil ich so begeistert war von der neuartigen und außergewöhnlichen Welt, die die Autorin erschaffen hat. Man hat das Gefühl, dass es an jeder Ecke etwas neues zu entdecken gibt, wie z.B. außergewöhnliche und gefährliche Tierarten oder der Glaube an eine mysteriöse Göttin, der immer über dem Geschehen zu schweben scheint.  Besonders gut hat mir gefallen, dass vorne und hinten im Buch eine Karte von der Welt abgedruckt ist, sodass man sich auch geografisch alles als Leser sehr gut vorstellen und immer einordnen konnte, wo man sich gerade genau mit Mailin befindet. 
Jennifer Benkau hat mich mitgenommen auf eine spannende Reise mit einer starken und mutigen Protagonistin und ganz viel Romantik. Die Liebesgeschichte nimmt einen großen Teil im Geschehen ein, was mich normalerweise überhaupt nicht stört, da ich für Romantik in Büchern lebe, aber hier war sie mir teilweise leider doch ein wenig zu vorhersehbar. Ich hatte das Gefühl, dass eigentlich von Anfang an zu erahnen war, wie sich diese abspielen wird. Das mag allerdings vielleicht auch ein bisschen der Zielgruppe des Buches zu schulden sein, zu der ich schon seit fast 10 Jahren nun mal nicht mehr gehöre. Trotzdem hat mich auch dieser Teil der Geschichte gut unterhalten.
Die Geschichte wartet mit einigen Plot-Twists auf, die allerdings teilweise auch ein wenig vorhersehbar waren, aber das hat der Geschichte für mich persönlich nicht die Spannung und die Wirkung genommen. Denn die Grundidee hinter dem Ganzen ist einfach etwas ganz besonderes, innovatives und faszinierendes. Besonders hat mir der Cut zwischen den beiden verschiedenen Welten gefallen. 
Mailin ist eine liebenswerte Protagonistin, die unheimlich viel Mut hat und für die Menschen einsteht, die sie liebt. Dabei scheut sie sich auch nicht davor, ein paar Regeln zu brechen. Manchmal war sie mir teilweise ein wenig zu vorlaut und frech, aber das hat sich im Laufe der Geschichte gegeben und ich mochte sie immer mehr. 
Peter / Liam war für mich ein recht undurchschaubarer Charakter. dessen Beweggründe mir bis zum Ende weitestgehend unbekannt blieben. Dennoch fand ich ihn sympathisch auf seine ganz eigene Weise und sehr interessant. Ich freue mich sehr darauf mehr über ihn im nächsten Band der Reihe zu erfahren und hoffe, dass ich dort einige Antworten auf meine Fragen zu ihm bekomme. 
Die Geschichte wurde aus Mailins Sicht in der personalen Ich-Perspektive im Präsens geschrieben, sodass man als Leser all ihre Gedanken und Gefühle ungefiltert aus erster Hand erfahren hat. Jennifer Benkau hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, der den Leser schnell fesselt und es ihm sehr leicht macht in das Königreich Lyaskye und in die Geschichte rund um Mailin einzutauchen. 
Besonders erwähnenswert finde ich das wunderschöne Cover! Es ist tatsächlich eins der schönsten, die ich je gesehen habe. Ich kann wirklich nur meinen Hut vor der Verantwortlichen ziehen! Normalerweise, bin ich kein großer Fan davon, wenn Charaktere auf dem Cover abgedruckt sind, weil mir dieses meistens die eigene Fantasie nimmt mir diese vorzustellen oder diese überhaupt nicht meiner Vorstellung entsprechen. Allerdings finde ich das Mädchen auf diesem Cover wirklich sehr passend. Besonders ihr entschlossener und zugleich ein wenig trauriger Blick passt sehr gut zu Mailin und dem ganzen Geschehen im Buch. 
Rezension: One True Queen 01- Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau
Mit "One True Queen- Von Sternen gekrönt" ist Jennifer Benkau ein spannender und romantischer Auftakt einer innovativen Fantasyreihe gelungen, der mich trotz leichter Schwächen wirklich gut unterhalten konnte und mich neugierig auf den nächsten Band der Reihe gemacht hat. 
Rezension: One True Queen 01- Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau
Rezension: One True Queen 01- Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau
Rezension: One True Queen 01- Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau

wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mais aus der Dose essen?
wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen