[Rezension] Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis

[Rezension] Godspeed - Die Reise beginnt von Beth RevisAmy ist ein ganz normaler Teenager in einer ganz normalen Welt, bis ihre Eltern für eine wichtige Mission gebraucht werden.

Während Amy für diese Mission keine wichtige Funktion hat, sind ihre Eltern von grosser Bedeutung um auf einem erdähnlichen Planeten eine neue Welt mit aufzubauen.

Doch die Reise dorthin dauert 300 Jahre. Damit alle wichtigen Menschen diese Reise überleben werden sie in Kryo-Kammern eingefroren.

Für Amy keine leichte Entscheidung und sie ahnt nicht, was sie erwartet als sie für 300 Jahre eingefroren wird.

Als sie erwacht, droht sie zu sterben und sie ist auch nicht auf einem anderen Planeten, sondern auf dem Kryodeck der Godspeed, die sie zum anderen Planeten bringen soll.

Ihre Eltern sind noch eingefroren und die Reise noch lang nicht beendet und es sind erst 250 Jahre vergangen.

Für Amy beginnt ein Kampf, wieso ist sie schon aufgeweckt worden und die anderen nicht? Und wieso verhalten sich auf der Godspeed alle so eigenartig, sehen so gleich aus und was hat es mit dem Ältesten zu tun der über dieses Schiff herrscht und welche Absichten hat Junior, der zukünftige Älteste, der ein Auge auf Amy geworfen hat? Was hat es damit auf sich, dass immer wieder heimlich Menschen aus den Kryo-Kammern geholt werden und dann qualvoll sterben bevor man sie entdeckt und sie retten kann? Amy ist verzweifelt. Allein. Ein Sonderling und Freak auf einem Raumschiff das in den Weiten des Weltalls treibt und dessen Ziel noch weit entfernt ist.

Nur langsam begreift Amy, dass sie vielleicht den Rest ihres Lebens auf der Godspeed verbringen wird und weiter altert, während ihre Eltern weiterhin eingefroren sind und Amy auf sich allein gestellt ist.


"Godspeed- Die Reise beginnt" ist der erste Band einer Trilogie. Schon oft habe ich darüber gelesen und meine Neugier wuchs. Als ich mich endlich dafür entschieden habe das Buch bei Rebuy zu kaufen, hatte ich schon recht hohe Erwartungen an das Buch.

Der Roman beginnt nervenaufreibend. Der Prozess des "Einfrierens" wird sehr genau beschrieben und hinterlässt ein beklemmendes Gefühl. Dann ein Sprung. Rund 250 Jahre später, man lernt Junior kennen, der eine enorm wichtige Rolle im Roman und in Amy's Leben spielen wird. Amy erwacht, muss ums Überleben kämpfen und findet sich plötzlich in einem Alptraum wieder.

Mich als Leser hat ihre Situation sehr mitgenommen und auch nachdenklich gestimmt. Wie muss es sein, wenn Du ein völlig normales Leben auf dieser Erde zurücklässt, alle Freunde, Familie, alles was Du kanntest um mit Deinen Eltern auf einem Planeten ,zu dem man 300 Jahre lang reisen muss, ein neues Leben aufzubauen? Wie muss man sich fühlen, wenn man dann, nach 250 Jahren völlig ausser Plan erwacht, fast stirbt und dann feststellt, dass dieser Planet noch weit entfernt ist und man ihn vielleicht nur noch kurz sehen wird und dabei wesentlich älter als seine Eltern sind wird, wenn diese erwachen? Wie muss es dann ausserdem sein zu wissen, dass man den Rest seines Lebens nichts anderes mehr sehen wird als das Raumschiff wo man doch Sonne, Wind, Düfte, Mond, Sterne etc. gewohnt ist?

Für mich unvorstellbar und dennoch wurde Amy genau in diese Situation hineingeschmissen. Ganz allein. Ganz ohne Halt.

Amy weiss nicht wem sie vertrauen kann und was Wahrheit ist und was Lüge. Es ist eindrucksvoll zu erfahren wie die Individualität jedes einzelnen manipuliert werden kann um für Frieden zu sorgen, wie ungleich auch "gleichartige" Menschen sein können und wie einsam ein Mensch sein kann auch wenn er von hunderten von Menschen umgeben ist.

Revis hat ein Werk geschaffen das mich fasziniert, es ist ihr Debütroman und mutet definitiv nicht als solcher an. Es handelt sich hier um einen Jugendroman den ich aber durchaus nicht als solchen empfinde. Zwar handelt es sich bei Amy um einen Teenager, die Story jedoch ist so komplex und faszinierend, dass sich auch kein Erwachsener dem Bann entziehen kann.

Eine Welt die so unwirklich ist, dass sie schon fast wieder möglich scheint und Menschen die diese mit Leben erfüllen und dann doch wieder nicht.
Was ich meine kann man nur verstehen wenn man das Buch selber liest. Die Geschichte ist äusserst spannend, fesselnd und absolut gut geschrieben. Ein unglaubliches Werk das sehr viel Tiefgang hat!

Von mir gibt es eine absolute Lese-Empfehlung!

Beth Revis wurde in North Carolina/USA geboren und ist dort auch aufgewachsen. Sie machte einen Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur und wurde dann Lehrerin. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben war bereits in ihrer Kindheit riesig und ist mittlerweile ihre Haupttätigkeit. Sie lebt mit Mann und Hund im ländlichen North Carolina.

Das Buch erschien im August 2011 im Dressler Verlag und hat ca. 448 Seiten. Preis ca. 19,99€,  ISBN: 978-3791516769


 

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?