[Rezension] Chris P. Rolls - Blackmail Love

[Rezension] Chris P. Rolls - Blackmail Love
Autorin: Chris P. Rolls
ASIN: B078PDB95T
Preis: € 7,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 324
Meine Wertung: Highlight
Kaufen?
---------- Klappentext ----------
Dem russischen Akzent und der geheimnisvollen Ausstrahlung von Yakub kann der lebensfrohe Barkeeper Sascha absolut nicht widerstehen. Ihr heißes Intermezzo im Darkroom des Clubs endet jedoch anders als erwartet. Sascha findet sich, betäubt und gefangen, Gott-weiß-wo in Osteuropa, in einem kahlen Raum wieder.
Sein Vater, Ewan Andrew Lymond, erfolgreicher Direktor von Europol, hat sich mit der osteuropäischen Mafia angelegt und diese holt zum Gegenschlag aus. Jeden weiteren Fahndungserfolg drohen sie zu ahnden und ihr Opfer ist Sascha.
Yakub hat zu viele Menschen sterben sehen, qualvoll gelernt, Herz und Verstand auszuschalten und zu tun, was man ihm aufträgt. Der einzige Job ist es nun, Sascha so lange wie möglich am Leben zu halten. Seinen Prinzipien treu zu bleiben, fällt ihm jedoch immer schwerer, denn nicht nur Saschas schlagfertige Art spricht längst verdrängte Gefühle an. Es scheint indes für keinen von ihnen einen Ausweg zu geben, der nicht mit dem Tod enden würde.

---------- Erster Satz ----------
[Rezension] Chris P. Rolls - Blackmail Love
"Hm, wie traumhaft."
------------ Inhalt -------------
Barkeeper Sascha hat sich ein Leben weit weg von seinem Vater, Leiter von Europol, aufgebaut. Das diesem ein großer Schlag gegen die osteuropäische Mafia gelungen ist, erfährt er aus dem Fernsehen. Das ihn das unmittelbar in Gefahr bringt, muss er eines abends erleben, als er mit einen heißen Typen in den Darkroom verschwindet, aber anstatt Sex, bekommt er eine Spritze und wacht am Ende irgendwo in Osteuropa auf. Ab sofort steht Folter auf seinem Tagesprogramm, bis sein Vater die Gefangenen entlässt. Doch sein Vater verhandelt nicht. Niemals...
--------- Meine Meinung ---------
Das Buch fand ich richtig, richtig klasse!
Ich war mir nicht sicher, wie lange die Folterszenen sind. So was mag ich ja gar nicht lesen und wenn ich das dann schon vorher weiß, das es welche gibt, lass ich  meistens die Finger davon. Aber diese Geschichte reizte mich einfach. Hat mich nur vom Grundthema her an Bodycaught erinnert. Haben nichts gemeinsam, die beiden Bücher, außer das ich mir nicht sicher war: Lesen? ja oder Nein. Und genau wie bei Bodycaught, habe ich es nicht bereut. :)
Sascha ist ein lebenslustiger junger Mann, der sich ein Leben weit weg von seinem einflussreichen Vater aufgebaut hat. Er arbeitet als Barkeeper, liebt seinen Job, hat tolle Freunde. Das Einzige was ihm fehlt, wäre ein fester Freund. Aber das hat noch Zeit. Ein kleines Abenteuer im Darkroom kommt ihm da genau recht. Besonders da Yakub so alles verkörpert, was ihn anspricht.
Yakub ist eher der schweigsamere Typ, seine Veranlagung verheimlicht er, aber Sascha lässt ihn nicht kalt. Auch wenn er erstmal nur ein Auftrag ist und er alles andere als Gefühle für ihn entwickeln sollte. Jedoch fragen Gefühle nicht und Yakub fällt es immer schwerer, den Folterungen Saschas beizuwohnen.
Yakub & Saschas Geschichte ist kein leichter Stoff, das verrät ja schon der Klappentext, aber sehr, sehr lesenswert. Auch wenn eher der Crimeanteil im Vordergrund steht und die Gay Romance danach kommt, lohnt es sich, diese zu lesen. Man fiebert mit beiden, leidet mit Sascha und rätselt mit, wer der Drahtzieher hinter allem sein könnte.
------------- Fazit -------------
Sehr gelungen und super spannend!!
---------------------------------Liebe Grüße,Sabrina

wallpaper-1019588
[Comic] Batman und die Ritter aus Stahl [1]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde laktosefreie Milch trinken
wallpaper-1019588
The Calling: Cthulhu Chronicles
wallpaper-1019588
5G-Smartphone Honor Magic4 Lite 5G aktuell mit 50 Euro Rabatt