°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu

°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. OmololuDer erste Band der ursprünglich auf drei Bände ausgelegten "Für immer"-Reihe hat mich aus den literarischen Socken gehauen. Der Erscheinugstermin von Für immer die Liebe und somit Band zwei von der Autorin Cynthia J. Omololu konnte gefühlsmäßiger ferner nicht sein, doch dann war er da und ich durfte die Fortsetzung in den Händen halten. Lange genug hat uns der Dressler Verlag ja auch auf die Folter gespannt. Und hier kommt meine Rezension, die überraschende Weise etwas anders ausgefallen ist...
°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu °°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu  Verlag: Dressler (Verlagsgruppe Oetinger)
Erscheinungstermin: 20. Januar 2014Bindung: HardcoverSeitenzahl: 384ISBN: 978-3-7915-1507-6
Preis: 18,95 EuroReihe: ja - Band 2
Originaltitel: The Iron Fey, Book 1 - The Lost Prince
Hier direkt das Buch bestellen...
Hier das eBook bestellen...

Zur Leseprobe geht es hier entlang...



°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu
Kann die Liebe dein Schicksal besiegen? Seit Cole weiß, dass sie ein Mensch ist, der sich an seine früheren Leben erinnert, hat sich einfach alles verändert. Sie ist zum ersten Mal in ihrem Leben verliebt. Griffon macht sie überglücklich und sie möchte nie wieder ohne ihn sein. Doch dann drängt sich der charismatische Drew in Coles Leben. Plötzlich weiß Cole nur noch eines: dass sie nichts mehr weiß! Sie liebt Griffon doch, oder? Warum bloß übt Drew dann so eine Anziehung auf sie aus? Ist er vielleicht ihr Schicksal?
Der großartige Abschluss der "Für immer"-Serie.
 
