[Rezension] Das Meer der Seelen - Nur ein Leben von Jodi Meadows

[Rezension] Das Meer der Seelen - Nur ein Leben von Jodi MeadowsAna wird in eine Welt hineingeboren in der seit über 5000 Jahren Millionen von Seelen nach ihrem Tod wiedergeboren werden...mit all ihren Erinnerungen an die vorherigen Leben und all ihrem Wissen. Jeder kennt jeden und anhand eines Scans kann jeder nach der Geburt sofort zugeordnet werden.

Doch als Ana geboren wird, ist etwas anders. Ihre Seele ist neu. Nicht im System zu finden. Und die Person, die eigentlich wiedergeboren werden sollte, ist für immer verschwunden, gestorben, fort.

Ana ist die einzige "Neuseele" die es gibt und ist eine absolute Aussenseiterin. Man wirft ihr vor, für den Tod der anderen Seele verantwortlich zu sein und ihre Mutter kümmert sich nur widerwillig und äusserst schlecht um sie.

Im Alter von 18 Jahren verlässt Ana ihre Mutter und macht sich auf die Suche nach sich selber.

Sie gerät sofort in Lebensgefahr und wird von Sam gerettet, der sie, im Gegensatz zu den anderen Menschen, ganz normal behandelt.
Zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft und Sam bringt Ana nicht nur unglaublich viel bei, sondern stellt sie auch seinen Freunden vor, die ihr offen und freundlich begegnen. Er ist stets an ihrer Seite und hilft ihr durch die schwere Zeit in der sie versucht mehr über ihre Herkunft zu erfahren.

Nicht jeder möchte, dass Ana überlebt und je mehr Ana versucht zu erfahren, desto mehr schwebt sie in Lebensgefahr.


Bei einem meiner üblichen Streifzüge durch den Buchladen fiel mir das Cover des Buches auf. Beim Lesen des Klappentextes war bereits klar, dass mich die Story brennend interessiert und ich habe es auch gleich mitgenommen.

Die Handlung ist mir als solches noch nie in derselben oder einer ähnlichen Form begegnet und so kam das Buch von Beginn an sehr erfrischend rüber. 

Ana wuchs als Aussenseiterin auf und hat ein sehr geringes Selbstwertgefühl. Ihr Leben und ihre Gedanken werden immer davon beherrscht, dass sie nichts wert ist und "seelenlos", da sie nicht wie die anderen ist. Sie hat keine 5000-jährige Vergangenheit und muss, im Gegensatz zu allen anderen, alles von Grund auf erlernen. 
Die Autorin beschreibt Ana's Entwicklung und Selbstfindung sehr einfühlsam und bewegend. Schritt für Schritt begleitet der Leser Ana während ihres sehr schwierigen Prozesses langsam Vertrauen in andere zu bekommen und sich selber endlich wichtig und ernst zu nehmen.

Es wird bis zum Schluss des Buches nie klar, wieso Ana als einziger Mensch unter Millionen Menschen, nicht wiedergeboren wurde, sondern "neu" geboren wurde. Was für uns in der Realität selbstverständlich ist, ist in diesem Fantasy-Roman aussergewöhnlich und im Prinzip abnormal und so fällt es einem recht leicht sich in Ana hineinzuversetzen. Man stelle sich nur mal vor, dass alle um einen herum schon seit 5000 Jahren immer wieder geboren wurden und sich an jedes Leben und alles Wissen erinnern können...von Geburt an....dass man da unweigerlich zum Aussenseiter wird ist auf einmal leicht nachvollziehbar und gibt einem ein ungutes Gefühl. 

Ich finde, dass Meadows es gut versteht dem Leser Einblicke in Ana's Leben und ihre Gefühle und Entwicklungen zu geben und dabei dennoch vage zu bleiben, gerade genug um die Spannungskurve nicht abfallen zu lassen. Die Auflösung ist sehr interessant und lässt Raum für weitere Bände, denn es ergeben sich ganz unerwartete Dinge und Umstände die alles für immer verändern könnten.

Und auch die Romantik kommt keineswegs zu kurz. Sehr geschickt und liebevoll findet der Mann fürs Leben seinen Weg in Ana's Herz und es ist einfach schön auch diese Entwicklung im Lauf des Buches zu beobachten.

"Meer der Seelen - Nur ein Leben" ist für mich ein sehr gelungenes Buch, das sich gut lesen lässt und dabei nicht mit "alten Konzepten" langweilt sondern etwas frischen Wind mit sich bringt. Das Buch ist sowohl spannend als auch romantisch und das Lesen macht richtig Spaß!


In den USA ist vor wenigen Tagen bereits der zweite Teil der Trilogie erschienen und zwar unter dem Titel "Asunder".

Von mir gibt es eine Lese-Empfehlung und ich gebe dem Buch 4 von 5 Punkten.

[Rezension] Das Meer der Seelen - Nur ein Leben von Jodi MeadowsMein Bewertungssystem kann in der rechten Sidebar nachgelesen werden.
Jodi Meadows ist eine amerikanische Schriftstellerin die in Shenandoah Valley in Virgina / USA gemeinsam mit ihrem Mann, einigen Frettchen und ihrer Katze lebt. Sie widmet sich hauptberufliche dem Schreiben und widmet sich in ihrere Freizeit dem Garn, sie hat sogar ein eigenes Spinnrad, das sich auch regelmässig benutzt.


Das Buch erschien im 21. Januar 2013 im Goldmann Verlag und hat ca. 352 Seiten. Preis ca. 12,99€, ISBN: 978-3442476015

Originaltitel: Incarnate: The Newsoul Trilogy


wallpaper-1019588
Granblue Fantasy: Guraburu! – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Ryan Reynolds schließt sich mit AbleGamers zusammen, um Spielern mit Behinderungen zu helfen
wallpaper-1019588
Neues Visual zu „Wandering Witch – The Journey of Elaina“
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [7]