Rezension | “Blue Lily, Lily Blue” (Raven Cycle #3) von Maggie Stiefvater

Blue Lily, Lily Blue_Stiefvater

Blue Lily, Lily Blue

(Raven Cycle #3)

Autorin: Maggie Stiefvater

Seiten: 391 (Hardcover)

Verlag: Scholastic Press

Sprache: Englisch

ISBN:  978-0545424967

 

Die Autorin…

Maggie Stiefvater, geboren 1981, hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin in den Bergen Virginias, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde, hofiert eine verrückte Katze und schmust gerne mit ihren Ziegen.

Mit ihrer Mercy-Falls Trilogie sowie dem Einzelband “Rot wie das Meer” (OT: “The Scorpio Races”) erklomm Maggie die Bestsellerlisten.

“Blue Lily, Lily Blue” ist, nach dem Auftakt “The Raven Boys” (dt. Titel: “Wen der Rabe ruft”, Script5 Verlag) und “The Dream Thieves” (dt. Titel: “Wer die Lilie träumt”, Script5 Verlag) der dritte Teil der Raven Cycle-Quatrologie.

 

Der Plot…

Es gibt Gefahren beim Träumen. Aber es gibt noch mehr Gefahren beim Aufwachen.

Blue Sargent hat zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde, denen sie vertrauen kann. Eine Clique, zu der sie gehört. Die Raven Boys haben Blue zu einer von ihnen gemacht. Die Probleme des anderen, sind nun auch die eigenen.

Doch das Dumme mit Dingen die man gefunden hat ist, dass man sie viel zu leicht wieder verlieren kann.

Freunde können einen verraten.
Mütter können verschwinden.
Visionen können täuschen.
Gewissheiten können irreführend sein.

 

“Queens and kings
Kings and queens
Blue lily, lily blue
Crowns and birds
Swords and things
Blue lily, lily blue”

 

Meiner Ansicht nach…

Poetisch, magisch, mysteriös und stets diese gewisse andere Stimmung, die man selten in Büchern findet; so bekommt mich Maggie Stiefvater jedes Mal aufs Neueste. Sie gibt Rätsel auf, wie kaum eine andere. Ein Kinderspiel war es daher auch dieses Mal wieder, mich vollkommen in den Bann zu ziehen.

Es ist das vorletzte Buch vor dem Finale. Die Erwartungen werden immer höher, ohne eigentlich zu wissen wohin sie führen sollen. Doch es gibt DIE Frage bei allen Lesern: Wird sich die Prophezeiung um Richard Campbell Gansey III wirklich erfüllen? Was wird mit den Raven Boys und Blue geschehen? Doch bis es soweit ist, geschieht in BLUE LILY, LILY BLUE einiges. Es wird gefühlvoll, fast romantisch. Es wird (natürlich) unvorhergesehen traurig. Und es beinhaltet, wie in  jedem Raven Cycle Buch wieder diese ganz gewisse Note Wahnsinn. Das Tempo war perfekt und die Dialoge ein Traum. Ich habe jeden Moment genossen.

In THE DREAM THIEVES wurde der Fokus u.a. auf Ronan und sein surreales Leben, egal ob im Schlaf oder im Wachzustand, gerichtet. Ronan liebe ich, natürlich. Aber noch mehr liebe ich Blue und alle ihre Raven Boys. Sie als Team geben der Serie die Magie. Sie sind nicht nur Freunde, sondern sie sind Familie füreinander. Bei den Dialogen zwischen diesen Menschen, kniff ich Maggie Stiefvater mental vor Glückseligkeit in die Wangen.

 

...Instead she said, “You know, you’re not such a shithead.”
“No,” Ronan replied, “really I am.”

Blue & Ronan in “Blue Lily, Lily Blue”

 

Und natürlich steht im Mittelpunkt die verrückte Suche nach dem verschollenen König Cabeswater. Diese wurde im zweiten Buch in den Hintergrund gesetzt.

 

“Cabeswater was such a good listener.”

 

Doch im dritten Teil wird die Magie, die Prophezeiung, die große Suche und endlich auch prickelnde Romantik in das richtige Licht gerückt. Es geht mit schnellen Schritten voran, denn jemand wird vermisst und die Zeit rennt.

 

“Don’t wake the third sleeper.”

Blue’s Mutter in “Blue Lily, Lily Blue”

 

Zudem erscheinen neue Bösewichte in Henrietta, aber auch alte und neue Freunde. Selten haben mich Bösewichte übrigens so begeistert und amüsiert, wie in diesem Buch. Ich wollte komischerweise gar nicht, dass sie wieder gehen. Insgesamt bot BLUE LILY, LILY BLUE alles, was ich mir erhofft habe.

 

Tacheles…

Der dritte Teil der Raven Cycle-Serie hat meine Erwartungen, zu meiner großen Überraschung, übertroffen. In “Blue Lily, Lily Blue” sind die Magie und der Mythos greifbar, die wunderbare Dynamik der Clique ließ mich dahin schmelzen und zum ersten Mal pochen Herzen ganz wild. Für mich war es ein perfektes Leseerlebnis. Maggie Stiefvater schreibt traumhaft und ich möchte einfach nicht, dass diese Serie jemals endet.

 

Amazon.de | Goodreads

Rezension zu Raven Cyle Buch 1 und Buch 2 


wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Wie ein Reset dir hilft, zukunftsorientiert zu handeln
wallpaper-1019588
Kaufmann Weniger und sein Weiher
wallpaper-1019588
Klassisches Rindergulasch – Mom’s cooking friday
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 47/19
wallpaper-1019588
Scooter Guide Langkawi: Roller mieten auf Langkawi