Rezension: Narfland 1 - Der Weg durch Karth-Dian (Second Edition)

Im letzten Jahr widmete sich Hörspielmacher Sven Matthias intensiv der Produktion neuer Folgen der erfolgreichen Space Opera Rick Future. Für die Fans seiner mehrteiligen Fantasygeschichte Narfland bedeutete diese Fokussierung eine längere Geduldsprobe, bis auf die Startepisode, die im Jahre 2009 an den Start ging wurde, ein zweiter Teil folgen konnte. Die Wartezeit hat aber mit dem 13. März ein Ende, denn dann feiert Narfland 2 - Der Weg durch den Weyfiar-Wald seine Premiere. Da zwischen der Veröffentlichung der beiden Teile nun doch schon einige Zeit vergangen ist, hat es sich Sven Matthias nicht nehmen lassen, noch einmal Hand an die erste Folge zu legen. Das Ergebnis präsentiert er heute Abend ab 20:00 Uhr im Webradio von Hoerspielprojekt.
Zu Orientierung, sei gesagt, dass Narfland von dem Malen Leon Cartright handelt, der von Selbstzweifeln und Depressionen geplagten wird. Im London des ausgehenden 19. Jahrhunderts wird er in seinen Träumen von den dunklen und unheimlichen Visionen einer Welt namens Narfland geplagt. Doch eines Tages offenbart sich diese Welt für Leon und wird sein Leben für immer verändern.
Ich hatte seinerzeit Narfland 1  - Der Weg durch Karth-Dian eingehend rezensiert (Link) und gehe daher im Folgenden schwerpunktmäßig auf jene Aspekte ein, in denen sich die Second Edition maßgeblich von der ursprünglichen Version unterscheidet. Wurde das Hörspiel bislang von Klavierklängen aus der Feder von Alexander Gühlke eröffnet, so sind nun an diese Stelle einige Verse eines kurzen Gedichts getreten, das von einer Kinderstimme vorgetragen wird. Unterlegt wird dieses Intro von einer Melodie, die vom Start weg die passende mystische Stimmung verbreitet. Komponiert wurde das Stück wie auch der gesamte restliche Soundtrack von Erdenstern, einer Gruppe Hamburger Musiker, mit denen Sven Matthias seit der achten Folge von Rick Future kooperiert. Das Label ist bekannt für seine Musikkompositionen, mit denen Rollenspielabende atmosphärischer gestaltet werden können und ist bei einer Geschichte wie Narfland natürlich voll in seinem Element. Da Erdenstern auch für den Soundtrack der zweiten Episode verantwortlich zeichnet, ergibt sich nun eine größere musikalische Geschlossenheit innerhalb der gesamten Geschichte. Unterm Strich profitiert Narfland sehr von den frischen Kompositionen der drei Hamburger, die sich in der Thematik des Hörspiel merklich wohl fühlen und einen sehr ansprechenden Soundtrack auf die Beine gestellt haben. Allerdings muss auch deutlich gesagt werden, dass Alexander Gühlke seinerzeit ebenfalls einen sehr guten Job ablieferte und keinen Anlass zur Kritik bot. Erdenstern legt aber eben noch eine Schippe drauf.
Rezension: Narfland 1 - Der Weg durch Karth-Dian (Second Edition) Zwei Szenen des Hörspiels wurden aus unterschiedlichen Gründen leicht überarbeitet. So entsprach die Ausdrucksweise der Mrs. Donelley im Gespräch mit Leon Cartwright nicht dem, was man von einer Dame des ausgehenden 19. Jahrhunderts erwarten würde. Die Rolle wurde mit Jennifer Tuttlies neu besetzt und ihr Text einem Feinschliff unterzogen. Den Nafalya, von dem Meister Waslik einem schmerzhaften Verhör unterzogen wird, spricht nun Marc Schülert. Hier hat vor allem Sven Matthias, der den Gefangenen verkörpert, seine Takes selbstkritisch noch einmal unter die Lupe genommen und neu eingesprochen. In der ursprünglichen Fassung fiel auf, dass es ihm nicht gelungen war, die Tonlage seiner Figur konsequent durchzuhalten. Mit den neuen Aufnahmen ist dieses Problem nun beseitigt. Es ist schön, dass auch auf die Verbesserung solch kleiner Details Wert gelegt wurde.
Wolfram Damerius schuf bereits das Cover für die erste Version von Narfland 1, hat sich jedoch für die Second Edition noch einmal ans Zeichenbrett gesetzt und eine neue Illustration geschaffen, die sich in allen Belangen überlegen zeigt, denn sie ist nicht nur atmosphärischer, sondern grafisch deutlich erwachsener als ihr Vorgänger. Vielleicht sein bislang schönstes Cover (siehe rechts).
Narfland 1 - Der Weg durch Karth-Dian ist der gelungene Auftakt einer spannenden Fantasygeschichte. Die Arbeit, die in die Second Edition investiert wurde, hat sich in jeder Hinsicht voll ausgezahlt. Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, hat heute ab 20:00 Uhr dazu die Gelegenheit, wenn die Auftaktfolge in ihrer neuen Fassung beim Webradio von Hoerspielprojekt läuft. Ein begleitender Chat beginnt übrigens schon ab 19:30 Uhr. Nächsten Sonntag zur gleichen Zeit feiert dan Narfland 2 seine Premiere. Am Tag darauf gibt es dann beide Episoden zum kostenlosen Download auf der offiziellen Website von Narfland.
Link 1 : Webradio von Hoerspielprojekt Link 2: Website von Narfland

wallpaper-1019588
International Yada, Yada, Yada Day
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Tag 56 …
wallpaper-1019588
Immer wieder Montags [10|19]
wallpaper-1019588
Krokusse, Schnee und ein Lama
wallpaper-1019588
Handgepäck mit Kindern: Das darf mit ins Handgepäck