[Review] – Star Trek Parfums:

Hi, Ihr Lieben!

Heute stelle ich euch die 3 Star Trek Parfums vor, die mir liebenswerter Weise zugeschickt wurden zum Testen….

[Review] – Star Trek Parfums:

Das Parfumhaus Lifestyle Perfumes launchte im Frühjahr 2017 eine einzigartige Parfum Linie für den europäischen Markt, inspiriert von Captain Kirk, Lieutenant Uhura und Spock.

Die Flakons sind maßgeschneidert an den Star Trek Communicator angepasst. Unter der Lizenz von CBS Consumer Products wird jeder der drei Flakons in der Farbe präsentiert, die repräsentativ für die jeweilige Uniform des Charakters steht.

James T. Kirk:

[Review] – Star Trek Parfums: Das James T. Kirk Eau de Toilette wird in einem transparenten Schwarz mit goldenen Details gelauncht. Kirks Komposition hat einen emotionalen maskulinen Einfluss, inspiriert durch das wahrhaft tapfere Charisma von Captain James T. Kirk. Eingeleitet wird die hochwertige Duftkreation durch Bergamotte-, Lavendel-, Apfel- und Grapefruit- Akkorde, die sanft aber doch bestimmt in die florale und sehr stimmige Herznote bestehend aus Maiglöckchen, Rose, Geranie und Veilchen einleiten. Getragen wird diese vielseitige Komposition von einer warmen Basisnote aus Tonka, Zimt, Leder, Sandelholz und Patschuli, die das intensive Dufterlebnis gekonnt abrunden. 

Unsere Meinung:

Eindeutig mein Liebling, den auch sicherlich Frauen tragen können. Ich trage nämlich z.B. bei den Lush Parfums immer wieder auch männliche Parfums. Wenn verschiedene Hölzer und Patschuli mit dabei sind, haben sich die Parfums meist schon in mein Herz hineingeschlichen. Die Flakons finde ich ja wieder sehr toll gemacht. Hier in der schwarz/gold Variante passend zum Chef und ganz cool gehalten :). Ich fand ja früher Kirk ziemlich cool :))), vielleicht auch deswegen meine Lieblingsvariante, man weiß es nicht. Während kurz frische und fruchtige Nuancen zum Vorschein kommen, geht es danach gleich über in lieblich blumige Noten und zurück bleibt ein warmer holziger Duft mit leichten frisch/blumigen Varianten die mit dabei sind, die holzigen Noten haben aber auf jeden Fall den Vorrang. Und auch diese zimtig Patschulige Note ist immer wieder dabei. Wunderbar ich liebe den Duft, den ich aber eher im Herbst/Winter tragen würde oder spät abends. Mein Mann hat sich eher in den Spock Duft verliebt, aber dazu später.

Uhura:

[Review] – Star Trek Parfums:

Das Uhura Eau de Parfum startet in Rot mit goldenen Akzenten in den Markt. Dieser Duft ist eine florale Komposition, angelehnt an die Seele der Frau, die so viel für Emanzipation, nicht nur an Bord der U.S.S. Enterprise, sondern auch im realen Leben getan hat. Die harmonische Komposition des Uhura Eau de Parfums startet mit fruchtigen Kopfnoten aus Bergamotte, Mango, Grapefruit und Neroli die Lust auf mehr machen. In der Herznote wird es dann blumig mit hochwertigen Duftakkorden aus Orangenblüten, Veilchenblätter und Jasmin. Um dem Eau de Parfum die weibliche Sinnlichkeit Uhuras zu verleihen wird auf die Kombination von Zedernholz-, Moschus-, Amber- und Sandelholz-Noten zurückgegriffen, die eine perfekte Abrundung des Dufterlebnisses darstellen.

Meine Meinung:

Vom roten Flakon war ich ja schon mal sehr angetan, dieses wunderbare Dunkelrot mit dem gold ist sehr passend. Auch zum Duft, da er eher von der schwereren Seite ist. Anfangs wirkt er beim Aufsprühen fruchtig frisch, doch es kommen bald die blumigen Nuancen hinzu. Danach gesellen sich auch noch holzige und schwere Noten dazu, die mir leider ein wenig zu heftig sind für den Sommer. Für den Herbst/Winter könnte ich es mir schon eher vorstellen, doch jetzt ist mehr der Duft eindeutig zu schwer. Solltet ihr auf starke Düfte stehen, schaut ihn euch an. Mein Liebling bleibt Kirk :))).  

 Spock:

[Review] – Star Trek Parfums:

Das Spock Parfum komplementiert in Blau mit silber-farbigen Details die Parfumreihe. Der Duft inspiriert von Spock geht Hand in Hand mit seinem Charakter und verleiht eine Aura aus übertreffender Logik und Intellekt. Eine edle Mischung aus Mandarine, Kardamom und Ananas eröffnet in der Kopfnote die exzellente aromatische Duftkreation. Der harmonische Duftakkord leitet weiter in die warme Herznote, die von Lavendel, Veilchenblättern und rosa Pfeffer dominiert wird. Um dieses erlesene Arrangement aus hochwertigen Duftnoten abzurunden und das Ganze zu komplettieren wurden Patschuli, Wildleder und Zedernholz für die Basisnote gewählt.

Unsere Meinung:

Das Design ist gleich, dafür ist es hier aber blau gepaart mit Silber und sehr passend zum Parfum wie wir beide finden. Das Design spiegelt sich wie bei den anderen Düften in der Verpackung wieder.

Für Chris gefällt uns der Duft am besten. Er hat anfangs einen fruchtigen frischen touch und verliert den auch nie ganz.

Danach kommt noch eine warme Würze hinzu, die sich dann zu einer hölzernen Endnote entfaltet. Ein wirklich schöner männlicher Duft, der nicht zu süß ist, dafür aber eine herbe Unternote hat, die gut zum Mann passt.


Habt ihr die Düfte schon entdeckt, wenn ja wie findet ihr sie und habt ihr als Frau auch schon mal ein Männerparfum getragen?

xoxo eure Gossip-Babsi

Preise:


Alle drei Parfums kommen als individuelle 50ml Düfte, für die Herren als Eau de Toilette und für die Damen als Eau de Parfum Ausführung. Sie sind ab Juni 2017 um 12,99 Euro bei Rossmann, Müller, Amazon, Karstadt und Bipa.at erhältlich.


wallpaper-1019588
Es gibt (kaum) einen falschen Partner
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Advent in Mariazell 2005
wallpaper-1019588
AIDAnova: Riesiges Heckteil wurde ausgedockt
wallpaper-1019588
Schlafstörungen – die besten Tipps
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Eisern durchhalten?
wallpaper-1019588
Stresskekse
wallpaper-1019588
Der Dritte Advent und der Wochenstart