Rezension Mein Leben, meine Rezepte & Rezept „Tatar vom Thunfisch“

Tunfisch Tatar nach Lea Linster mit Wasabi Mayonnaise

Viele tolle weitere Rezepte auf: happy plate - Ein Foodblog von Björn Buresch aus München

Léa Linster hat ein neues Buch mit dem Titel „Mein Leben, meine Rezepte“ rausgebracht. In dem Buch zeigt sie mit Rezepten mehrere Stationen ihres Lebens. Das Rezept vom Tatar vom Thunfisch habe ich natürlich gleich nachgemacht.
Tuna Tatar nach Lea Linster mit Wasabi Mayonnaise

Die Autorin: Léa Linster

Ich denke, dass jedem die Autorin schon so einigermaßen bekannt sein sollte. Léa Linster ist eine bekannte Köchin aus Luxemburg, die auch schon, und sicherlich nicht umsonst für ihre Kochkunst ausgezeichnet worden ist. In Deutschland ist die Köchin sicherlich auch durch ihre zahlreichen TV – Auftritte bekannt. Wer Léa Linster besser kennenlernen will, ist mit dem Buch gut aufgehoben, denn das Buch „Mein Leben, meine Rezepte“ behandelt alle Stationen der Köchin und gibt neben ein paar Rezepten auch zusätzliche Informationen zu den Etappen der Köchin.

Der Aufbau des Buches

Lea Linster Mein Leben Kochbuch

Das Buch ist wie oben schon erwähnt chronologisch aufgebaut. Insgesamt isst das Buch in mehrere Etappen aufgebaut:

  • Rezepte ihrer Kindheit
  • Lieblingsrezepte der Gäste und Kritiker
  • Eine Hommage an Paul Bocuse
  • Inspiration durch Film und Reisen
  • Ihre private Küche

Dabei erzählt sie immer wieder etwas zu den einzelnen Etappen aus ihrem Leben. Das ist schon sehr interessant und gibt einen tiefen Einblick in das Leben der Köchin. Insgesamt ist jeder Abschnitt in kleiner Speisen, Hauptgängen und Desserts aufgebaut. Eines der Desserts, Léa Linster Mandel – Hippen, habt ihr übrigens schon gesehen. Ich habe diese im Rezept von der selbstgemachte Schokoladentarte an Waldfruchtsorbet auf Mandelhippe benutzt. Insgesamt verteilen sich relativ viele Rezepte auf den 176 Seiten. Dabei ist das Niveau der Rezepte schon etwas höher und eher für ambitionierte Hobbyköche. Auch alle Zutaten kriegt man nicht gleich beim Supermarkt um die Ecke.
Schön ist, dass es zu jedem Rezept mindestens ein Bild gibt, was die Zubereitung nicht nur erleichtert, sondern auch einfach sehr schön ist.

Mein Fazit zum Buch

Ich persönlich finde das Buch sehr schön. Es ist ein Buch, dass zum Durchlesen einlädt. Dadurch ist man schnell durch die vielen Bilder und tollen Rezepte inspiriert. Was mir immer nicht ganz so toll gefällt, ist, dass man nicht alle Zutaten sofort erhält. Allerdings kriegt man alle Zutaten schon irgendwie, wenn man sie wirklich will. ich habe für eines der Rezepte ausprobiert und es wird sicherlich nicht das Letzte sein, dass ich für euch ausprobiert habe.

Rezept aus dem Buch: Tatar vom Thunfisch

Thunfisch Tatar mit Wasabi MayonnaiseZugegebenermaßen sieht der Teller von Léa Linster schon ein wenig anders aus als das, was ich auf den Teller gezaubert habe. Dabei habe ich mich doch sehr genau an das Rezept gehalten. Aber es sind schon kleine Abweichungen in den Zutaten und vielleicht auch ein wenig der Foodstylist, die einen Unterschied machen können.

Allerdings sollte dies sich ja nicht auf den Geschmack auswirken. Und geschmeckt hat das Thunfisch Tatar mit Wasabi – Mayonnaise wirklich ausgezeichnet. Ein Thunfisch Tatar – Rezept ist ja schon sehr klassisch. Um so schöner ist es, dass Léa Linster in ihrem Kochbuch dem Rezept einen eignen Schlag verpasst hat. Durch die Wasabi – Mayonnaise schmeckt das Tatar doch ein wenig anders als die meisten anderen Thunfisch Tatars. Was mich sehr beeindruckt hat, war, dass das Rezept eigentlich in 10 Minuten fertig zubereitet ist.

Um das Rezept ein wenig zu verbildlichen habe ich das Rezept natürlich auch auf YouTube gebracht. Hier seht ihr auch optimal wie leicht und schnell sich das Rezept zubereiten lässt.

Bitte akzeptiere YouTube cookies, um das Video zu starten. Durch Akzeptieren des Punktes erhältst du Daten von YouTube, also einem externen Drittanbieter.

YouTube Datenschutzerklärung

Wenn du diese Nachricht akzeptierst wird deine Auswahl gespeichert und die Seite wird neu geladen.

Tunfisch Tatar nach Lea Linster mit Wasabi Mayonnaise Drucken

Thunfisch Tatar mit Wasabi Mayonnaise nach Léa Linster

Rezept von Léa Linster aus ihrem neuesten Kochbuch "Mein Leben, meine Rezepte" Gericht VorspeiseBier Pairing IPAStil ChicErnährungsform Fisch Vorbereitungszeit 5 MinutenZubereitungszeit 5 Minuten Portionen 4 Portionen Autor happy plate

Zutaten

Wasabi Mayonnaise

  • 2 Eigelb
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 1 Messerspitze scharfer Senf
  • 200 ml Traubenkernöl
  • 1 Teelöffel Wasabi Je nach Geschmack auch mehr
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Piment d'Espelette

Thunfisch Tatar

  • 400 g Thunfisch Sushi-Qualität
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Spritzer Sojasauce
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Abrieb frischer Ingwer
  • 4 Esslöffel Wasabi Mayonnaise kleine Esslöffel
  • Einige Blätter Koriander

Anleitungen

Wasabi Mayonnaise

  • Die 2 Eigelb aufschlagen.
  • Den Reisessig, den scharfen Senf, den Wasabi und den Zitronensaft mit dem Eigelb vermengen.
  • Das Öl tröpfchenweise in die Mayonnaise unterrühren.
  • Mit Salz und Piment d'Espelette abschmecken.

Thunfisch Tatar

  • Den Thunfisch fein würfeln.
  • Sesamöl, Meersalz, Pfeffer, Sojasauce, Zitronensaft, Ingwer und die Wasabi Mayonnaise miteinander vermengen.
  • Unter Umständen abschmecken.

Dieses und noch viele weitere Rezepte findet ihr unter:

ZS Verlag GmbH
Mein Leben, meine Rezepte

ISBN 978-3898838733
Léa Linster
176 Seiten, Gebundenes Buch
€ 24,99

Das Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dennoch beruhen alle wiedergegebenen Eindrücke komplett meiner eigenen Meinung.

Wenn du gerne Kochbücher magst, dann habe ich noch ein paar mehr Bücherempfehlungen für dich:
Meine liebsten Kochbuecher - Kochbuch empfehlungen

Das Rezept Rezension Mein Leben, meine Rezepte & Rezept „Tatar vom Thunfisch“ und viele weitere findet ihr auf happy plate.