Rezension: After love von Anna Todd


Rezension: After love von Anna Todd
Preis: 12,99€
Broschiert: 944 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (15. Juni 2015)
ISBN-10: 3453491181
ISBN-13: 978-3453491182 Altersempfehlung: Ab 18 Jahren
Reihe: After #3
Meine Wertung: Goldstatus
Rezension: After love von Anna Todd
Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? 
Rezension: After love von Anna Todd
Erinnerungen stürmen auf mich ein, während ich in das vertraute Gesicht des Fremden blicke.
Rezension: After love von Anna Todd
Die Geschichte Ich hatte wirklich meine Zweifel, ob Anna Todd es schafft das Niveau und die Brillianz der Geschichte über knapp 950 Seiten zu halten und den Leser wie in den vorherigen Romanen mit ihrer Geschichte rund um Tessa und Hardin weiterhin zu fesseln.  Doch meine Zweifel waren völlig unbegründet. Anna Todd ist ein Genie, das es immer wieder schafft die Leser mit ihre Worten zu fesseln, zu berühren und vor allem tief in ihrem Herzen zu erreichen.  Die knapp 950 Seiten sind wie im Flug an mir vorbei geflogen, weil ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte.  Im Gegensatz zu anderen Geschichten dieser Art hatte ich hier nie das Gefühl, dass man sich nur im Kreis dreht und die Geschichte gar nicht voran gebracht wird. Anna Todd baut immer wieder Plot Twists ein, die der Leser so nicht erwartet und die der Geschichte Dramatik verleihen.  Die Geschichte ist perfekt so wie sie ist, denn sie ist mit ihrer dramtischen, romantischen, erotischen und ihrer doch tiefgründigen Seite etwas ganz besonderes. Die Geschichte rund um Tessa und Hardin ist ein Phänomen, dem man sich nicht entziehen kann.
Die Charaktere Ich dachte eigentlich, dass das nicht möglich sei, aber die Charaktere sind mir in diesem Band noch viel mehr ans Herz gewachsen als sie es ohnehin schon waren. Ich mag wirklich fast alle und liebe es Zeit mit ihnen zu verbringen.  Anna Todd hat es geschafft ihren Charakteren so viel Leidenschaft und Lebendigkeit einzuhauchen, sodass sie vollkommen realistisch wirken und alle auf ihre eigene Art und Weise etwas ganz besonderes sind.  Meine Seelenverwandte ist immer noch Tessa. Ich finde so viele meiner eigenen Eigenschaften in ihr wieder und frage mich manchmal tatsächlich, ob die Autorin nicht doch über mich geschrieben hat *lach*. Ich konnte mich zu jeder Zeit mit ihr identifizieren und konnte immer ihre Entscheidungen nachvollziehen.  Sie ist eine unglaublich sympathische und liebenswerte Protagonistin, die man einfach mögen muss.  Hardin hat mir in diesem Band noch besser gefallen als in den vorherigen und ich habe nicht gedacht, dass das überhaupt möglich ist.  Natürlich ist er ein komplizierter und teilweise ziemlich anstrengender Charakter, aber er hat so viel Gutes in sich, das er selbst nur leider nicht sieht. Er ist einer der vielschichtigsten Charaktere, die ich je kennenlernen durfte und ich würde Christian Grey in die Tonne treten, wenn ich dafür einen sexy Hardin an meiner Seite hätte. Denn wer hätte nicht gerne einen Hardin Scott?! 
Der Schreibstil Die Geschichte wurde wieder aus der personalen Ich-Perspektive von Tessa und Hardin geschrieben. Tessa hat zwar einen viel größeren Redeanteil, aber man lernt auch Hardin durch die Kapitel, die aus seiner Sicht geschrieben wurden, viel besser kennen.  Der Schreibstil von Anna Todd ist großartig! Sie kann mit ihren Worten Menschen berühren und fesseln. Sie kann sie zu Tränen rühren, aber auch zum Lachen bringen. Sie kann den Leser bedrücken, aber auch unglaublich glücklich machen. Und das alles macht für mich einen perfekten Schreibstil aus.  Dank dieses Schreibstils und natürlich der wundervollen Geschichte kann man die 950 Seiten verschlingen und bemerkt hinterher, dass man eigentlich seine komplette Freizeit lesend verbracht hat. 
Die Gestaltung Ich finde die Art der Covergestaltung nach wie vor wunderschön. Ich mag es, dass sie so schlicht gehalten wurden und immer nur der jeweilige Titel der Reihe in einer knalligen Farbe hervorsticht.  Der Titel gefällt mir auch sehr gut, da er perfekt zu der Geschichte passt. Tessa und Hardin lieben sich, aber es gibt trotzdem immer wieder Probleme, Streitereien und verletzende Worte, die zwischen ihnen stehen und da ist natürlich die Frage, ob die Liebe der beiden ausreicht. 
Rezension: After love von Anna Todd
"After love" von Anna Todd ist genau wie seine Vorgänger ein Meisterwerk. Die Geschichte rund um Tessa und Hardin ist ein Phänomen, dem man sich nicht entziehen kann und das absolut süchtig macht! 
Rezension: After love von Anna Todd Rezension: After love von Anna Todd
Rezension: After love von Anna Todd ...dem Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares :)
Rezension: After love von Anna Todd



wallpaper-1019588
Skate 4 Entwickler wehren sich gegen Berichte über Lootboxen
wallpaper-1019588
[Comic] Das goldene Zeitalter [2]
wallpaper-1019588
Naughty Dog bestätigt, dass die Uncharted-Serie beendet ist – Was bedeutet das für die Zukunft?
wallpaper-1019588
Splatoon 3 kündigt neues Splatfest an – dieses mal wählen Spieler Schokolade!