Rezension: Die Seelen der Nacht

Hallo meine Süßen,
ich habe eben entdeckt, dass ich noch gar nicht "Die Seelen der Nacht" von "Deborah Harkness" rezensiert habe. Deswegen gibt es heute gleich zwei Rezensionen :)
Rezension: Die Seelen der NachtDie Fakten:
  • Gebundene Ausgabe: 800 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (26. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764503912
  • ISBN-13: 978-3764503918
  • Originaltitel: A Discovery of Witches

Der Inhalt:Eine Liebe, stärker als das Leben selbst ...
Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als Diana in der altehrwürdigen Bodleian-Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken – wenn nötig mit Gewalt. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr eigenes Leben ...
Ein mitreißender, wundervoll erzählter Roman über Magie, Abenteuer und Romantik.Meine Meinung:Ein "intelligentes" Fantasybuch, dass tiefgründig ist und zum Nachdenken anregt.
Die Geschichte:Ich muss sagen, dass mich der Klappentext so wie die ersten Kapitel gar nicht angesprochen haben. Ich fand es einfach langweilig, aber irgendwie hat mich gerade das gereizt. Ich wollte unbedingt wissen, was da noch kommt oder ob da überhaupt noch was kommt.Und ich kann nur sagen, dass da die Geschichte mit so einer Wucht auf einen zu kommt. Diese Geschichte ist mehr als nur eine Hexen-/Vampiregeschichte. In diesem Buch steckt so viel mehr als das.Die Geschichte hat mich einfach begeistert. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Also ein richtiger Pageturner, meiner Meinung nach und anscheinend nicht nur meiner Meinung nach.
Ich möchte gar nicht viel zum Inhalt sagen, da ich den Inhalt gar nicht für euch in einem Text zusammen fassen kann, da das Buch so facettenreich ist. Man muss dieses Buch einfach selbst lesen.
Die Charaktere:Diana: Ich fand sie am Anfang etwas langweilig, da sie irgendwie so mega "normal" war. Sie wirkte einfach so unscheinbar, aber im Laufe des Buches hat sie sich absolut gewandelt. Sie wurde zu einer richtigen Heldin, die für alles kämpft was sie liebt.
Matthew: Ich stellen ihn mir einfach so toll vor. Er ist intelligent, einfühlsam und vorallem sehr gutaussehend. Das macht ihn schon sehr sympatisch, aber da er ein Vampir ist, konnte ich ihm nie wirklich vertrauen.
Der Schreibstil:Ich liebe den Schreibstil von Deborah Harkness. Sie wirklich wie man schreibt. Sie beschriebt die Charaktere im Buch so gut, dass sie einem richtig real erscheinen, auch wenn sie fantastisch sind. Sie schreibt so detailliert. Das komplette Buch ist bis aufs kleinste Detail durchgeplant. Ich musste immer besonders schmunzeln, wenn sich Diana und Matthew unterhalten habe. Diese Schlagfertigkeit hat mir wirklich sehr gefallen und mich sehr unterhalten.Allerdings haben mir dieses "wissenschaftliche Zeugs" etwas zu schaffen gemacht, da ich nicht immer folgen konnte, auch wenn die Autorin immer probiert hat alles so verständlich zu machen, dass auch ein bisschen "Blöde" wie ich das verstehen müssten. Ich fand, dass man dieses Wissenschaftliche Zeugs hätte weglassen können, da es nicht für die Geschichte notwendig war.-->Aber alles in einem ein wundervoller Schreibstil, der manchmal durch diese detaillierten Beschreibungen etwas langatmig wirken kann. 
Das Cover:Ich liebe es ♥ Halt etwas ganz Besonderes. Ich steh ja sowieso auf Hochglanzcover, aber diese Blumen auf dem schwarzen Hintergrund sind einfach nur genial.
Der Buchtitel:Der Titel passt einfach wie die Faust aufs Auge.
Mein Fazit:Ein absoluter Pageturner, der so viel mehr zu bieten hat, als der Klappentext preisgibt. Ich würde schon fast sagen, dass es ein Must-Read Buch ist.
Meine Bewertung:Rezension: Die Seelen der Nacht
Marcia

wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
„Time to Say Goodbye“: Die letzte Fahrt der 90 Jahre alten Pendelbahn auf die Mariazeller Bürgeralpe
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Bland
wallpaper-1019588
Bodega Biniagual
wallpaper-1019588
Wonderboy: The Dragon's Trap - Let's Play mit Benny
wallpaper-1019588
Rezension: Eat. Plants.
wallpaper-1019588
Sonntag, 20.10.2019 – ab 18:00 Uhr Warnstufe GELB