Interview mit Autorin Anne Saalean

Interview mit Autorin Anne Saalean

Am Montag habe ich Anne Saalean's Ebook "Wo ein Wille ist" hier bereits vorgestellt. 

Da ich den Kontakt mit Anne einfach sehr offen und herzlich empfunden habe, habe ich sie gefragt, ob sie nicht Lust hat, ein paar Fragen für ein Kurz-Interview auf meinem Blog zu beantworten und habe prompt eine Zusage erhalten.

"Wo ein Wille ist" hast Du ja in Eigenregie herausgebracht und unter dem Pseudonym Anne Saalean. Wie war es denn für Dich, dass in diesem Fall kein Verlag hinter Dir stand und auch kein bekannter Name?


Ich sehe das als Experiment. Ist es für eine "namenlose" Autorin ohne Verlag zu schaffen, sich gegen die Schar der anderen Autoren durchzusetzen und sich auf dem eBook-Markt zu positionieren. Ich muss natürlich selber die Werbetrommel rühren, was mir nicht ganz so leicht fällt, aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben. :-) Da hätten wir auch gleich die Überleitung zur nächsten Frage.

Ist Vera aus "Wo ein Wille ist" so arglos wie sie rüberkommt und zieht Todesfälle einfach an? Oder hat sie es eigentlich richtig faustdick hinter den Ohren?


Vera entwickelt sich im Verlauf der Geschehnisse von einer eher "grauen" Maus zu einer doch recht "toughen" Frau. Sie hat lange genug zurückgesteckt, sich vieles gefallen lassen und erst allmählich entdeckt sie ihre kämpferische Natur. So gesehen war die Veranlagung "es faustdick hintern den Ohren zu haben" wohl schon vorhanden, sie war nur lange Zeit verschüttet. Vera entdeckt sich und ihre Bedürfnisse ganz neu. Und sie ist fest entschlossen, sie auch durchzusetzen.

Welcher Charakter aus "Wo ein Wille ist", ist Dein Lieblingscharakter und wieso?


Schwer zu sagen: Ich mag sie alle. Krabowski zu schreiben, hat mir allerdings richtig Freude gemacht. Ich mag so schräge Typen.

Wirst Du Deine Leser und Leserinnen als Anne Saalean noch mehr Lesestoff bieten oder war "Wo ein Wille ist" eine Ausnahme?


Tja, das kommt ganz darauf an, wie der Krimi bei den Lesern ankommt.

Welches Genre liest Du denn am Liebsten?

Ich lese sehr gerne Krimis und Thriller, aber auch Gegenwartsliteratur. Wenn sie nicht zu abgehoben daher kommt. :-)

Lieber Bücher oder lieber Ebooks?


Das lässt sich nicht so ohne Weiteres beantworten. Ich lese sehr viel, und das muss ich nicht alles im Regal stehen haben. (Meine Bücherregale platzen sowieso schon aus allen Nähten.)  Aber es gibt natürlich den oder anderen Autor / Autorin, die ich einfach als gedrucktes Buch haben muss. Für den Urlaub finde ich den eBook-Reader sensationell. Da kann ich ins Flugzeug soviel Bücher mitnehmen, wie ich ich will. Wiegt ja nix. 

Wie findest Du die Entwicklung von Büchern zu Ebooks? Denkst Du, dass Ebooks reale Bücher auf Dauer verdrängen werden?
Zum Teil habe ich die Frage ja schon beantwortet. eBooks werden den Buchmarkt verändern, sie haben es ja bereits getan. Bei den Verlagen und im Buchhandel ist einiges in Bewegung. Aber ich glaube nicht, dass sie das gedruckte Buch ganz verdrängen werden. Die Gewichtung wird eine andere sein. Der eBook-Markt wird weiter wachsen. 
Danke, liebe Anne, dass Du Dir die Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten, mir hat es sehr viel Freude gemacht Deine Antworten zu lesen!



Die Veröffentlichung des Interviews erfolgt mit der freundlichen Genehmigung von Autorin Anne Saalean.

wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
LTD-Ride #2 is in the books
wallpaper-1019588
Aus dem Homeoffice (2) – Vom Bücherstapel zur Ausstellung
wallpaper-1019588
Original Kaiserschmarrn Rezept aus Tirol
wallpaper-1019588
TOKYOPOP bringt eigene App auf den Markt
wallpaper-1019588
Horror Title Maid Of Sker sieht wunderschön und erschreckend aus