Quelle: Dressler Verlag  °°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. OmololuWenn mich ein Trilogie- oder Reihenauftakt packt, kann ich es kaum erwarten, bis ich die Fortsetzung in die Hände bekommen. So war es auch bei diesem Buch. Allerdings war ich dann gleichzeitig auch ein wenig traurig, als ich mitbekam, dass die Autorin es bei diesem zweiten Band belassen würde. Ich gehe dann eher mit gemischten Gefühlen an die Bücher heran und frage mich, warum es zu dieser Entscheidung gekommen ist. Dazu aber später mehr. Das Cover ist ganz im Stil von Band eins gehalten und demonstriert somit Zusammengehörigkeit. Die verschnörkelte Schrift hat etwas zartes, weiches und verspieltes an sich und passt gut zum Titel. Auch das Motiv ähnelt dem auf dem vorangegangen Cover sehr. Ich persönlich mag die Wahl der warmen Farben. Die Schmetterlinge bringen Bewegung in das Bild und sorgen für den obgligatorischen Farbtupfer. Der Klappentext hat eine angenehme Länge und versetzt den Leser für die ersten paar Sätze zurück in das Geschehen im ersten Band. Die wichtigsten Eckpunkte aus der Geschichte werden wiederholend zusammengefasst. Über den Inhalt in Band zwei wird wenig verraten; vielmehr werden Schlüsselfragen aufgeworfen, die das Interesse des Leser wecken, ohne etwas vorweg zu nehmen. Ein gelungener Kurzinhalt! Cole ist sich ihrem Dasein als Akhet nun bewusst und glücklich an der Seite von Griffon. So kann es natürlich nicht bleiben, denn die Geschichte bzw. Handlung ist an dieser Stelle noch nicht vorbei. Der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte tritt in Form von Drew auf den Plan. Er gibt vor, in einem früheren Leben mit Cole zusammen gewesen zu sein. Über die Jahre hätten sich ihre Seelen immer und immer wieder gefunden. Sein Indiz für die immer währende Liebe. Drew stellt Coles Herz auf den Kopf und plötzlich muss sie sich entscheiden: Griffon oder Drew? Drew lässt nichts unversucht, um Cole von ihrer gemeinsamen Vergangenheit und Seelenverwandtschaft zu überzeugen. So tritt er mit Nachdruck in Ercheinung und nimmt teilweise schon fast stalkerhafte Züge an. Er lauert ihr auf, will ihr Geschenke machen und bringt sich immer wieder in Erinnerung. Nicht zuletzt löst er in Cole Erinnerungen aus. Jedoch muss man ihm auch zu Gute halten, dass es stellenweise wirklich glaubhaft auf den Leser wirkt. Drew hat auch seine guten Seiten und leidet im Endeffekt nur unter seiner Einsamkeit.
Als Griffon davon erfährt, passiert das, was Cole am wenigsten möchte: Er zieht sich zurück. Nun ist es an ihr, sich darüber klar zu werden, für wen ihr Herz schlägt. Etwas verwundert hat mich Griffons plötzlicher Rückzug schon, denn Band eins stellt ihn eher als Kämpfer für das Glück dar. Seine nicht ganz glaubhafte Wandlung kam für mich zu überraschend und unvorbereitet. In diesem Zusammenhang wollte dieses Verhalten nicht ganz zu der großen konstruierten Liebe passen.
 Der emotionale Cliffhanger soll den meist reingeräumten Platz in Für immer die Liebeeinnehmen. Zwar setzt dieses Buch auch auf Spannung und Action, jedoch steht das Gefühl im Vordergrund und bestimmt die Handlung. Zeitweise hatte ich den Eindruck, dass die Aktionen im Buch zu konstruiert sind und lediglich eingebaut wurden, um krampfhaft Bewegung hinein zu bringen. Daher wirkte die ein oder andere "Actionszene" auch eher fehl am Platz. Um das Akhet-Dasein werden zwar noch einige Details herausgearbeitet, insgesamt bleibt dieses Thema aber meiner Meinung nach zu unbeleuchtet.  Das Ende zeigt sich zwar impulsiv, aber so rechte Spannung wollte nicht aufkommen. Teilweise hatte ich den Eindruck, dass die Autorin versucht hat, unbedingt noch Zeilen füllen zu müssen, gleichzeitig aber einen zügigen Abschluss finden wollte.  °°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. OmololuFür immer die LiebeFür immer die Liebe von Cynthia J. Omololukonnte meine Erwartungshaltung leider nicht gänzlich bestätigen. Zwar ist die Liebesgeschichte um Cole und Griffon schön umgesetzt worden, allerdings gibt es auch hier einige Kritikpunkte. Die energiegeladene Handlung aus dem ersten Band konnte nicht mit voller Kraft fortgeführt werden und insgesamt reicht Band zwei und somit der Abschluss der von einer Trilogie zur Dilogie umfunktionierten Reihe nicht an Band eins heran, was ich persönlich mehr als schade finde. Stark angefangen, weniger stark beendet. Ich vergebe schweren Herzens nur 3 von 5 Lesezeichen.
 °°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu °°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu °°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu   °°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu

 
°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu

°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu

Cynthia J. Omololu
© Robin Mellom
 

Grußbotschaft von der Autorin 
Hier geht es zum Interview mit der Autorin.
Und hier findet ihr die Homepage zu den beiden Büchern mit vielen interessanten Infos rund um Cole und Griffon.  Homepage von Cynthia J. Omololu  
°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu°°° REZENSION °°° Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu  Ich bedanke mich beim DRESSLER Verlag für das Rezensionsexemplar, das mir zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank!

wallpaper-1019588
Mariazeller Advent Eröffnungswochenende | Wiener Sängerknaben & Krampuslauf
wallpaper-1019588
It’s Melt again – Gewinne 1×2 Festivaltickets für die diesjährige Edition des Melt Festivals
wallpaper-1019588
Unterschied: Meine Daten und Daten über mich
wallpaper-1019588
Unser Kinderbuch-Tipp: Ich sehe was, was Du nicht siehst - Die total verrückten Fahrzeuge & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Feierabend für Feier-Abend
wallpaper-1019588
Orangenrisotto (natürlich aus dem Ofen) mit Lachsfilet
wallpaper-1019588
Review zu King in a Lab Coat Band 1
wallpaper-1019588
Fliegender Jakob