Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart

Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart

Preis: 8,99€ 
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (21. August 2014)
ISBN-10: 3596030447
ISBN-13978-3596030446 Originaltitel: Love Games 1
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Love Games
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart
Seine Herausforderung? Sie um den Finger wickeln und ins Bett bekommen. Ihre Herausforderung? Den Spieß umdrehen und sein Herz brechen. Doch das Schicksal ändert den Lauf dieses Spiels.
Für Maddie Stevens ist es Hass auf den ersten Blick. Der arrogante und selbstverliebte Playboy Braden verkörpert alles, was sie verabscheut. Warum um Himmels willen geht sie also auf die Wette ihrer Freundinnen ein, dem Playboy eine Lehre zu erteilen? Braden Carter findet das schüchterne Mädchen aus New York vom ersten Moment an heiß. Er würde alles für eine Nacht mit ihr tun – sogar bezahlen. Als seine Freunde ihn dazu anstacheln, Maddie nach allen Regeln der Kunst zu verführen, sagt er sofort zu. Denn das ist genau, was er will: Sex. 
Doch Maddie ist mehr als eine atemberaubende Schönheit. Ohne es zu wollen, entwickelt Braden Gefühle für das zerbrechliche Mädchen mit den strahlend grünen Augen. Und auch Maddie muss sich eingestehen, dass hinter der Fassade des Aufreißertyps mehr ist. Braden ist charmant und lustig – ein Typ zum Verlieben eben, dessen Aussehen ihr fast den Verstand raubt. Das Spiel gerät außer Kontrolle, denn vielleicht, vielleicht sind beide genau das, was der andere braucht.
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart
Ich habe ihn auf den ersten Blick gehasst.
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart
Die Geschichte Ich denke, dass ich für uns alle spreche, wenn ich sage, dass die Grundidee, die hinter der Geschichte steckt nichts neues ist. Wir kennen doch alle entweder Filme oder Bücher, wo die beiden Protagonisten jeweils auf eine Wette eingehen, um den jeweils anderen ins Bett zu bekommen, sich dabei aber verlieben. Dennoch konnte mich die Autorin mit ihrer Liebe zum Detail und der Umsetzung dieser Idee fesseln. Die beiden Protagonisten gehen aus völlig unterschiedlichen Gründen eine Wette mit ihren Freundinnen bzw. Freunden ein: Maddie möchte Braden eine Lektion erteilen und erreichen, dass er sich in sie verliebt und ihn dann eiskalt abservieren, damit er mal merkt wie es ist wenn man abserviert wird. Braden möchte Maddie eigentlich nur flachlegen. Teilweise muss ich sagen, dass ich es etwas unrealistisch fand wie schnell gerade Maddie auf die fixe Idee ihrer drei Freundinnen eingegangen ist, denn für den Typ Mensch hätte ich sie gar nicht gehalten. Der größte Denkfehler war aber meiner Meinung, dass Maddies Freundin Megan, die auch Bradens beste Freundin ist, dafür sorgen will, dass Maddie ihm das Herz bricht. Das konnte ich kein Stück nachvollziehen. Dennoch hat mich die Geschichte mit der Umsetzung ganz gut unterhalten und ich würde am liebsten sofort Band 2 (der sich um Megan und Bradens Freund Aston dreht) lesen.
Die Charaktere  Wir wollen gar nicht lange drum herum reden: irgendwie mag ich sie alle. Jeder Charakter der Geschichte war mir sympathisch und ich habe sie alle als liebenswert empfunden.  Maddie mochte ich vom ersten Augenblick an. Sie hat schon sehr viel in ihrer Vergangenheit durch machen müssen und leidet durch diese Ereignisse unter einem leichten Trauma. Da ihr Bruder ihre beste Freundin verarscht hat und somit die Freundschaft zerstört hat, denkt sie, dass auch Braden so ist. Also kompensiert sie ihre Wut auf ihren Bruder mit dem Hass auf Braden. Und genau deswegen lässt sie sich auf die Wette bzw. das Spiel ein. Sie will dem Playboy zeigen, dass auch er sein Herz verlieren kann und es ihm dann brechen, damit er ein für alle mal merkt, dass man mit Frauen nicht spielt.  Braden hat eigentlich nur eins im Kopf: Sex. Er spielt mit Frauen und legt alles flach, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Da die Frauen ihm danach sogar noch herlaufen, fühlt er sich wie der König der Welt. Doch irgendwas an Maddie hat ihn vom ersten Augenblick an fasziniert. Er möchte auch sie in sein Bett bekommen und geht deswegen auf die Wette mit seinen Freunden ein.  Ich muss zugeben, dass ich Braden anfangs nicht so richtig einschätzen konnte. Doch nach und nach habe ich gemerkt, dass hinter der Playboy Fassade ein liebenswerter Mann steckt, der einfühlsam hilfsbereit und liebevoll sein kann.
Der Schreibstil Die Geschichte ist aus den Sichtweisen von Maddie und Braden geschrieben. Die beiden erzählen jeweils aus der personalen Ich-Perspektive ihre Erlebnisse, sodass man die Geschichte praktisch aus erster Hand erfährt und die beiden viel persönlicher und besser kennenlernt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und auch flüssig zu lesen. Innerhalb weniger Stunden hatte ich das Buch durchgelesen und das lag unter anderem am Schreibstil. Die erotischen Szenen wurden detailliert beschrieben, waren aber in keinster Weise vulgär. Die Autorin kann fesselnd und knisternd erotisch, auch auch einfühlsam und berührend schreiben, sodass der Leser zu Tränen gerührt wird. 
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart
"Love Games- Spiel ohne Regeln" von Emma Hart ist ein unterhaltender Young Adult Roman, der den Leser gut unterhält, auch wenn die Geschichte ein paar Denkfehler enthält und an einer Stelle leicht unrealistisch wirkt. 
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart ... dem Fischer Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares :)
Rezension: Love Games- Spiel ohne Regeln von Emma Hart

wallpaper-1019588
Bergtour auf den Faulkogel: Reise durch 3 Welten
wallpaper-1019588
Neue Leute kennenlernen: 44 Tipps Locals & Reisende zu treffen
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10 mit selbstheilendem Display?
wallpaper-1019588
Pranayama – durch richtiges Atmen den Körper heilen
wallpaper-1019588
Sommermädel
wallpaper-1019588
Monochrome Monday: Beige
wallpaper-1019588
Deutsche Post Halbmarathon Bonn
wallpaper-1019588
Urlaub auf dem Bauernhof - Schweizermichelhof im Schwarzwald