Rezension: GRISCHA - Leigh Bardugo

Leigh Bardugo - GRISCHA ~ Goldene Flammen 

Rezension: GRISCHA - Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Titel: GRISCHA - Goldene Flammen 

Verlag: Carlsen 
Seiten: 348
ISBN: 978-3-551-58285-0
Klappentext:
Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?
Inhalt:
Alina und Maljen sind beste Freunde die zusammen beim Herzog aufwachsen, denn sie sind beides Waisen. 
Auch später, als sie Erwachsen sind, sind sie noch Freunde, und schließen sich beide der ersten Armee des Zaren an. Alina wird Kartografin & Maljen Fährtenleser. 
Sie sollen zusammen mit ihrem Regiment die Schattenflur (oder Ödsee) überqueren, werden jedoch von den dort Lebenden Volkra (Vogelähnliche Monster) angegriffen. Und als Maljen von so einem Ding angefallen wird, bricht etwas aus Alina raus, dass sie lange unterdrückt hat, und damit rettet sie Maljen und vielen anderen das leben. 
Alina wird sofort zum "Dunklen" gebracht, der sowas wie der Anführer der Grischa ist. Die Grischa sind Menschen mit besonderen Fähigkeiten, sie können zB die Elemente beherrschen, Heilen oder Töten. 
Der Dunkle ist davon überzeugt, dass Alina eine Sonnenkriegerin ist, die einzige von der man weiß. 
So wird Alina nach OS ALTA gebracht, in den Palast des Zaren, um dort in die "Lehre" zu gehen & eine echte Grischa zu werden. 
Sie glaubt zuerst ganz und gar nicht daran, dass sie eine Grischa oder gar einen Sonnenkriegerin sein könnte, denn sie passt so ganz & gar nicht in diese Welt der Schönen und Reichen. Doch sie lernt ihre "Gabe" zu Kontrollieren, sie lernt zu kämpfen und fühlt sich bald ganz zu hause im "kleinen Palast", in dem sie auch viele neue Freunde gefunden hat. 
Und auch dem Dunklen kam sie immer näher, fühlt sich immer mehr von ihm angezogen. Er redet ihr ein, dass sie es sein wird, die Rawka retten wird, die den Krieg beendet & die Schattenflur zerstören wird, und Alina, sie glaubt ihm. 
Doch es sollte ganz anders kommen, denn ihre "Lehrmeisterin", die Mutter des Dunklen, warnt Alina, sie solle so schnell wie möglich verschwinden und sich verstecken, der Dunkle hat sie belogen, er will ihre Macht einsetzen, um die Schattenflur zu vergrößern, den Zaren zu stürzen und die alleinige Macht zu bekommen.

Also nimmt Alina reiß aus, doch wird schon bald von Soldaten verfolgt & gesucht, und ein Soldat, ein Fährtenleser, findet sie. Es ist Maljen, und zusammen sind die beiden dann auf der Flucht. Sie suchen die heiligen Hirsche, denn nur sie können Alina diese große Macht verleihen, nach denen der Dunkle strebt. Und sie finden diesen Magischen Hirsch .. doch sie sind nicht die einzigen und werden wieder gefangen genommen. 

Der Dunkle hat sein Ziel erreicht und nimmt Alina mit zur Schattenflur. Auf dem Weg dorthin, wird sie von Alpträumen geplagt, in denen ihr immer wieder dieser Hirsch erscheint. 

Auf der Schattenflur angekommen, zeigt der Dunkle sein wahres Gesicht und zerstört eine Stadt nach der anderen, lässt die Volkra auf die Menschen los.
Und dann lässt er Maljen über Bord des Sandskiffs werfen, damit ihn die Volkra bekommen. Da hat Alina die Lösung und die bedeutung ihrer Träume verstanden. Sie steht nicht länger unter dem "Bann" des Dunklen und flieht zusammen mit Maljen, und überlässt das Skiff samt der ganzen Grischa, Menschen & des Dunklen am Bord, der Dunkelheit & somit den Volkra ... 

Meinung:

Ich war von diesem Buch hin und her gerissen, da ich überhaupt nicht wusste, was mich erwaten wird. Ich habe sooo viele GUTE sowieso SCHLECHTE Kritiken darüber gelesen, dass es mich nur noch Neugieriger gemacht hat. 

Ich hatte es Ruck Zuck durchgelesen, da es wahnsinnig spannend zu lesen war. Das einzige wo ich mir ein bisschen schwer getan habe, waren diese ganzen Namen (wohl Russischer Herkunft). Aber die Karte die vorne im Buch ist, hat mir dabei auch gut geholfen. 


Rezension: GRISCHA - Leigh Bardugo

Und ich wollte immer wissen, was eine KEFTA ist. (das Gewand der Grischa), habe es einige male gegoogelt, aber bekam immer nur Speisen angezeigt :p Wenn also jemand von euch mir sagen kann, was nun eine Kefta genau ist, dann bitte sagt es mir !! Das war immer eine Lücke in meinem Kopfkino. 

Es passiert so viel in dieser Geschichta, dass es wirklich schwer ist, darüber zu erzählen, ohne ZU VIEL zu verraten. Aber ich hoffe, es ist mir einigermaßen gelungen. 

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen, es hat mir sehr sehr gut gefallen. Die Charaktäre sind alle sehr sympathisch, es lässt sich gut & flüssig lesen, und es ist sehr spannend. Und dass am Ende alles anders ist, als man vorher gedacht hat, finde ich einfach TOLL !! :) Ich freue mich schon sehr, auf die nächsten beiden Teile, die schon in Planung sind !!! 

Und ich gebe deshalb "nur" vier Punkte, weil diese Russischen Ausdrücke und Namen MICH etwas verwirrt haben ;D 


* * * * (vier von fünf) VIELEN VIELEN DANK an bittersweet & dem Carlsen Verlag,
für dieses tolle Buch !! (das sehr sehr schick aussieht im Regal ;D)


wallpaper-1019588
Der Glanz des Lobes
wallpaper-1019588
Drei Schicksale und THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Revival of The Commandments ab Oktober auf Netflix
wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Geld verdienen mit App Entwicklung für mehrere Betriebssysteme
wallpaper-1019588
Lambchop: Nie frei von Ironie
wallpaper-1019588
5 coole Apps und Spiele für die Winterzeit
wallpaper-1019588
Wie können mehr Innovationen in der Energiewelt gelingen?