[Rezension] Bärbel Muschiol - Ein pikantes Angebot

[Rezension] Bärbel Muschiol - Ein pikantes AngebotTitel: Ein pikantes AngebotAutorin: Bärbel MuschiolVerlag: Klarant VerlagErschienen: Dezember 2014Genre: ErotikSeitenzahl: 92 Seiten Ausgabe: eBook 
ISBN: 9783955731731Preis: 3,99 Euro 
Leseprobe(Quelle: Klarant Verlag) Amazon
Klappentext: Sabrinas Begleit- und Alibiservice ist die perfekte Agentur für einen diskreten Seitensprung. Ob heißer, tabuloser Sex oder ein hocherotisches Wochenende voller Lust - alle, aber wirklich alle Phantasien der Kunden werden wahr. Ausgerechnet am Valentinstag erhält Sabrina eine E-Mail von einem ihrer besten männlichen Kunden: Die Buchung einer Begleitung für eine komplette Nacht mit Extras. Doch in der angefragten Nacht sind alle zu vermittelnden Frauen ausgebucht. Sabrina will ihren Kunden nicht unbefriedigt lassen, und da kommt ihr die äußerst reizvolle Idee, selbst als Escort Girl einzuspringen… Es knistert so heftig zwischen den beiden, dass Sabrina in der Hitze des Augenblicks ein pikantes Detail vergisst: Die Pille danach…
Autorin: [Rezension] Bärbel Muschiol - Ein pikantes AngebotBärbel Muschiol, geboren 1986 in Weilheim in Oberbayern. Glücklich verheiratet lebt und sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern, heute noch immer im tiefsten Bayern. Im Genre Erotik hat sich die Autorin einen festen Platz in den Bestsellerlisten geschaffen.
Charaktere: Sabrina hat seit 12 Monaten sich mit einem Begleitservice selbstständig gemacht. Sie schlägt aus Ehebrüchen ihren Profit. Sabrina ist glücklicher Single und steht auf One-Night-Stands. Mit Maik hatte Sabrina nicht gerechnet. Er ist alles was sie in ihrer Fantasie liebt. Groß, attraktiv und unglaublich sexy. Ausgerechnet mit ihm wird sie eine Nacht verbringen und auch noch bezahlt werden. Das Sabrina die Nacht genießt und mit keinem schlechten Gewissen am nächsten Morgen geht, verdankt sie einer unglaublicher Zeit mit Maik, der ihr nicht aus dem Kopf geht. 
Schreibstil und Sprache:Bärbel Muschiol hat sehr interessanten Schreibstil. Sie beschreibt alle erotischen Szenen sehr detailliert. Ihr Protagonist ist ein Liebhaber von devoten Liebesspielen und lässt den Leser Teil des Spiels sein. 
Meine Meinung: Sabrina und Maik kommen über ein besonderes Ereignis zusammen. Eigentlich war es nur eine Geschäftsangelegenheit, doch er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Durch Zufall begegnen sie sich wieder und schon bald werden sie wieder von ihren erotischen Träumen übermannt und durchleben sie sehr intensiv. Was dann passiert, ist für Sabrina alles sehr surreal und sie fällt in ein tiefes Loch. Ob es mit Maik zu tun hat und was genau geschehen ist, müsst ihr selbst herausfinden und Euch mit dem erotischen Kurzroman einige schöne Stunden machen. 
Fazit: Ein kurzes und knackiges Leseerlebnis. Bärbel Muschiol hat wieder ihrer Fantasie freien Lauf gelassen, wie sie es in all ihren Werken macht. 
Meine Bewertung: 5/5

wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Eşya: Zur Dunkelheit bekennen
wallpaper-1019588
Lebkuchenlinzer mit Dulce de Lechefüllung
wallpaper-1019588
Fallout 76 - Die Playthrough-Serie #46
wallpaper-1019588
Schneller DIY Kranz aus Trockenblumen