[Rezension] Das Winterwunder von Friday Harbor von Lisa Kleypas

[Rezension] Das Winterwunder von Friday Harbor von Lisa KleypasInhalt 

Maggie ist Inhaberin eines kleinen und zauberhaften Spielzeugladens auf der Insel Friday Harbor.

Sie hat schon viel hinter sich und hat nach dem Tod ihres Mannes in Friday Harbor einen Neuanfang gewagt.
Eines Tages begegnet sie in ihrem Laden Mark, der dort mit seiner Nichte Holly einkauft. Auch diese beiden haben ein schweres Päckchen zu tragen.  Holly's Mutter starb vor wenigen Monaten und Mark kümmert sich seit dem um sie...Holly hat seit dem Tod ihrer Mutter nicht mehr gesprochen und umso wundersamer ist es, dass Maggie das Herz des kleinen Mädchens im Nu gewinnt.
Doch das ist nicht alles...denn auch Mark, der vergeben ist, hat es ihr besonders angetan...


Meine Meinung"Das Winterwunder von Friday Harbor" habe ich mir wegen des weihnachtlichen Covers gekauft. Hier kann ich gleich zu Beginn sagen, dass es sich da um einen Irrtum meinerseits handelte. Im entferntesten Sinn hat dieser Roman zwar schon etwas mit Weihnachten zu tun....ganz konkret handelt es sich dabei aber eher um eine Liebesgeschichte die zwar von September bis Heiligabend spielt, im Prinzip aber nicht wirklich etwas mit Weihnachten zu tun hat.

Das war für mich ein wenig enttäuschend, da ich auf einen schönen Weihnachtsroman gehofft hatte...aber andererseits hat mich diese romantische und liebevolle Geschichte dann doch so berührt, dass ich die Enttäuschung gut wegstecken konnte.
Diese Story ist unglaublich herzlich und liebevoll geschrieben. Ganz viel Herz und Romantik versteckt sich hinter einer bezaubernden Szenerie und tollen Charakteren. Etwas schwermütig beginnt das Ganze, denn es stürzen gleich viele Dramen auf einen ein...vom Unfalltod von Holly's Mutter bis hin zum Krebstod von Maggie's Mann...keine leichte Kost, das muss man schon sagen.
Aber es dauert nicht lange, bis die Dinge in einem anderen Licht erscheinen...Menschen voller Fürsorge, Liebe und Zuversicht vertreiben die schwermütigen Gedanken und schaffen eine warme und sichere Atmosphäre, die diesen Roman begleitet und ausmacht.
Ich habe diesen Roman einfach verschlungen....oft gab es Stellen, an denen dieser Roman hätte ins Kitschige abdriften können, es aber nie getan hat, was mir besonders gut gefällt. Die Story ist einerseits sehr romantisch und andererseits sehr bodenständig. 
"Das Winterwunder von Friday Harbor" lässt sich flüssig und gut lesen, lässt den Leser ab und zu lächeln, ab und seufzen und sich immer wohl fühlen...Eine rundum gut gelungene Geschichte, die dafür sorgt, dass es einem warm ums Herz wird.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

[Rezension] Das Winterwunder von Friday Harbor von Lisa KleypasMein Bewertungssystem kann in der rechten Sidebar nachgelesen werden.
Lisa Kleypas wurde 1964 geboren. Als sie 1985 zur "Miss Massachusetts" gewählt wurde, schrieb sie bereits. Sie veröffentlichte seither etliche Romane. Derzeit lebt sie mit ihrer Familie in Washington State / USA.
Erscheinungsdatum:  November 2012
Ausgabe: Taschenbuch 
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag  
Seitenanzahl: ca. 208 Seiten 
Preis: ca. 7,99€   
ISBN: 978-3862784837
Originaltitel: Christmas Eve At Friday Harbor


wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10+: So sieht das kommende Flaggschiff-Smartphone aus
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Forelle in ihrem Sud
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sternenhimmel über Mariazell
wallpaper-1019588
17 Zimmerpflanzen für wenig Licht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Andi Fins
wallpaper-1019588
Kingdom Defense: The War of Empires – Premium, I Monster-Pro und 10 weitere App-Deals (Ersparnis: 16,08 EUR)
wallpaper-1019588
Slowthai: Der Junge von draußen