Rezension: Das vegane Familien – Kochbuch

Und weiter geht es mit unserer Rezensionswoche!

Heute habe ich euch das Buch „Das vegane Familienkochbuch“ mitgebracht, das gesunde Lieblingsgerichte für Groß und Klein verspricht.

Rezension: Das vegane Familien – Kochbuch

Das Buch bietet Rezepte für alle Tageszeiten, vom Frühstück, über leckere Hauptgerichte, Snack oder auch Nachspeisen und Gebäck. Die meisten Rezepte sind nicht besonders aufwändig, was bei einem Familienkochbuch aus meiner Sicht immer wichtig ist. Die Zutaten sind ebenfalls insgesamt gut zu beschaffen, es wird mit viel Gemüse gekocht, verschiedene Bohnen und Linsen kommen zum Einsatz und vieles mehr. Für mich ein kleiner Minuspunkt bei diesem Buch: Es werden recht häufig Sojaprodukte zum „Nachbauen“ von Gerichten benutzt. Das ist so gar nicht mehr persönlicher Ansatz, ich versuche nicht, „normale“ Gerichte mit veganen / vegetarischen Zutaten nachzubauen.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Nuss – Käse: Auf Basis von Cashewnüssen kann man erstaunlich leckere Dips und käseartige Leckereien herstellen. Das Käsearoma kommt durch Hefeflocken. Das Ergebnis gab es hier mit einem leckeren Spaghettigericht. Vorsicht, der Nuss-Käse wird leider schnell schlecht.

Spaghetti Caprese: Spaghetti mit Tomaten, Basilikum und Nuss-Käse. Sehr lecker und (durch die Nüsse) sehr sättigend!

Rezension: Das vegane Familien – Kochbuch

Pilzstrudel: Blätterteigstrudel mit einer Füllung aus weißen Bohnen und Pilzen. Insgesamt lecker, aber etwas trocken für meinen Geschmack.

Rezension: Das vegane Familien – Kochbuch

Mein Fazit: Das Buch ist umfangreich und an sich logisch und gut aufgebaut. Es gibt für alle Situationen das passende Gericht, die in den allermeisten Fällen auch sehr alltagstauglich sind. Das Nachbauen von Gerichten aus Ersatzprodukten liegt mir nicht so, aber letztlich ist dagegen natürlich nichts einzuwenden, sondern ist Geschmackssache. Die enthaltenen Bilder passen gut zum Thema und ein ausführlicher Theorieteil zur veganen Ernährung gibt zusätzlich Einschätzungen zur veganen Ernährung an sich und speziell zu Kindern.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Das vegane Familienkochbuch“ von Jasmin Hekmati umfasst 190 Seiten, kostet 24,90 Euro und erschien im Ars vivendi Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.


wallpaper-1019588
Preiswertes Einsteiger-Smartphone Vivo Y72 5G unterstützt 5G
wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit