[Rezension] Bevor der Abend kommt von Joy Fielding

[Rezension] Bevor der Abend kommt von Joy FieldingInhalt
Als Cindy's 21 jährige Tochter Julia von einem auf den anderen Tag vermisst wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Julia hatte nur einen Traum, als Schauspielerin berühmt zu werden und hatte auch nie Probleme damit, auf ihrem Weg zum Erfolg andere Menschen vor den Kopf zu stossen.
Auch Cindy kann ein Lied davon singen, denn ihr Verhältnis zu Julia war immer äusserst kompliziert.

Je länger Julia verschwunden ist, desto verzweifelter ist Cindy und ihre Familie. Die Suche der Polizei bringt allerdings keine Ergebnisse und auch Cindy's eigene Bemühungen bringen sie nicht weiter.

Die Ungewissheit treibt Cindy fast in die Verzweiflung. Lebt ihre Tochter noch? Was ist mit ihr passiert? Wer wollte ihr etwas antun? Und ist alles so wie es scheint?


Meine Meinung

Mit 14 Jahren habe ich das erste Buch von Joy Fielding gelesen und war von ihrem Stil sofort begeistert. Es ist mittlerweile schon lange her, dass ich das letzte Mal ein Buch von Fielding gelesen habe und als ich Anfang des Jahres "Bevor der Abend kommt" in einer Mängelexemplar-Kiste entdeckt habe, musste ich es sofort mitnehmen.

Der Klappentext klang nach Thriller, das Buch selber allerdings ist in der Tat keiner, es handelt sich wirklich um einen Roman. Und wenn ich das schon vorab sagen darf um einen absolut gelungen!

Der Einstieg in die Story beginnt mit einem mehr oder weniger kleinen Streit zwischen Julia, ihrer Schwester Heather, deren Freund Duncan und Cindy. Gleich zu Anfang erhascht der Leser einen Einblick in das Wesen von Julia und ihre recht spezielle und egoistische Art.

Danach begleitet der Leser Cindy durch ihren Tag bis hin zu dem Moment in dem sie feststellt, dass Julia nicht nur nicht auf Anrufe reagiert sondern auch nicht nach Hause gekommen ist. Die Autorin vermag es auf eine unheimlich fesselnde Art Emotionen zu transportieren und so erlebt man mit Cindy jeden noch so kleinen und verzweifelten Moment von der Erkenntnis, dass ihre Tochter verschwunden ist, über das endgültigen Verstehen dass es sich hier um die Realität handelt bis hin zu einem sehr überraschenden Finale, das einem die Sprache verschlägt.
Die Charaktere sind so spannend und interessant angelegt und perfekt auf die Story abgestimmt und ihr Wesen und ihre Stimmungen werden sehr eindrücklich vermittelt und weitergegeben. Auch wenn Cindy letztlich die zentrale anwesende Person ist, neben der abwesenden Julia, trägt doch jeder Protagonist einen wichtigen Teil zur Story und zu Cindy's Vergangenheit, Gegenwart und vorallem auch Zukunft bei. Eine sehr gute und gelungene Mischung, die bei aller Komplexität nie verwirrt.
Oftmals dachte ich beim Lesen, dass ich der Auflösung ganz nah bin und musste dann doch erkennen, dass ich total falsch lag. Ich für meinen Teil, habe die Abgründe der menschlichen Seele in diesem Roman gänzlich falsch eingeschätzt und das hat für mich einen grossen Teil der Spannung ausgemacht.

Die Abgründe der menschlichen Seele, komplizierte zwischenmenschliche Beziehungen, Trauer, Wut, Freude, Liebe und Hass sind hier brilliant vereint worden und fesseln von der ersten bis zur letzten Seite.

Fielding hat es geschafft einen Roman zu schreiben der erstaunt und fasziniert, der einen den Kopf schütteln lässt und dabei die ganze Empathie des Lesers fordert und auch bekommt und, der keinen Moment Langeweile aufkommen lässt.

Ein absolut gelungener Roman der mich richtig fasziniert und begeistert hat.

Von mir erhält der Roman 5 von 5 Sternen.

[Rezension] Bevor der Abend kommt von Joy FieldingMein Bewertungssystem kann in der rechten Sidebar nachgelesen werden.
Joy Fielding wurde am 18. März 1945 in Toronto / Kanada geboren. Bereits als Kind schrieb sie Geschichten, Theaterstücke und ein Drehbuch. 1966 schloss sie ihr Studium der Englischen Literatur ab, zog nach Los Angeles und arbeitete als Schauspielerin. 1970 ging sie zurück nach Tornoto und begann erneut damit zu schreiben. Sie lebt derzeit in Toronto und Palm Beach gemeinsam mit ihrem Mann und hat zwei Töchter.
Erscheinungsdatum: 01.04.2004
Verlag: Goldmann Verlag
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenanzahl: ca. 416 Seiten
Preis: ca. 9,95€
ISBN: 978-3442457342
Originaltitel: Lost.

wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Quesadillas
wallpaper-1019588
Journalismus und Nachrichten: Tagesschau & Co.
wallpaper-1019588
Wasserbüfflelgulasch mit Champignons
wallpaper-1019588
Wilde Tiere in der Unterhaltungsindustrie – Ist das noch zeitgemäß?