[Rezension] Henrike Heiland „Von wegen Traummann“

[Rezension] Henrike Heiland „Von wegen Traummann“

Über das Buch:

  • Taschenbuch: 240 Seiten

  • Verlag: Heyne Verlag (4. Januar 2010)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3453407016

  • ISBN-13: 978-3453407015

[Rezension] Henrike Heiland „Von wegen Traummann“

Wie werde ich ihn wieder los?

Alle Männer sind doch nur eine Mogelpackung. Davon ist Charlotte im erfahrenen und daher kritischen Alter von 30 Jahren überzeugt. Bis sie ihr Herz an einen verliert, der sie einmal wöchentlich mit Traumdinner und Traumsex verzaubert. Einziger Haken: Frank ist verheiratet. Trotzdem steht er wenig später mit Koffer vor ihrer Haustür. Was aber tun, wenn man doch auf das falsche Pferd gesetzt hat und der Traummann von Tag 1 zum Alptraum mutiert?

Charlotte Hansen: verliebt (gewesen) und hoffentlich bald Single.


[Rezension] Henrike Heiland „Von wegen Traummann“

Laut Goodreads hatte ich das Buch schon mal gelesen, wobei ich mich nicht wirklich daran erinnern konnte. Deswegen musste ich es nochmal lesen. Und diesmal dachte ich mir, wow die Geschichte klingt echt gut.

Charlotte hat eine Affäre mit einem Mann der verheiratet ist und eigentlich will sie ihn haben. Doch dann änderte sich alles und sie will wieder Single werden.

Der Klappentext verspricht einiges. Man denkt erst mal das es eine klassische Trennung stattfindet, aber erst beim lesen stellt man fest, das die Geschichte anders ist als man gedacht hatte oder sich vorgestellt hatte und das war ein Pluspunkt.

Meine damalige Rezenson lautete so:

Und in der jetzigen zeit, heute, fand ich die Geschichte total witzig. Die Autorin schreibt die Geschichte in einem witzigen, schelmischen Art, das man wirklich fast jede Seiten mit dem lachen nicht mehr aufhören konnte. Es gab ein paar Figuren dabei die wirklich witzig und verrückt waren wie Charlotte und ihre Freundin, die im Garten eines Hauses standen, das verkauft werden sollte und ihren „Lover“ beobachten ob er sich von seinem Weib getrennt hat oder nicht und dann entdeckt werden.

Der Schreibstil ist mega flüssig und wie immer witzig geschriebenen. Erzählt wird es aus der Ich-Perspektive von der Charlotte. Ich möchte nicht wirklich viel verraten, denn dann macht das ganze Buch kaputt. Total urkomisch geschrieben und wie sich Charlotte und ihren Lover und ihrer besten Freundin sich benehmen, sehr Humor gemacht. Ich musste tränen lachen und mir hat die Geschichte echt gut gefallen auch wie das Ende ausgegangen ist. Ich hatte ehrlich gesagt keine Erwartungen an das Buch und konnte mir erstmals nicht vorstellen wie es ausgehen würde. Im Nachhinein ist es irgend wie vorhersehbar aber die Geschichte ist ganz anders als ich es hätte mir vorstellen können. Die Geschichte ist sehr komplex und der rote Faden ging wirklich gut. Es war wie eine Filmreife Geschichte.

[Rezension] Henrike Heiland „Von wegen Traummann“[Rezension] Henrike Heiland „Von wegen Traummann“

© Heyne verlag

© Moira AW


wallpaper-1019588
Algarve News: 07. bis 13. Juni 2021
wallpaper-1019588
Playstation 5 oder Xbox Serie X kaufen?
wallpaper-1019588
Märzenbecher Steckbrief
wallpaper-1019588
Primel Steckbrief