Review zu Crush on you Band 1

Mit Crush on you erscheint ein neuer Manga von Rin Miasa hier in Deutschland. Gespannt darf man sich auf ein neues Shojo-Werk freuen.

Handlung

Sunao ist alles andere als geschickt und sportlich. Außerdem kommt sie gar nicht mit Jungs zurecht und allein mit ihnen zu sprechen oder ihre Aufmerksamkeit zu haben, fällt ihr mehr als schwer.

Um dem entgegen zu wirken geht sie eine Beziehung auf Probe mit dem Sport-Ass und Mädchenschwarm Izumi ein. Doch nicht nur verläuft das Ganze nicht wirklich so wie geplant, nein... sie hat auch noch mit vielen anderen Problemen zu kämpfen.

Eine fesselnde Kurgeschichte rund um Liebe, Ängste und Freundschaft.

Mit Band 1 zieht Crush on you bereits in seinen Bann. Die Handlung folgt dem roten Faden und verspricht vielversprechend im nächsten Band weiterzugehen. Hierfür gibt es eine Wertung von 10,0 Punkten.

Zeichenstil

Der Zeichenstil von Rin Miasa ist schön abwechslungsreich gestaltet. So findet man neben einem zutreffend süßen Zeichenstil, den die meisten Shojo-Manga haben, auch viele andere Stile. Sie scheut sich hier nicht auch immer wieder Chibi-Zeichnungen reinzubringen oder dann plötzlich Sunao und andere Charaktere auch ernster und erwachsener zu zeichnen.

Die Umgebung und der Hintergrund rutschen zwar die meiste Zeit etwas in Vergessenheit, werden aber sofern sie dargestellt werden auch passend und auch ziemlich detailliert dargestellt. Man fühlt sich durch den Zeichenstil einfach ein Stück selbst im Manga.

Für den Zeichenstil vergeben wir daher die Wertung von 10,0 Punkten.

Perspektive

Die Geschichte setzt den Fokus eindeutig in die Gefühle und Sichtweise von Sunao. Man erfährt die meiste Zeit relativ ausschließlich was sie denkt und fühlt, während die anderen (Neben-)Charaktere in den Hintergrund rücken.

Da jedoch außer Izumi nur 2 Charaktere wirklich öfters auftauchen, ist das ganze recht verkraftbar. Jedoch würde man sich wünschen wenigstens etwas mehr über ihn und seine Gedanken zu erfahren. Man kann jedoch auf Besserung in Band 2 hoffen.

Für die Umsetzung der Perspektive gibt es von uns eine Wertung von 8,0 Punkten.

Fazit

Band 1 startet direkt super und zieht in seinen Bann. Man darf gespannt sein, wie die Geschichte von Sunao und Izumi weitergeht und welche Dinge es für Sunao noch zu bewältigen gilt. Band 2 kann wärmstens kommen und Shojo-Fans können mit dieser Reihe nicht viel falsch machen.

Kaufen könnt ihr euch den Manga direkt hier oder im Tokyopop Webshop: Review Crush BandVielen Dank an Tokyopop für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Review Crush Band

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android


wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Gosto verführt in „Cigarette“ mit leichtem Synthie-Sound
wallpaper-1019588
Cannabis – reine Natur als Heilmittel
wallpaper-1019588
Möhren und Taube
wallpaper-1019588
"22. Juli" / "22 July" [N, ISL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Gesundheitsversorgung Mariazellerland – Bürgerversammlung Podiumsdiskussion Infos
wallpaper-1019588
Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers und Persona 5 Royal angekündigt
wallpaper-1019588
freundebuch
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Peter Doherty & The Puta Madres – s/t