[Rezension] Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

[Rezension] Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Inhalt

Louisa ist 26 Jahre alt und verliert ihren Job in einem kleinen Cafe, als dieses schliesst. Sie ist anders als die Mädchen ihres Alters, hat einen ganz eigenen Modegeschmack, ist immer heiter und hat eigentlich keine großartigen Pläne für ihre Zukunft.

Doch um ihrer Familie finanziell unter die Arme greifen zu können, muss ein neuer Job her und den findet sie als Helferin des Tetraplegikers Will. 

Will ist seit einem schweren Unfall an den Rollstuhl gefesselt und kann nichts mehr ohne Hilfe tun und Louisa soll sein Leben etwas angenehmer machen. Obwohl dieser Job auf 6 Monate befristet ist, nimmt sie ihn an und hat es zunächst reichlich schwer mit Will. Dieser ist nicht nur eigensinnig und abweisend, er ist sogar teilweise sehr verletzend.

Und dann findet Louisa raus weswegen sie Will für 6 Monate lang begleiten soll...schockiert will sie den Job hinschmeissen, aber wenn sie Will im Stich lässt, wer kümmert sich dann...?


Meine Meinung

"Ein ganzes halbes Jahr" wurde in fast jedem Buchblog, auf fast jeder Seite die mit Büchern zu tun hat und die ich kenne, ausschliesslich gelobt und als unglaublich gut geschildert.

Natürlich konnte ich nur kurzzeitig dem Hype entgehen und habe mir das Buch letztlich doch gekauft.

Ein wenig war ich schon mit Vorurteilen dabei als ich zu lesen anfing, doch diese bauten sich schnell ab. Wenn der Anfang auch - für meinen Geschmack - etwas langatmig ist und mir irgendwie "unbedeutend" vorkam, ändert sich dies ab dem Moment ab dem Louisa anfängt bei Will zu arbeiten.

Schnell entstand das Gefühl, dass ich das Buch "nicht mehr aus der Hand legen kann", während ich Louisa's Kampf mit dem mürrischen und unfreundlichen Will begleitet habe. Aus der Distanz war es leicht zu erkennen wieso Will so ist, wie er ist und es war leicht zu ertragen. 

Doch schon bald entwickelte sich eine gewisse Bewunderung für Louisa, für ihr sonniges Gemüt, ihre Einstellung und ihren Wunsch Will zu helfen und von Seite zu Seite ging mir die ganze Geschichte näher und näher.
Will's positive Veränderung hat mich zum Lächeln gebracht, sein wahres Ich kennenzulernen und zu sehen, war eine Bereicherung für das Buch.
Die weiteren dramatischen Entwicklungen im Verlauf jedoch, sorgten dafür, dass ich einen dicken Kloß im Hals bekam und das Lesen voller Hoffnung aber dennoch mit einem schlechten Gefühl im Magen weiterging. Gemeinsam mit Louisa habe ich gebangt, war so voller Hoffnung, dann voller Gewissheit und zum Schluss total leer und traurig...selten hat ein Buch solche Emotionen in mir wach gerufen und mein Herz so berührt.
Die Thematik des Romans ist von Grund auf schwierig und ich habe es nicht geschafft eine eindeutige Meinung dazu zu fassen.
Für mich war nur klar, dass ich das Ende so nicht haben möchte, dass ich es mir anders wünsche und mit der Endgültigkeit nicht zufrieden bin. Auch jetzt, wenn ich darüber nachdenke, bin ich eigentlich ziemlich sauer über die Entscheidungen die getroffen wurden und die ich, als Leser, nicht beeinflussen durfte und konnte.

Eine Story voller Freundlichkeit, Aufopferungsbereitschaft, Liebe und Trauer, das das Herz berührt, zum Lachen und zum Weinen bringt und den Leser jeden Moment mit einer aussergewöhnlichen Atmosphäre einhüllt, während es ein Thema behandelt, das schwieriger nicht sein könnte und zu einem Ende kommt, dass sich meinem Verständnis entzieht...

Diese aussgewöhnliche Geschichte bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

[Rezension] Ein ganzes halbes Jahr von Jojo MoyesMein Bewertungssystem kann in der rechten Sidebar nachgelesen werden.
Jojo Moyes wurde 1969 in London / England geboren. Sie studierte Journalistik und arbeitete dann als Journalistin in Hongkong und London. Mit ihrem Ehemann und drei Kindern lebt sie auf einer Farm in Essex.
Erscheinungsdatum: 21. März 2013
Verlag: Rowohlt Polaris
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenanzahl: ca. 512 Seiten
Preis: ca. 14,99€
ISBN: 978-3499267031
Originaltitel: Me before you

wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum 55 geburtstag schwester
wallpaper-1019588
Valentinstag fotoshooting aktion
wallpaper-1019588
Supercomputer Hawk mit 26 Petaflops in Betrieb
wallpaper-1019588
[Rezension] Ulrike Schweikert „Das Reich der Finsternis Verdammt #2