Review – Microcell 2000 Nail Repair Nagellack

IMG_5647

Meine Lieben,

Wie im letzten Post angekündigt folgt nun noch die offizielle Review zum Microcell Nagellack, mit welchem ich meine Nägel die letzten Wochen behandelt habe. Gleichzeitig komme ich damit auch meinem Project 10 Reviews näher und erreiche mit diesem Beitrag meine 3. Review – bleiben noch 7.

Unbenannt-1

Gleich zu Beginn: Bitte entschuldigt die schlechte Bildqualität. Sobald ich die Bilder ohne Tageslicht machen muss, scheitert mein Vorhaben meist gewaltig. Deswegen habt ihr auch schon seit langem keine Augen-Make-Ups mehr von mir gesehen. Schon oft habe ich mich geschminkt und wollte das Ergebnis danach noch mit der Kamera festhalten – doch jedesmal war ich mit den Fotos so extrem unzufrieden (meist wegen den sehr verfälschten Farben) dass ich sie gleich wieder gelöscht habe.

Nail Repair von Microcell 2000

Nail Repair ist speziell für weiche und brüchige Nägel entwickelt worden. Die einzigartige Wirkung basiert auf der Wiederherstellung von Eiweißmolekülen in der Nagelplatte. Dadurch werden geschädigte Nägel gestärkt und vor Einreissen und Splittern der Nagelspitzen geschützt. Schon nach kurzer Anwendungszeit ist spürbar, dass die Nägel fester, widerstandsfähiger und schneller nachwachsen. NAIL REPAIR ist als Glanz- Matt- oder Light-Produkt erhältlich. – Microcell.de

Der Nagelhärter von Microcell sieht aus wie ein stinknormaler Glanznagellack. Und riecht auch danach. Einzig und allein die darin enthaltenen Wirkstoffe unterscheiden ihn enorm von seinesgleichen. Gleich hervorheben möchte ich an dieser Stelle einen seiner Inhaltsstoffe mit dem Namen Formaldehyd, welcher sehr aggressiv wirkt und angeblich sogar krebsfördernd ist. Bezüglich Krebs mache ich mir bei dieser kleinen Menge, die ja nur auf die Nageloberfläche aufgetragen wird, kaum Sorgen. Allerdings verursacht dieser Lack bei einigen Wenigen nach der Anwendung Schmerzen. Falls dies eintrifft würde ich die Behandlung sofort abbrechen. Es wird ausserdem empfohlen, die Nagelhaut bei Anwendung mit einem Fettkörper zu schützen, da der Lack die sensible Haut angreifen und austrocknen könnte. Ich hatte damit glücklicherweise überhaupt keine Probleme.

Von der Konsistenz her ist der Microcell weder zu dick- noch zu dünnflüssig. Auf dem Nagel trocknet der Lack schon nach wenigen Augenblicken. Das Finish ist glänzend.

Die Anwendung ist für eher inkonsequente Beauties fast schon etwas mühsam. Zuerst muss man 2 Tage hintereinander eine Schicht von diesem Lack auftragen. Am 3. Tag entfernt man das Ganze mit einem Nagellackentferner und fängt noch am selben Tag wieder von vorne an. 2 Tage Lack – entfernen – 2 Tage Lack – entfernen – und das ganze 2-3 Wochen lang (in meinem Fall waren es schlussendlich sogar 6 Wochen, da ich nicht ganz so fleissig war).

Ich kann nun, 4 Wochen nach Beendung der Kur mit Microcell aus voller Überzeugung sagen, dass es sich gelohnt hat. Meine Nägel sind, wie bereits beim letzten Update erwähnt, endlich wieder gesund und stark. Ich habe momentan keine Probleme mit einreissenden Nägeln, das Nagelweiss ist auch wieder weiss und gespaltene Nägel habe ich seit der Kur auch keine mehr gesehen. Der Nagel könnte noch etwas stärker sein, doch das kann, wie schon angesprochen, auch gut an meiner eher ungesunden Ernährung liegen. Bezüglich dem versprochenem, schnelleren Wachstum konnte ich persönlich keine Fortschritte feststellen. Diesen Anspruch habe ich aber an den Microcell gar nicht erst gestellt.

Nach der Behandlung wird empfohlen, den Microcell weiterhin einmal die Woche als Unterlack zu verwenden. Da ich aber einerseits etwas kritisch gegenüber der Aggressivität dieses Lackes eingestellt bin und er andererseits als Unterlack nicht vollständig bezüglich Haltbarkeit überzeugt, werde ich damit demnächst schon aufhören. Ich bin gespannt, ob meine Nägel ohne jeglichen Microcell in diesem tollen Zustand bleiben oder sich dieser wieder verschlechtert. Ich halte euch jedenfalls auf dem Laufenden!

Details:

- 12ml kosten 13.50 Euro bei douglas.de

- in der Schweiz meines Wissens leider nicht erhältlich, in Deutschland in dm- oder Müller-Filialen zu erwerben

- Microcell Nagelhärter gibt es als Standard-, Light- (nur 1% Formaldehyd statt 2%) oder matte Version

- die Marke Microcell führt noch viele weitere Produkte im Sortiment der Hand- und Nagelpflege, darunter beispielsweise Handcremen, Feilen oder auch Nagelpflegestifte

IMG_55650

IMG_56566

Endresultat

Fazit: Ich empfehle diesen Lack jedem von euch, der mit einreissenden, weichen und vorallem extrem splitternden Nägeln zu kämpfen hat. All jenen, die ihre Nägel kaum lang kriegen, weil diese schon vorher abbrechen. Natürlich dürft ihr nicht zimperlich betreffend den Inhaltsstoffen sein, da das darin enthaltene Formaldehyd definitiv umstritten ist. Doch meiner Meinung nach gibt’s sicher weitaus schlimmere Dinge, die bestimmt jeder von uns seiner Gesundheit antut. Ich jedenfalls bin vom Microcell restlos begeistert und froh, diesen Lack entdeckt zu haben.

Ergebnis/Effekt: 9/10

Haltbarkeit: 7/10

Textur: 9/10

Auftrag: 5/5

Verpackung: 5/5

Bezugsmöglichkeiten: 1/5 (für Schweizer)

Preis/-Leistungsverhältnis: 5/5

Unterschrift

PS - Unter nachfolgenden Links könnt ihr meine Wochenupdates mit Microcell nachlesen:

Start

Woche 1

Woche 2

Woche 3

Woche 4

Woche 7


wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #053 // free download
wallpaper-1019588
Schoko-Cookie-Törtchen mit Baiser
wallpaper-1019588
Gewalt: Ohne Beipackzettel
wallpaper-1019588
luna. ein fliegenpilz im erdbeerkleid