Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Marie Tussauds


Wer mir auf Twitter folgt, weiß bestimmt, dass ich gestern in Berlin war. Dort habe ich mir, neben dem Pavillon der Mercedes Benz Fashion Week, auch das Wachsfigurenkabinett von "Madame Tussauds" angeschaut.
Ein Review dazu (inklusiver einer Warnung vor der Wachshand, die man sich machen lassen kann) sowie viele Fotos erwarten euch nach dem Klick!
Vorab möchte ich euch darauf hinweisen, dass ich nicht weiß, wie teuer die Eintrittspreise für Madame Tussauds sind, da er Besuch ein Geburtsgeschenk war. Allerdings wurden die Karten online bestellt, so dass man im Grunde sofort rein kommte und nicht noch ewig in der Warteschlange warten musste.

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Sophie Scholl

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Karl Marx


Direkt am Eingang wird ein Bild von den Besuchern gemacht, welches man am Ende der Ausstellung ab 8 Euro kaufen kann.  Der erste Themenraum beinhaltet historische Figuren (wie Anne Frank, Bismarck und Karl Marx) sowie zahlreiche Informations- und Biografientafeln. Bereits hier fällt auf, wie echt die Figuren (vor allem im Gesicht) wirken. Bei Sophie Scholl musste ich beispielsweise schon mehrfach schauen, ob es nicht doch eine echte Person ist ;-)

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Angelina Merkel

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Helmut Kohl


Danach geht es politisch weiter - mit internationalen Staatsoberhäuptern von Erich Honecker bis zu Barack Obama. Besonders Helmut Kohl ist gut gelungen, aber Angela Merkel wurde nicht so gut getroffen (das Ebenbild aus Wachs wirkt... "hübscher" als das Original).

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Papst Benedict XVI.

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

David Garrett


Vor dem Eingang der Künstler aus den Bereichen Musik, Wissenschaft und Literatur steht der Papst. Wenn man Joseph Ratzinger aka Benedict XVI. näher kommt, ertönt übrigens so eine Art Gebets/Kirchenmusik. Der nächste Themenraum zeigt also Komponisten wie Beethoven und Bach, Wissenschaftler wie Albert Einstein und Dr. Siegmund Freud und Literaten wie Günter Grass. Die meiner Meinung nach am besten getroffene Figur von Madame Tussauds ist übrigens die von David Garrett.

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Johnny Depp


Im nächsten Raum wartet übrigens Johnny Depp, der als Captain Jack Sparrow verkleidet war. Hier kann man sich auch eine Wachshand machen lassen, was ich auch versucht habe, da ich einen Gutschein dafür hatte. Allerdings muss ich euch dringend davon abraten:Das Wachs, in das man seine ungeschützte(!) Hand bis zu acht Mal eintauchen soll, ist mit 54(!) Grad viel viel viel zu heiß. Meine Hand und die meines Begleiters taten sehr weh und zeigten auch nach Stunden starke Rötungen. Vor allem diejenigen, die schnell einen Kreislaufkollaps kriegen können, rate ich dringend davon ab. Denn sowas ist mir nämlich gestern dabei passiert.

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Henry Maske

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Cristiano Ronaldo


Im nächsten Durchgang wurde die Herstellung einer Wachsfigur sowie Madame Tussauds gezeigt. Danach ging es in die Sportabteilung mit zahlreichen nationalen Sportlern wie Oliver Kahn und Boris Becker sowie internationalen Sportstars wie Muhammad Ali

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Thomas Gottschalk

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Hape Kerkeling


Im anschließenden TV-Raum kann man sich mit Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Hape Kerkeling fotografieren lassen oder sich auf die Couch von Stefan Raab setzen.

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Beyoncé

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

George Clooney


Der nächste und auch letzte Raum war mein Highlight, da hier die internationalen Stars aus der Film- und Musikbranche waren. Dort standen die Figuren von Brangelina, Robbie Williams, Lady Gaga, Beyonce, Britney Spears, George Clooney und Tom Cruise um nur einige zu nennen. Direkt an den Ausgang hat man übrigens das arme "Spice Girl" Geri Halliwell sowie Shrek verfrachtet. Um das Gebäude zu verlassen muss man übrigens noch durch den Souveniershop gehen.

Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Brangelina


Review zu Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin

Beatles


Alles in allem haben mein Begleiter und ich anderthalb Stunden gebraucht (inklusive der Pause, in der ich mich vom Kreislaufkollaps erholten musste). Das Madame Tussauds in Berlin zeigt viele aktuelle Figuren und die meisten darf man auch fotografieren und anfassen. Sehr voll war es glücklicherweise nicht, da die Räume zum Teil auch relativ wenig Platz für Besucher lassen. Insgesamt wurden schätzungsweise 40 bis 50 Figuren gezeigt.
Faszinierend ist es auf jeden Fall die Wachsfiguren aus der Nähe zu sehen, da sie auch lebensgroß sein sollen. Wie gesagt weiß ich nicht, ob der Preis den Spaß rechtfertigt, aber ein Erlebnis war es schon! Nur eine Wachshand würde ich definitiv unter keinen Umständen noch mal machen.
Ich hoffe, euch hat die Review gefallen und falls ihr auch schon einmal dort wart, könnt ihr mir ja eure Eindrücke schreiben!
Eure Seraphime

wallpaper-1019588
Neues Tablet Teclast T40 Pro im deutschen Handel erschienen
wallpaper-1019588
Welche Pflanzen vertragen sich? – Mischkultur im Garten
wallpaper-1019588
[Comic] Alena
wallpaper-1019588
LED-Spots Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten LED-Strahler