Review – Sleek – Eau La La Liner

Hallo zusammen,
die Liner von Sleek wurden ja ein wenig gehypt, sodass ich nicht widerstehen konnte und sie mir bei nächster Gelegenheit einfach mal kaufen musste. Bei mir eingezogen sind dabei die Farben:

  • Venom
  • Tonic.

Die Liner an sich sind von der Aufmachung her sehr hübsch anzusehen. Die Konsistenz ist buttrig, sodass sie sich gut auftragen lassen. Bestimmt lassen sie sich entsprechend auch gut verblenden.
P1010547P1010548P1010549
Die Swatches sind wirklich sehr schön. Diese beiden Farben habe ich auch bisher noch nicht in meiner kleinen Sammlung an Eyelinern.
Das – in meinen Augen – große Problem an den Linern ist jedoch das Anspitzen. Es sind lose Mienen in einer Plastikhülle. Es gibt keine Halterung, um sie raus und wieder rein zudrehen. Es gibt keinen Spitzer. Somit wird das Anspitzen so einer kleinen Herausforderung. Zudem ist dies auch beim Auftragen problematisch, wenn sich die Miene auf einmal in die Hülle verdünnisiert. Die Liner sind an sich nicht schlecht und man kann mit ihnen Arbeiten. Allerdings sollte man da etwas Geduld haben.
Ende II


wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
Infos zum neuen Film des Machers von Devilman Crybaby
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Klassiker Neon Genesis Evangelion bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
|Rezension| Kira Licht - Lovely Curse 1 - Erbin der Finsternis
wallpaper-1019588
Soweit die Füße tragen - Neue Pololo Chelseas für Herbst und Winter
wallpaper-1019588
Aloha aus Berlin - Racebericht Ironman Hawaii 2019 Frauenrennen
wallpaper-1019588
Little Simz: Botschafterin gefunden