Review zu Yunas Geisterhaus Band 1

Review zu Yunas Geisterhaus Band 1 Ein neuer Geist tritt auf den Mangamarkt. Yunas Geisterhaus, geschrieben und illustriert von Tadahiro Miura, ist seit dem 4. April 2018 bei KAZÉ erhältlich.

Der Manga ist dem Genre Comedy zuzuordnen und begeistert mit einer niedlichen Protagonistin, deren Tollpatschigkeit zu so einigen Ecchi-Momenten führt. Der Manga ist für 6,95€ im Handel erhältlich.

Handlung

Das physische Geistermedium Kogarashi Fuyuzora bekämpft umherspukende Geister mit Hilfe eines gezielten, physischen Angriffs. Kogarashi hat einen Berg an Schulden, weshalb er dringend eine günstige Unterkunft benötigt. Durch einen Zufall erfährt er, dass es in der Nähe ein Badehaus gibt, das ziemlich günstig zu mieten ist, doch nicht ohne Grund. Denn e spukt dort.

Der Inhaber verspricht Kogarashi lebenslanges, kostenfreies Bleibe- und Wohnrecht, wenn er es schafft die Geister zu verjagen. Für Kogarashi ist dies die Möglichkeit von der Straße zu kommen.

Bei einem entspannenden Onsen-Bad begegnet er bereits dem Geist - nackt. Und da dies nicht schon peinlich genug ist, ist der Geist auch noch weiblich!

Yuna Yunohana ist der Hausgeist des Badehauses. Das 16-jährige Mädchen hat eine Veranlagung dazu, zum Poltergeist zu werden, wenn ihr Situationen peinlich oder unangenehm sind.

Kogarashi ist im Zwiespalt: Einerseits muss er seine Aufgabe erfüllen, andererseits kann er doch kein Mädchen schlagen. Er entschließt sich Yuna zu erlösen und ihr damit zu helfen, ihren Frieden zu finden. Dies ist allerdings nicht so einfach und damit nicht genug. Yuna ist nicht der einzige Geist im Badehaus, was zu so einigen lustigen und peinlichen Situationen führt.

Die Handlung ist erfrischend witzig und die tollpatschige Protagonistin versüßt einem nachhaltig den Tag, weshalb die Handlung eine Wertung von 9,5 Punkten erhält.

Zeichenstil

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailliert gezeichnet. Mimik und Gestik stechen hierbei sehr hervor, da sie ausdrucksstark dargestellt werden. Ganz dem Comedy-Genre treu, werden die Gefühlsregungen stark übertrieben illustriert, was den Situationen mehr Dynamik verleiht.

Die Hintergründe sind oft sehr detailreich gezeichnet, was einem das Gefühl gibt selbst vor Ort zu sein. In Actionszenen oder peinlichen Situationen gibt es auch weiß gelassene Hintergründe, was der Szene einen Hauch Peinlichkeit oder Dramatik verleiht.

Der Spaß beim Lesen wird durch den Zeichenstil unterstützt und erhält deshalb eine Wertung von 9,0 Punkten.

Perspektive

Man verfolgt konsequent die Geschehnisse um Kogarashi und Yuna. Das Leben im Badehaus steht im Vordergrund und man lernt auch viel über die Charaktere, vor allem was ihre Ziele und Ambitionen angeht.

Jedoch wäre es wünschenswert, mehr von den anderen Charakteren zu erfahren und weshalb sie im Badehaus sind. Deshalb erhält die Perspektive eine Wertung von 8,0 Punkten.

Fazit

Yunas Geisterhaus besticht durch seinen Witz und die niedliche Protagonistin. Man fühlt in so manchen Situationen mit, was der sehr gut eingesetzten Mimik und Gestik zu verdanken ist.

Jeder, der das Genre Comedy für sich entdeckt hat und sich nicht an einigen Ecchi-Momenten stört, sollte sich diesen Manga anschauen und die Protagonistin auf ihrem Weg begleiten.

Kaufen kannst du dir Yunas Geisterhaus direkt bei KAZÉ im Shop oder hier: Review Yunas Geisterhaus BandReview Yunas Geisterhaus BandReview Yunas Geisterhaus BandReview Yunas Geisterhaus BandReview Yunas Geisterhaus BandReview Yunas Geisterhaus Band

wallpaper-1019588
Weltpremiere: AIDAcara erobert als erstes Schiff von AIDA Australien
wallpaper-1019588
MCU #18 | In BLACK PANTHER spielt Marvel ein Game of Thrones
wallpaper-1019588
Geschenke-Tipp zur Geburt -Personalisierte Holzwürfel von Avie-Art + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
Basenreiche Ernährung im Überblick
wallpaper-1019588
Trailrunning – Tipps für einen einfachen Einstieg
wallpaper-1019588
Couch Disco 020 by Dj Venus (Podcast)
wallpaper-1019588
„The Beach Bum“ – Abgedrehte Komödie mit Matthew McConaughey