Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist raus

Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist rausGebunden 368 Seiten
Preis: 17,99 €
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen (Erschienen am: 21. November 2014)
ISBN: 3551583293
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahre
(hier direkt bei Amazon kaufen)



Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist raus 1.PANIC (Einzelband)
Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist raus
HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen(Quelle: amazon.de) Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist raus
Das Wasser war so kalt, dass es Heather den Atem raubte, als sie sich zwischen den Jugendlichen hindurchdrängte, die den Strand bevölkerten und im seichten Wasser standen, jubelnd Handtücher und selbst gebastelte Schilder schwenkten und die übrigen Springer anfeuerten.

Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist raus
Das Cover gibt die Anfangsszene des Romanes wieder und passt so in meinen Augen sehr gut zum Inhalt. 
Die Charaktere sind eigentlich alle sich selbst am nächsten. Heather ist eine taffe und mutige junge Frau, die für ihr Alter schon viel weiter und vernünftiger ist, als sie sein sollte. Nur durch die Teilnahme am Spie mindert sie ihre Vernunft. Ihre beste Freundin Nat ist da eher etwas gegenteilig - zuckersüß, niedlich und etwas hilflos. Ihr gemeinsamer bester Freund Bishop ist eine wirklich gute Seele, den man am liebsten knuddeln würde. Nur Dodge fällt zwischen den bisherigen Charakteren mehr auf, denn er wirkt abgebrüht, zeigt keine Angst und tut alles um zu gewinnen. Doch auch er hat eine andere Seite.
Lauren Olivers Schreibstil ist einfach großartig -  extrem spannend und verursacht beim Leser totales Herzklopfen, so dass es einem fast aus der Brust springt. So passt der Schreibstil einfach perfekt für den Inhalt und hat zum Ziel, das "Panic" den Leser packt.
Die Story von Panic packt den Leser und reißt ihn in einem Adrenalinstoß mit. Nach einer schmerzhaften Trennung entschließt sich Heather es ihrer besten Freundin gleich zu tun und in das Spiel Panic einzusteigen, dass nur für Schulabgänger ist. Jeder hat seine ganz persönlichen Gründe an dem Spiel teilzunehmen und vor allem Heathers Gründe verändern sich im Laufe des Spieles. Als große Schwester kümmert sie sich um ihre Schwester und versucht alles um ihr Leben hinter sich zu lassen. Und auch Dodge hat seine Gründe - und er versucht mit allen Mitteln sein Ziel zu erreichen.
Gleich von Anfang an hat mich Panic gefesselt, denn das Buch ist schon von der ersten Seite an super spannend. Und diese Spannung wird beibehalten. Die Beziehungen zwischen den Charakteren sind kompliziert und komplex und können den Leser auch einmal verwirren. Doch viel verwirrender sind die Lüftungen von Geheimnissen, die bis dato gar nicht angesprochen wurden.
Von Aufgabe zu Aufgabe wird Panic extremer und treibt die Spieler an ihre Grenzen - und tatsächlich habe ich mich so in die Charaktere hineinversetzt, dass auch ich an meine gekommen bin. Das zu schaffen ist eine, in meinen Augen, wahnsinnige Leistung seitens der Autorin. Die Gründe der Spielteilnahme, die extrem vielseitig und verstrickt sind klären sich erst nach und nach auf, so dass es super spannend bleibt und man die Hintergründe zu erraten versucht.
Panic ist packend und beschäftigt mich auch noch einige Zeit nachdem ich den Roman gelesen habe.
Das Ende brachte mein Leserherz noch einmal mehr zum rasen und ist letztendlich grandios, wahr und absolut zutreffend! Ein perfektes Ende.
Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist raus
Panic ist ein super spannender und packender Roman über ein extrem gefährliches Spiel, tief bewegende Gründe, Freundschaft und den Wunsch dem eigenen Leben zu entfliehen. Der Roman beschäftigt den Leser nicht nur während des Lesens, sondern auch noch danach.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Ich bedanke mich recht herzlich beim Carlsen Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!
Rezension Lauren Oliver: Panic - Wer Angst hat, ist raus

wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket
wallpaper-1019588
Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2E kann bestellt werden
wallpaper-1019588
So gelingt die Wohlfühloase: 5 Tipps zur Neugestaltung des Gartens