Rezension Holly Black: The Curse Workers 01 - Weisser Fluch

Rezension Holly Black: The Curse Workers 01 - Weisser FluchGebunden: 384 Seiten
Preis: 12,99 €
Sprache: Deutsch
Verlag: cbt (Erschienen am: 21. Februar 2011)
ISBN: 3570161072
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 13 Jahre
(hier direkt bei Amazon kaufen)



Rezension Holly Black: The Curse Workers 01 - Weisser Fluch 1.WEISSER FLUCH
2. Roter Zauber
3. Schwarzes Herz
Rezension Holly Black: The Curse Workers 01 - Weisser Fluch
Seine Kraft wandelt, sein Leben wanktWas geschieht, wenn alles, was du berührst, verflucht ist? In einer Welt, in der Magie seit Jahrzehnten verboten ist, sind allein sie mächtig – die Fluchmagier. Menschen, die Erinnerungen, Gefühle und das Schicksal mit der geringsten Berührung ihrer Hand verändern können. Menschen, die im Untergrund arbeiten. Cassel Sharpe entstammt einer solchen Familie von Fluchmagiern, doch er ist ein Außenseiter, der einzige normale Teenager in einer magisch begabten Familie. Es gibt nur ein kleines Problem dabei: Vor drei Jahren hat Cassel seine beste Freundin Lila umgebracht – und er weiß nicht, warum …(Quelle: amazon.de) Rezension Holly Black: The Curse Workers 01 - Weisser Fluch
Als ich aufwache, stehe ich barfuß auf kalten Schieferziegeln.

Rezension Holly Black: The Curse Workers 01 - Weisser Fluch
Das Cover hat irgendwie was. Wobei ich persönlich das TB-Cover schöner und ansprechender finde, da es besser zum Inhalt passt.
Die Charaktere sind mal wirklich etwas anderes gewesen. Cassel scheint so ein lieber Kerl zu sein, der immer erst an andere denkt und eigentlich keiner Fliege was zu leide tun kann - wenn man gerade einmal von seinen Betrügereien absieht. Doch anscheinend hat er auch eine ganz andere Seite, zumindest ist es das was über ihn erzählt wird. Ganz im Gegensatz zu seinen Brüdern Barron und Philipp die ihre ekelhafte Boshaftigkeit gar nicht erst versuchen zu verstecken. Sein Großvater kümmert sich zwar um ihn, wo ihn doch der Rest seiner Familie mehr oder weniger im Stich gelassen hat, aber seine Art und Weise ist auch nicht immer so liebevoll, sondern eher streng. Gut nur, dass er mit Danerca und Sam zwei sehr gute Freunde an der Seite hat.
Der Schreibstil ist so herrlich ironisch, dass es einfach Spaß bereitet den Roman zu lesen. Gleichzeitig schreibt Holly Black sehr detailliert, so dass ich als Leserin gedacht habe, ich würde alles selbst fühlen. Verstärkt wird dieser Eindruck dadurch, dass der Protagonistin die Leser durch den Schreibstil direkt anspricht.
Die Story ist wirklich düster und undurchsichtig. Cassel ist ein Mörder, zumindest sagen das alle. Denn er selbst kann sich nicht daran erinnern wie er Lila, das Mädchen das er liebte, ermordet hat. Seine Familie ist alles andere als liebevoll - seine Mutter sitzt im Gefängnis und seine Brüder sind große Fluchwerker. Und überhaupt, wie ist es in einer Welt zu leben wo fast jeder ein Fluchwerker ist, aber auch ein jeder genau davor Angst hat? Cassels Leben wird immer verrückter und verwirrender, bis er schließlich alles zu hinterfragen beginnt. Denn was ist, wenn nichts ist, wie es scheint?
Ich glaube, ich habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr ein so verwirrendes und undurchsichtiges Buch gelesen. Alles ist ziemlich verworren und man weiß eigentlich die ersten 100 Seiten gar nicht wirklich worum es überhaupt geht. Immer wieder macht man zusammen mit Cassel Sprünge zurück in seine Vergangenheit und versucht so, Stück für Stück, das Puzzle wieder zusammen zusetzen. Das Genre "Dark Fantasy" ist wirklich perfekt getroffen, denn der Roman ist wirklich durch und durch düster, dunkel und verworren.
Der Leser wird extrem lange auf die Folter gespannt, dadurch das alles so undurchsichtig ist. Doch irgendwann setzen sich all die Puzzleteile zusammen und beim Leser erfolgt der AHA-Effekt. So bleibt das Buch permanent spannend - wirklich gelungen! Gegen Ende hatte ich dann einfach gar keine Chance mehr das Buch aus der Hand zu legen, denn der Roman wird hier noch einmal extrem spannend - auch wenn die Spannung so oder so schon von Seite zu Seite steigt.
Der Cliffhanger hat mich erzittern lassen, denn dieser ist alles - nur kein Happy End. Tatsächlich habe ich mich gefragt wie sie das nur machen kann! Da bekommt man ja schon einen kleinen Aggressionsschub.
Rezension Holly Black: The Curse Workers 01 - Weisser Fluch
Der Auftakt dieser Trilogie ist wirklich gelungen und entspricht in seiner gesamten Gestaltung vollkommen dem Genre Dark Fantasy - dunkel, verworren und undurchsichtig. Ein Roman der den Leser mitreißt, miträtseln lässt und ihn einfach nicht mehr los lässt!


wallpaper-1019588
Reis Steckbrief
wallpaper-1019588
[Manga] Heimliche Blicke [10]
wallpaper-1019588
Hundenamen mit R
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Equilibrium