Rezension | Boys don´t cry von Thomas Kowa


Rezension | Boys don´t cry von Thomas Kowa
Verlag: Booksnacks Verlag
Seiten: 12
ISBN: 9783960870029
Preis: Ebook 1,49 Euro
Kurzbeschreibung:Die junge Türkin Selma trifft ihren alten Schwarm aus der Gothic-Szene wieder. Da er sie damals jedoch kaum beachtet hatte, verheimlicht sie ihm ihre wahre Existenz. Jetzt ist sie Sandra für ihn. Doch schon bald muss sie sich für ein echtes oder ein geborgtes Leben entscheiden.
Meine Meinung:
Ich finde Kurzgeschichten sehr praktisch, man kann sie lesen wenn man gerade nicht viel Zeit hat oder keine Lust auf ein dickes Buch oder eine lange Geschichte. Daher habe ich mich mal an diese Kurzgeschichte gewagt, da ich den Autor ja bereits kenne und seinen Schreibstil mag.
Die Geschichte ist mit knapp 10 Seiten wirklich nicht lang, aber sie hat Hand und Fuß. Die Protagonisten Selma und Ben haben Charakter und man baut schon eine kleine Beziehung zu den Charakteren auf. Auch die Aufmachung der Story fand ich nicht schlecht, besonders das Ende hat mir gefallen, das so völlig anders ist, als man es erwartet
Alles in allem eine tolle Kurzgeschichte. Punkteabzug gibts hier nur wegen dem Preis, der für 12 Seiten doch etwas hoch ist.
4 von 5 Chibis
Rezension | Boys don´t cry von Thomas Kowa

wallpaper-1019588
#1202 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2022 ~ April
wallpaper-1019588
Café Luitpold in München ▶ zum Frühstück mal besucht
wallpaper-1019588
[Comic] Karmen
wallpaper-1019588
Beachvolleyball Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Beachvolleybälle